Problem -  Phimose

Marie_Mum

Neues Mitglied
Guten morgen,
bei meinem zwölfjährigen Sohn wurde schon als Baby festgestellt das er eine Vorhautverengung hat. Letzte Woche haben wir eine Routineuntersuchung machen lassen, und da wurde uns eine Salbe aufgeschrieben mit der wir eine Dehntherapie durchführen sollen. Falls das nicht klappen sollte wird er vermutlich beschnitten, und das möchte er absolut nicht, was ich aber auch verstehen kann, und ich möchte es auch nicht.

Besteht eine realistische Chance auf Erfolg mit der Dehntherapie? Falls jemand von euch Erfahrung damit hat.
 

tanja44

Namhaftes Mitglied
hab die erfahrung das dehnen das problem nur rauszögert wenn nicht mehr gedehnt wird verengt es sich oft wieder

was habt ihr gegen beschneidung
 

Anika.A

Namhaftes Mitglied
Hallo
Salben und Dehntherapie sind langwierig und in dem Alter fast aussichtslos.
Eine Beschneidung ist nichts außergewöhnliches und auch in dem Alter auch ratsamer-meine Meinung.
Er müsste es dann selber dehnen und in dem Alter mit einer Phimose und dazu noch Erektion dazu bei der Dehnübung !!!
 

nina_1987

Aktives Mitglied
Merkwürig. Bei meinem Sohn wurde auch mit 12 eine verspätete Vorhautverengung festgestellt.
Auch wir haben mit einer Salbe und warmem Badewasser gedehnt.
Mittlerweile ist er beschwerdefrei.
Eine Operation sollte meiner Meinung nach immer verhindert werden, wenn es Alternativen dazu gibt.
 

Julia39a

Neues Mitglied
Folg doch erstmal dem Rat des Arztes. Beschneidung ist unwiderruflich. Nur wenns nicht anders geht und der Arzt es unbedingt anrät. Die konventionelle Therapie wird i.d.R. und meines Wissens nach erstmal eher probiert
 

nadinemm

Neues Mitglied
Merkwürig. Bei meinem Sohn wurde auch mit 12 eine verspätete Vorhautverengung festgestellt.
Auch wir haben mit einer Salbe und warmem Badewasser gedehnt.
Mittlerweile ist er beschwerdefrei.
Eine Operation sollte meiner Meinung nach immer verhindert werden, wenn es Alternativen dazu gibt.

Dem kann ich nur zustimmen, grade wenn der Arzt sogar Erfolgschancen sieht
 

Anika.A

Namhaftes Mitglied
Ich bin ja für viele die unbarmherzige Mom-aber ständig Salben u. Dehnen+andauerndes hervorrufen einer dabei entstehenden Erektion oder Dehnschmerz-da lieber die OP. Aber da das ja bei uns nicht so verbreitet ist, das andere Aussehen des Penis bei anderen einen Unmut oder gar Scham entstehen lässt-da ist die Salbmethode natürlich voll ok?!
Aber das müssen ja alle selbst entscheiden.
Das ist kein Angriff,nur meine absolut pers. Meinung!
Danke und schönes WE
 

nina_1987

Aktives Mitglied
@RiekeLo Was stimmt mit dir nicht?
Wo herrschen hier Aggressionen?
Wer unterstellt wem irgendwas von mangelnder Hygiene oder sonst was?

Einen Vorschlag für dich: wenn du dich hier nicht konstruktiv äußern kannst, lass es bitte bleiben!
 

Anika.A

Namhaftes Mitglied
Hallo
und ob es da zu Erektionen kommt. Es sei denn,das die VH so eng ist , das bei den Dehnversuchen Schmerzen entstehen und da geht dann eigentlich nichts mehr-auch nicht bei dem Betroffenen!
 

Marie_Mum

Neues Mitglied
Natürlich macht er die Therapie selbst. Für ihn wäre es mehr als nur unangenehm wenn jemand dabei wäre. Und falsch machen kann man da nicht sowieso nicht viel.
 
Oben