Nackt zuhause

Grisu87

Neues Mitglied
Dir freuen uns schon sehr auf den Urlaub, bin gespannt wie das wird. Wenn wir uns im Wohnwagen umziehen ist sie eigentlich immer recht entspannt und zuhause ist sie dann wieder total darauf bedacht dass niemand was sieht..
 

HugoGold

Aktives Mitglied
Dass sie in der eigenen Familie Probleme hat, finde ich ungewoenlich! Wenn es um fremde Männer geht, die bei jungen Mädchen interessiert gucken, kann man natuerlich verstehen, dass das den Mädels mal zu viel wird! Vor allem, wenn sie schon rasiert sind!
 

Anika.A

Namhaftes Mitglied
FKK ist eine sehr schöne und auch fördernde Sache im Hinblick auf Selbstbewustsein und Körpergefühl.
Wer nicht davon überzeugt ist, wird eventuell durch gleichaltrige direkt vor Ort mitgezogen sich auch mit zu entblößen oder es wird gänzlich abgelehnt?! Zwingen als Eltern ist Sinnlos und auch nicht angebracht (Selbstbestimmung)-meine pers. Meinung
LG
 

Dundi74

Neues Mitglied
Hey, vielleicht hilft dir meine Antwort. Ich erinnere mich, dass unsere Eltern mit uns auch auf einen FKK Campingplatz gefahren sind und meine Mutter und mein Vater an jedem See und im Garten nackt lagen. Auch alle anderen auf dem Campingplatz waren nackt und wir Kinder waren halt dabei. Als ich in die Pubertät kam, hatte ich eine Bikini Hose an und war auch auf jedem Urlaubsfoto immer oben ohne zu sehen. Aus heutiger Sicht, jetzt bin ich schon über 40, finden meine Schwestern und ich es einfach nur unangenehm.
selbst im Supermarkt auf dem Campingplatz waren die Leute mit T-Shirt bekleidet und ohne Hose. Auf dem Volleyballplatz nur nackte Leute. Grundsätzlich ist nichts gegen Nacktheit einzuwenden, aber Kinder können nicht für sich sprechen und müssen alles mitmachen, was die Erwachsenen machen. Der Körper ist auch etwas intimes, und auch Kinder haben ein Recht darüber zu bestimmen, wem sie ihren Körper zeigen möchten. Außerdem ist man auch gezwungen, andere nackte Leute anzuschauen, auch wenn diese oft nicht sehr appetitlich aussehen. und das schon gar nicht aus Kindersicht, aus der schon alle über 25 uralt sind. außerdem werden Kinder oft von geilen Männern angesehen. Ich finde das muss man auch mal so betrachten. Deshalb möchten die Kinder oft etwas anhaben, denn sie spüren das ja auch. Außerdem ist gegen einen hübschen Bikini nichts einzuwenden, wenn die Kinder älter sind können sie sich frei und bewusst dazu entscheiden, so wie ihr auch.
liebe Grüße!
 

Dundi74

Neues Mitglied
hey,
jetzt melde ich mich noch mal zu Wort… Es geht ja gar nicht ums strafbar machen, oder umbedingt ob fremde Leute Fotos machen. Nur wie gesagt auch oben schon beschrieben, kommen Kinder in ein Alter, in dem es ihnen vielleicht peinlich ist und sie sich auch von den Ideen der Eltern abgrenzen wollen.
Natürlich ist unsere Gesellschaft mit ihren ganzen Konstrukten oft seltsam. Aber die Kinder oder Jugendlichen leben nun mal in einer anderen Lebenswelt, haben ihre eigenen Freunde, entwickeln andere Maßstäbe. Es wurde ja auch ursprünglich im Forum geschrieben, dass die ältere Tochter oft zickig ist und sie ist vermutlich jetzt in dem Alter, wo sie sich vielleicht nicht mehr nackt zeigen möchte oder auch vielleicht nicht ihre ganze Familie zu Hause nackt sehen möchte. Ich denke schon, dass wenn Eltern noch weiterhin mit ihren Kindern in den Urlaub fahren möchten oder auch ein friedliches Zusammenleben zu Hause möchten, Kompromisse eingehen müssen.
( ich stelle mir gerade vor wenn die Tochter mit ihren ganzen Freunden immer nackt rumlaufen würde und die Eltern das nicht wollen würden )
Wenn die Tochter dabei ist und das eben nicht möchte muss man den Kompromiss für diese Zeit eingehen und dann eben nicht mehr FKK Urlaub machen oder zu Hause nackt rumlaufen. Die Tochter ist ja minderjährig und kann nicht einfach ausziehen.
Es ist ja nun auch so, wenn man Kinder bekommt kann man plötzlich auch nicht mehr den Fernseher permanent laufen lassen mit irgendwelchen Filmen, dann muss man auch Rücksicht nehmen auf die Entwicklungsphasen. Es ist ja auch nichts für immer :) LG
 
