Orchitis

Orchitis - Symptome und Behandlung der Orchitis (Hodenentzündung)


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Orchitis

Eine Orchitis ist eine Hodenentzündung, die häufig durch Viren oder Bakterien ausgelöst wird. Nur selten tritt sie isoliert auf, meist geht die Orchitis mit einer Entzündung der Nebenhoden (Epididymitis) einher. Eine Hodenentzündung kann ein- oder beidseitig auftreten und verläuft bei jedem Betroffenen unterschiedlich. Typische Symptome für eine Orchitis sind Fieber und Schmerzen sowie allgemeine Krankheitsanzeichen. Die Hoden sind angeschwollen und die Haut über dem Hodensack zeigt sich gerötet. Die Therapie bei der Orchitis richtet sich nach dem Auslöser. So können unterstützende Maßnahmen wie Kühlung, Hochlagerung und Bettruhe in Frage kommen, in Kombination mit einer medikamentösen Therapie.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Orchitis machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


O-Beine Baby und Kleinkind | Oberhaut, Epidermis | Objektpermanenz | Ödem | Offene Wirbelsäule, Wirbelspalt, Spina bifida | Ohrenschmalzpfropf | Oligospermie, Oligozoospermie | Orchidopexie | Orchitis | Östrogen | Ovar, Ovarien, Eierstock | Ovulation, Follikelsprung, Eisprung | Ovum, Eizelle | Oxytocin


=