Frage -  Sind wir überversichert ?

Smilie

Moderatorin
Teammitglied
Da mal wieder am Ende vom Geld noch sehr viel Monat über ist habe ich mal alle regelmäßigen Ausgaben aufgeschrieben und bin mir nicht sicher ob wir nicht einfach zu viele haben.


Wir haben jeder eine Lebensversicherung, meine kostet 75 Euro im Monat, meinem Mann seine 20 Euro (da er sie später abgeschlossen hat.
Dann kommen noch private Krankenversicherung von meinen Kinder und mir dazu für 20 Euro monatlich (Brille/Heilpraktiker/Zahnersatz....)
Riester Rente 156 Euro
Eine Sachversicherung von 107 Euro und eine Krankenversicherung von meinem Mann für 30 Euro. Dann ist noch eine Unfallversicherung für 20 Euro von meinem Mann dabei.

Jährlich die Sachen habe ich jetzt nicht rausgesucht, aber das müßte das Auto sein, die Rechtsschutz und die Haftpflicht.



-------

Ich denke wir haben irgendwie den Überblick verloren :sn7
Habt ihr auch so viele Versicherungen ? Oder welche sind sinnvoll und welche eher nicht ?
 

mayasophie

Aktives Mitglied
Da bin ich ja mal gespannt was da für Antworten kommen

Ich glaube nämlich auch das wir viel zu gut versichert sind.

Also wir haben : ein Paket da ist Hausrat, Rechtschutz, Unfall und Haltplicht für die ganze Familie drin

Rentenversicherung für mich , Lebensversicherung, Berufsunfähigkeit, Krankenversicherung für mich und die Kinder

Aber das ist noch nicht alles Berufsunfähigkeit Lebensversicherung private Krankenzusatzversicherung für meinen Mann
natürlich kommen da noch zwei Autos dazu....

Also auch bei uns ist am Ende des Geldes noch sehr viel Monat übrig...
 

Anoula

glückliche Mami
also ich weiß das eine unfallversicherung oft sinnlos ist aber das muss man dann mal mit jemandem besprechen der sich richtig gut auskennt meine hebamme hat ihre nach einem gespräch mit einem versicherungsprofi abgeschafft weil sie nur geld kostet und ansonsten so gut wie sinnlos ist...
bei der krankenversicherung kann man viel geld sparen ich wechsel meine nun und das macht 60 euro im monat aus...
hausrat fällt auch oft teuer aus da muss man sich mal im internet schlau machen ich habe in meiner wohnung 240 im jahr gezahlt für eine versicherungssumme von 50000 euro das ist viel zu viel geld für zu wenig leistung wenn ich nun wechsel und das ganze auf mein haus anpasse zahle ich bei der neuen 240 euro im jahr für 150000 euro!
wenn die lebensversicherung zu teuer wird kann man diese in der regel auch runtersetzen da sie sich automatisch um einen gewissen %satz erhöht die von meinem mann kostet uns mittlerweile auch schon 100 euro das ist zuviel auch wenn ich dann nachher mehr rauskriege...
rente habe ich keine ahnung ich habe nur eine kleine die 5 euro im monat kostet da ich ja hausfrau bin und die von meinem mann kostet 60 euro...
vergleichen is halt echt super wichtig dafür gibts aber tolle internetseiten die das kostenlos anbieten und euch zeigen wie günstig es wriklich sein könnte!

lG Anna
 

RASselbande

Namhaftes Mitglied
Also unser Finanzberater hat mal gemeint, dass es drei Versicherungen gibt, die man unbedingt haben sollte: Haftpflicht, Berufsunfähigkeit und Hausrat. Gerade die BU ist sehr teuer, kostet mich mittlerweile 120 Euro im Monat, meinen Mann ca. 100, ABER: mein Mann könnte evtl. schon bald in den "Genuss" der BU kommen, so dass wir heilfroh sind, diese abgeschlossen zu haben, ansonsten wären wir aufgeschmissen. Dann haben wir noch private RV (beide), Hundehaftpflicht, Kfz-Versicherung, Rechtsschutz, Zahnzusatzversicherung (mein Mann), Unfallversicherung (beide) - da muss man halt abwägen, was man braucht. Z.B. habe ich Top-Zähne, da wäre ne Zahnversicherung rausgeschmissenes Geld. Mehr fällt mir im Moment nicht ein, reicht aber auch. Unser Finanzberater ist unabhängig und von daher sucht er uns immer die günstigste Versicherung raus und datet das auch jährlich ab. Bei der KV bin ich bei der günstigsten in Bayern, da ich auf keine Extra-Leistungen angewiesen bin. Mein Mann muss da schon eher gucken (Akupunktur wegen Migräne) und hat da die entsprechend günstigste genommen.