Zuletzt bearbeitet:

tanja44

Namhaftes Mitglied
auf der anderen seite zicken kids öfter mal und da kann man auch nicht immer nachgeben zähneputzen zum beispiel

und fkk ist für kinder auch gut irgendwas lief bei dir da wohl nicht richtig dundi74

aber normal sind fkk kids selbstbewusster und stehen zu ihren körper
 

Grisu87

Neues Mitglied
Der Körper ist auch etwas intimes, und auch Kinder haben ein Recht darüber zu bestimmen, wem sie ihren Körper zeigen möchten. [...] Außerdem ist gegen einen hübschen Bikini nichts einzuwenden, wenn die Kinder älter sind können sie sich frei und bewusst dazu entscheiden, so wie ihr auch.

Dem kann ich so auch zustimmen, sie soll doch machen was sie möchte, aber wir möchten halt auch mal unsere Vorliebe ausleben. Und da drei von uns FKK möchten und eine nicht, ist unser Kompromiss, Stellplatz textil und Strand dann FKK, aber auch da kann sie das machen was sie möchte. Sollte sich da jemand beschweren, dass sie was an hat würden wir da natürlich auch zu Ihr stehen und nicht sagen, sie solle sich ausziehen.
Und Fotos sind bei uns natürlich auch tabu.
Ihr Verhalten können wir aber auch manchmal nicht deuten, wie oben gesagt ist sie beim Umziehen im WoWa immer recht entspannt, beim letzten Urlaub saß sie dann auch länger mal oben ohne da als man sich beim Umziehen unterhalten hat. Wenn ich in der Situation wäre, dass es mir unangenehm ist würde ich mir ja möglichst schnell was überziehen ...
 

HugoGold

Aktives Mitglied
Im Sport und in der Musik etc. können Kinder auch nur was werden, wenn die Eltern drauf achten, dass geübt bzw. trainiert wird!
 

Dundi74

Neues Mitglied
Vollkommen richtig, Kinder zicken mal, aber eine Jugendliche kann man nun mal nicht mehr mit einem Kind vergleichen das beim Zähneputzen rumzickt. Jugendliche sind eigentlich schon fast erwachsene Menschen und haben eigene Lebensvorstellungen die man respektieren muss.
und klar kann eine 13-jährige zu ihrem Papa ins Bett kuscheln kommen, aber es verhält sich doch ganz anders wenn jetzt die Eltern darauf bestehen würden zu einer 13-jährigen ins Bett zum kuscheln zu kommen. Die Eltern haben doch eine ganz andere Rolle.
Kinder sind in einem Abhängigkeitsverhältnis und deshalb müssen Eltern auf ihre Kinder Rücksicht nehmen und ihren privaten persönlichen Bereich, zum Beispiel ihren Körper schützen. ( Das Kind hat dieses Recht von Geburt an, so steht es auch im Grundgesetz)
also zum Thema zurück: wenn eine 13-jährige ihre Eltern nicht nackt sehen will und sich selber nicht nackt zeigen möchte, dann muss sie das auch nicht.

natürlich gehen hier einige Meinungen auseinander, aber es geht ja nicht um die Meinung der Personen hier, sondern es geht um die Meinung der 13-jährigen Tochter. Und wenn diese nun mal die Eltern nicht nackt sehen möchte und sich nicht nackt zeigen möchte, dann muss man diese individuelle Person respektieren.

Diesen Sachverhalt mit Zähneputzen oder mit Klavier üben zu vergleichen ist irgendwie unpassend.

Übrigens hat ja die Fragestellerin eine gute Lösung gefunden, einen Textilbereich und die Tochter muss ja nicht an den FKK Bereich gehen. Das klingt doch sehr gut! LG
 
Zuletzt bearbeitet:

HugoGold

Aktives Mitglied
Bis 18 haben die Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht! Aber in den meisten FKK-Ressorts dürfen sich Minderjährige was anziehen! Also sollte man das nicht soo hochhängen!
 

