Zotten

Zotten und Chorionzotten


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Zotten

Der Begriff Zotten steht nahrungsbedingt für kleinste Ausstülpungen der Dünndarmschleimhaut. Sie ermöglichen hier, dass sich die Oberfläche der Schleimhaut um ein Vielfaches vergrößert und so die Resorption optimiert. Resorption ist die Abgabe der mit der Nahrung aufgenommenen und im Dünndarm verdauten Stoffe ans Blut.
Im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft werden als Zotten, beziehungsweise Chorionzotten jene bezeichnet, die sich in die Gebärmutterschleimhaut einsenken und den fetalen Anteil des Mutterkuchens (Plazenta) bilden.



 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Zotten machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Zangengeburt | Zeichnen | Zervix | Zervixcerclage | Zervixinsuffizienz | Zervixschleim | Zeugung | Zona pellucida | Zotten | Zottenhaut | Zuckerkrankheit | Zwillinge | Zyklus | Zyklusmonitoring


=