Implanon

Implanon: Erfahrungen und Implanon Nebenwirkungen


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Implanon

Ein Implanon ist ein hormonelles Verhütungsmittel, das vom Arzt unter der Haut am Oberarm implantiert wird. Dort wird kontinuierlich der Wirkstoff Etonogestrel vom Implantat abgegeben und erzielt auf diese Weise die gleiche Wirkung wie bei einer Anti-Baby-Pille. Das Implantat verbleibt drei Jahre im Körper und schützt in dieser Zeit vor einer unerwünschten Schwangerschaft, indem es täglich eine bestimmte Hormonmenge freisetzt. Nach diesem Zeitraum wird das Implantat vom Arzt entfernt. Das Verhütungsstäbchen Implanon zählt zu den östrogenfreien Methoden zur Verhütung und schützt vor unerwünschten Schwangerschaften. Implanon schützt nicht vor Krankheiten, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden können.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Implanon machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) | IGeL (individuelle Gesundheitsleistungen) | Ikterus neonatorum, Neugeborenen Gelbsucht | Immunglobulin, Immunglobine | Immunisierung | Immunität | Immunsystem | Impfung | Implanon (Etonogestrel-Implantat) | Implantation, Nidation, Einnistung | In-Vitro-Fertilisation (IVF) | In-vitro-Maturation | Infertilität | Injektion | Inkontinenz | Inkubationszeit | Inkubator | Insemination | Intensivstation, neonatologische Intensivstation | Intrauterine Wachstumshemmung, IUGR | Intrazytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI | Invasiv | In utero, Therapie in utero, fetale Therapie, Pränataltherapie | Ischias-Syndrom, Ischias, Ischias Schmerzen, Ischialgie | Isthmischer Querschnitt | Isthmozervikale Insuffizienz, Muttermundschwäche, Zervixinsuffizienz, Gebärmutterhalsschwäche | ITGT (Intratubarer Gametentransfer) | IVF


=