Dundi74

Neues Mitglied
Ja, wenn sie nach 1666BGB das Kindeswohl (seelisch, körperlich…) nicht verletzen.
wie gesagt, Eltern können natürlich machen was sie möchten mit ihren Kindern. Aber wenn Eltern eine gute Beziehung mit ihren Kindern haben möchten, dann nehmen Sie auf die Wünsche/Bedenken, gerade wenn es um Intimität geht, ihrer Kinder/Jugendlichen! Rücksicht. natürlich kann jeder machen wie er möchte, aber dann werden die Jugendlichen halt einfach nicht mehr mit in den Urlaub fahren oder sich bei gesunder Entwicklung gegen ihre Eltern auflehnen.
Mir wäre das nackt rumlaufen dafür nicht wichtig genug:) LG
 

HugoGold

Aktives Mitglied
Wenn Jungen mit FKK aufwachsen "reagieren" sie auch nicht mit 16 oder 17! Das Problem ist eher der fehlende Respekt vieler Jugendlicher den Eltern gegenüber!
 

tanja44

Namhaftes Mitglied
selbst wenn jungs reagieren dann schon mit 11 oder 12 aber da ie ihren Körper kennen und mit FKK grossgeworden sind finden sie das nicht schlimm zeigt nur das alles gesund ist bei ihnen
 

Michael

Aktives Mitglied
Hallo Zusammen,
wir sind als Familie nicht mehr ganz so jung wie ihr und sind bei der Suche nach den Schlagwörtern eher zufällig auf dieses Forum gestoßen. Nach einem kleine Gespräch mit meiner Frau haben wir uns dann doch entschlossen hier einen Beitrag einzustellen. Vielleicht hilft er euch ja und trifft bestimmt grundsätzlich bei den Themen FKK und Nacktheit in der Familie zu. Wir hatten so den Eindruck, dass hier viele schreiben ohne selbst die Erfahrung gemacht zu haben. Die, die es änderst erlebt haben, mögen uns die Bemerkung nachsehen.
Unsere beiden Jungs werden dieses Jahr 19 und 17. Wir beide sind schon mit FKK von klein an in den 70 Jahren aufgewachsen. FKK war selbstverständlich. Sommerurlaube über 4 bis fast 6 Wochen im Camper im Süden. (Keine Ahnung wie dies möglich war). Durchgängig nackt von der ersten bis letzten Minute. Unsere Grosseltern wüssten schon Bescheid und waren auch ganz locker. Die Mitgliedschaft im FKK Verein kam dann von selbst. Die Geschichten meiner Frau und mir verlaufen hier nahezu gleich. Wir haben also alles erst selbst und dann mit unseren Jungs erlebt.
Natürlich reagieren Jungs beim FKK. Das ist aber vollkommen unwillkürlich solange sie nicht manipulieren. Auch mir ging es so als Junge. Das ist ganz normal. Beim Frühstück unter dem Tisch, beim Lesen oder auch beim Abtrocknen. Ich empfehle das Lesen eines guten Biobuches um die Ursache und Wirkung zu verstehen. Nach 3 bis 10 Minuten klingt das genau so schnell ab, wie es kam. So lange verhält man sich einfach ruhig oder dreht sich weg. Natürlich wird es gesehen. Das haben wir bei unseren Jungs auch. Aus eigener Erfahrung kann ich nu sagen, dumme Bemerkungen oder Fremdschämen ist nicht hilfreich. Wir haben beiden erklärt, dass sie sich nicht schämen müssen, im Kreis der Familie schon gar nicht und ich dies ebenso hatte. Der Effekt verschwindet nach ein paar Monaten.
Meine Frau und ich sind also mit FKK aufgewachsen und fanden es als Kinder einfach klasse keine Kleidung zu tragen. Es war vollkommen normal. Nach dem Urlaub, damals bei mir Zuhause in der elterlichen Dachgeschosswohnung, war es dann gerne noch sehr warm. Wir haben dann einfach auch hier auf die Kleidung verzichtet. Es kann mir bis heute niemand logisch erklären warum man einen ganzen Urlaub 24/7 konsequent zusammen nackt verbringt und man dann zuhause etwas anziehen soll. Wer Dachwohnungen kennt, weiss wovon ich schreibe. Sobald es frischer wurde hat man sich dann wieder etwas angezogen.
Irgendwann wollte ich dann natürlich nicht mehr. Um es klar zu sagen, ich fand FKK einerseits klasse konnte dies aber natürlich auf keinen Fall zugeben. Ich habe mich natürlich auch geschähmt und war verunsichert. Ich hätte mich am liebsten gedrückt und war gleichzeitig über mich selbst verärgert weil ich gerne zum FKK gegangangen wäre. Meine Eltern haben einfach kurzen Prozess gemacht entgegen der ganzen lustigen Erziehungsratgeber und dem interessanten Verweis auf die Rechtsprechung. ( Ich bin übrigens Jurist und werde hier keine niedrigschwellige akademische Diskussion beginnen. ) Mir wurde einfach gesagt, dass sie möchten dass ich mitgehen, ich aber alternativ bei den Grosseltern bleiben kann. Das Urlaubsziel wird nicht geändert. Ich habe mich dem Wunsch gebeugt. Nach der Tordurchfahrt hatte ich dann die Hoffnung man würde übersehen, dass ich meine Hose anbehalte. Eine Minute später war auch dies geklärt und habe mich von ihr getrennt. Und, oh Wunder, es war klasse. Ich brauchte nur die Ausrede, dass ich mit in den FKK Urlaub musste und ich nichts tragen durfte. Beides stimmte natürlich, aber ich musste natürlich auch niemand sagen, dass ich den nackigen Urlaub toll fand. Ich glaube meine Eltern wussten es dennoch. Übrigens, nach wenigen Sekunden für gewohnte FKKler oder 1 - 2 Stunden für Neulingen ist das Nacktsein vollkommen normal. Wir geben Neuen den Tipp nur möglichst konsequent nackt zu bleiben sofern es die Temperatur zulässt. Also am besten 24/7.

