Dammmassage

Dammmassage: Dammmassage-Öl und Schwangerschaft


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Dammmassage

Eine Dammmassage hat das Ziel, das Gewebe im Damm-Scheiden-Bereich weicher und dehnungsfähiger zu formen. Ab der 34. Schwangerschaftswoche kann mit der Dammmassage begonnen werden, um auf diese Weise einen Dammriss oder einen Dammschnitt bei der Entbindung weitestgehend verhindern zu können. Vor der Massage ist es am besten, wenn die werdende Mutter entspannt und den Damm bei einem warmen Bad vorwärmt. Alternativ kann der Damm auch mit warmen Kompressen auf die Massage vorbereitet werden. Gute Massageöle sollten für die Dammmassage selbstverständlich sein. Die werdende Mutter sollte sich für die Dammmassage in eine angenehme Position bringen und die Finger mit einer ausreichenden Menge Massageöl beträufeln. Eine genaue Anleitung zur Dammmassage geben Hebammen oder Frauenärzte. Fühlt sich anfangs das Gewebe bei der Dammmassage noch straff an, wird es mit jeder Massage des Damms weicher und entspannter und wird so optimal auf die Geburt vorbereitet.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Dammmassage machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Damm | Dammmassage | Dammnaht | Dammriss | Dammschnitt, Episiotomie | Dehydratisierung, Dehydrierung | Depression | Diabetes mellitus | Diaphragma, Scheidenpessar | DNA | DNA-Analyse/DNA-Test | Dopplersonografie | Dopplerverfahren | Down-Syndrom (Trisomie 21) | Dreimonatsspritze | Dreitagefieber, Roseola infantum | DTP-Impfung | Durchfall, Diarrhoe | Durchtritt | Dysplasie des Hüftgelenks


=