Insemination

Insemination - Kosten und Insemination Erfolgsquote


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Insemination

Die Methode der Insemination gehört zum Prinzip der künstlichen Befruchtung. Bei der Insemination wird der männliche Samen unter Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel in die Gebärmutter eingebracht. Bei einer homologen Insemination werden dazu die Spermien des Partners verwendet, während die heterologe Insemination mit Spendersamen erfolgt. Die Insemination wird dann eingesetzt, wenn die Zeugungsfähigkeit des Mannes durch zu wenige oder zu unbewegliche Samen eingeschränkt ist. Durch die Insemination können die Samen des Mannes schneller und in einer größeren Dichte an die Eizelle der Frau andocken, so dass die Möglichkeit einer Schwangerschaft erhöht wird. Oftmals wird die Insemination mit einer hormonellen Stimulierung bei der Frau gekoppelt. In der Regel wird die Samenübertragung in die Gebärmutter mittels der intrauterinen Insemination durchgeführt. Das Sperma wird im Labor aufbereitet und dann in die Gebärmutter der Frau eingebracht.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Insemination machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) | IGeL (individuelle Gesundheitsleistungen) | Ikterus neonatorum, Neugeborenen Gelbsucht | Immunglobulin, Immunglobine | Immunisierung | Immunität | Immunsystem | Impfung | Implanon (Etonogestrel-Implantat) | Implantation, Nidation, Einnistung | In-Vitro-Fertilisation (IVF) | In-vitro-Maturation | Infertilität | Injektion | Inkontinenz | Inkubationszeit | Inkubator | Insemination | Intensivstation, neonatologische Intensivstation | Intrauterine Wachstumshemmung, IUGR | Intrazytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI | Invasiv | In utero, Therapie in utero, fetale Therapie, Pränataltherapie | Ischias-Syndrom, Ischias, Ischias Schmerzen, Ischialgie | Isthmischer Querschnitt | Isthmozervikale Insuffizienz, Muttermundschwäche, Zervixinsuffizienz, Gebärmutterhalsschwäche | ITGT (Intratubarer Gametentransfer) | IVF


=