Meine Frau und ich haben uns dann auch beim FKK im Verein kennengelernt. Das sich das textilfreie Leben bei entsprechender Tempertur auch zuhause vorsetzte kann sich wohl jeder vorstellen. Und wir haben es sehr genossen.
Uns war klar, dass wir unsere Einstellung und die Vorzüge, die sich daraus ergeben auf jeden Fall auch unseren Kindern weitergeben wollen. Hier sind wir natürlich trotz FKK Verein, Urlauben und Nacktheit zuhause im Sommer auch irgendwann mit der Pupertät konfrontiert worden. Gleiches Problem nur andere Rolle. :)
Zum Glück hat es bei uns mit mehr oder weniger Zureden und vor allem absoluter Offenheit geklappt. Kurz bevor unser Grosser dann abspringen konnte hat er dann seine Freundin kennen gelernt. Diese hatte auch schon als Kind etwas Kontakt mit textilfreien Urlauben. Und siehe da, da wir ganz offen alle damit umgehen, stand eines Tages letztes Jahr die Frage im Raum was wir machen. Um es kurz zu machen, unser Jüngerer hatte dann auch eine Freundin und beide Mädels sehen dies deutlich lockerer als die Jungs. Da durften unsere Jungs natürlich nicht plötzlich schüchtern sein. :) So kam es dann letztlich, dass wir erst einmal mit beiden Eltern reden und dann ein deutlich größeres Mobilhome auf dem Platz in Südfrankreicj mieten durften, dass jedes Pärchen sein Zimmer hatte. Nach drei Wochen gemeinsamen nacktem Urlaub haben sich unsere vier Mitreisenden gegenseitig überboten uns zu sagen, wie klasse sie FKK finden und sie sich gar nichts anderes mehr vorstellen können. Textilfreie Aufenthalte bei den heißen Tagen letztes Jahr zuhause mit allen zusammen waren dann plötzlich ganz selbstverständlich wie in der Zeit als sie noch klein waren. Unsere Sauna und der kleine Pool im Garten begünstigen dies natürlich. In diesem Sinn können wir alle nur ermutigen hier nicht nachzugeben. Ihr lebt nur einmal. FKK klasse. Genießt es. Die meisten eure Kinder, sofern sie damit aufgewachsen sind, sehen es bestimmt auch so, können es aber nicht zugeben. Bietet Ihnen eine Wahl an, bleibt aber selber bei dem was ihr möchtet. Dann seid ihr eben nackt und sie laufen im Pulover bei 35 Grad zuhause herum. Im Sommer geht es dann halt zu Oma, wenn sie nicht wollen. Mit Nachdruck anbieten würde ich es auf jeden Fall. Und mitgehen heißt auch konsequent nackig machen. Kein Kompromis bei Teilnahme. Ihr werdet euch untreu und für die anderen FKKler und vor allem textilfreien Jugendlichen sind eure eine Zumutung bis Belastungsprobe. Also bleibt mit den euren angezogenen bitte weg, sofern es keine andere Lösung gibt.
Wir genießen auf jeden Fall unser textilfreie Leben und Urlaube sofern es die Temperatur zulässt und freuen uns mächtig über unsere Jungs und deren Freundinnen, dass sie offensichtlich auch Spass daran haben.
Anbei, wir wissen, dass jeder Erziehungsstil, auch unserer nicht "der Richtige" ist. Den wahren einzigen gibt es nicht. Er ist vielleicht auch nicht optimal, aber der Erfolg gibt uns in unserer Familie recht. Bei uns geniert sich niemand, wir lieben alles FKK und freunen uns schon auf die warmen Tage wenn wir endlich wieder die Klamotten weglassen können
 
Oben