Hund oder Katze in einem Babyhaushalt?

D

deleted 37162

Guest
Hallo zusammen,

ich kann mich irgendwie nicht entscheiden, ob ich bei einem Baby eine Katze oder einen Hund adoptieren soll... Ich mag eigentlich beides und so wie man auf Youtube sieht, befreudet sich kleine Menschen schnell mit allen Haustieren. Finanziell scheint der Unterschied auch nicht zu groß zu sein. Zum Beispiel ein Hundeschlafplatz kostet schon über 50-60 Euro. Ein Katzenbaum auch...
Also was für haustier würdet ihr empfehlen und warum?

Danke für eure Erfahrungen und hilfreiche Tipps

Beste Grüße
 

schneckenhaus

Mitglied
Tiere sind generell teuer. Wenn schon der Schlafplatz ein finanzielles Problem darstellt, würde ich von der Adoption eines Tieres absehen. Natürlich finde ich es auch schön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen dürfen. Man darf aber nicht vergessen, dass Tiere nicht zur Belustigung von uns Menschen da sind, sondern auch in ihren Bedürfnissen ernst genommen werden wollen. Hunde und Kinder sollte man zudem niemals unbeaufsichtigt alleine lassen. Da kommt auf die Eltern also einiges an Mehrarbeit zu!

Der Schlafplatz von unserem Hund ist hat nur ein paar Euro gekostet, weil ich ihn selbst genäht habe. Am teuersten sind bei uns die Kosten für hochwertiges Futter und für den Tierarzt. Tierarztrechnungen können schnell in die hunderte, aber im worst case auch mal in die tausende Euro gehen.
 

OksanaK

Neues Mitglied
Ich war immer für Hunde!Aber mein Kind wollte einen Kater,und jetzt sind diese die besten Freunde!
 

goldenerdrache

Neues Mitglied
ich glaube nicht, dass Katzen und Babys gut miteinander auskommen...Katzen wollen oft ihre Ruhe und Kleinkinder können oft sehr grob sein...und die Katze zögert nicht, zurückzuschlagen, wenn man ihr etwas tut...da kann es sein, dass das Kind dann den ein oder anderen Kratzer im Gesicht haben wird.
Ein Hund, der ruhig und geduldig ist, ist da meiner Meinung nach die bessere Wahl.
 
Oben