Übrigens machen wir das so, dass wir sämtliche Beträge, die nicht monatlich abgebucht werden, auf den Monat runterrechnen und monatlich auf ein Tagesgeldkonto überweisen. Wird der Betrag dann von der Versicherung vom Giro abgebucht, holen wir uns das Geld vom Tagesgeld wieder. So gibt es auf dem Giro keine Engpass, wenn im Januar allen Versicherungen einfällt, die Beiträge abzubuchen.

Wir haben uns eine Excel-Tabelle angelegt, wo all unsere Einnahmen und Ausgaben auf den Cent und auf den Monat runter- oder hochgerechnet drin stehen. So haben wir immer den Überblick, wo unser Geld bleibt.
 

erklärbär

Aktives Mitglied
Übrigens machen wir das so, dass wir sämtliche Beträge, die nicht monatlich abgebucht werden, auf den Monat runterrechnen und monatlich auf ein Tagesgeldkonto überweisen. Wird der Betrag dann von der Versicherung vom Giro abgebucht, holen wir uns das Geld vom Tagesgeld wieder. So gibt es auf dem Giro keine Engpass, wenn im Januar allen Versicherungen einfällt, die Beiträge abzubuchen.

...finde ich eine hervorragende Lösung. So hat man die hohen Kosten in 12 Teile aufgesplittet und kommt dazu noch in den Genuß der Rabatte die man bei jährlicher Zahlweise erhält...


Bei uns kommen Lebensversicherung für mich, Rechtschutz, Hausrat, Familienhaftpflicht, Krankenzusatzversicherung für die Kinder, Unfallversicherung für alle, 2x KFZ-Haftpflicht, Tierhalterhaftpflicht auf insgesamt ungefähr 1700,00€ im Jahr. Ich hab dafür aber den Sommer über auch alle Versicherungen überprüft und Preis-Leistung verglichen. Dann haben wir einige gewechselt.

Man sollte immer mal bei seiner Versicherung nachfragen, ein Beispiel für verschenktes Geld:

Meine KFZ Haftpflicht kostete jährlich knapp 800€. Weil ich die Versicherung wechseln wollte ( habe eine gefunden da kostet das gleiche nur 350€ ), habe ich bei der Versicherung angerufen und nach meinem Schadenfreiheitsrabatt gefragt. Die Beraterin meinte dann "...oh, der Vertrag ist ja schon 3 Jahre alt, da schauen wir mal was passiert wenn wir den neu einstufen...". Am Ende hätte ich für den gleichen Vertrag nur noch knapp 600€ bezahlt, nur weil sozusagen das Vertragsdatum erneuert worden wäre. Lohnt sich also manchmal einfach mal laufende Verträge zu überprüfen und nachzufragen. :zwinker:


:bye:
 

funkydanny

Aktives Mitglied
Es gibt Finanz- und Versicherungsmakler , die rechnen dir einiges vor und sagen auch was nicht unbedingt nötig ist und ob die Versicherungen wirklich auf euch zugeschnitten sind .
Diese Sache finde ich sehr gut , wenn man denen vertraut
 

vanillabee

Namhaftes Mitglied
haftpflicht für alle ca. 76€/jahr, hausrat 74€/jahr, Rentenfonds p.p. 55€/monat, berufsunfähigkeitsvers. bekommen wir beide nicht (spart ungemein...haahaa)
zahnzusatzvers. ist meiner meinung nach sinnlos, die 10€ im monat kann man auch so auf die seite packen, da diese versicherungen meist 'nur' den kk-anteil verdoppeln. unfallversicherungen nur für die kids, unsere gekündigt weil zu teuer und unnütz. sucht euch einen UNABHÄNGIGEN berater, der alles mal checkt und gleich kostengünstige alternativen aufsagt.
 
U

UserE

Guest
Wir bezahlen auch recht viel im Monat

BU für meinen Mann 110 Euro
Riester momentan für beide noch 64 Euro
Private KV mit Krankengeldausgleich für Männe 60 Euro
Risiko LV 10 Euro
Sparplan mit Invalidenvers. usw für Mika 50 Euro


Hausrat und Haftpflicht weiß ich grade nicht, ist ab JAnuar alles neu.

Wir haben dieses JAhr alles umgestellt und sind sehr zufrieden, sind auch bei einem Vers-MAkler
 

gandal

Neues Mitglied
Ja, bin auch gerade auf der Suche nach einer Einsparungsmöglichkeit. Was ich gemerkt habe,. du bekommst zwar alles billiger, aber es fehlt dann an Leistung. ICh denke wir haun die Lebensversicherungen alla Riester raus, die bringt sowieso keine Erträge.
 

gandal

Neues Mitglied
so, hab riester gekippt, vertreter hat geheuelt, habe auch gerade etwas recherche betrieben wegen kinderunfallversicherung- scheint nicht die beste wahl gewesen zu sein weil kinder, wer hätte das gedacht, wesentlich häufiger durch krankheit geschädigt werden als durch unfall. bin aber noch am schauen......
 

ThomK

Neues Mitglied
Ich habe mir vor kurzem eine Versicherung per Telefon andrehen lassen. Muss erst selber die kommende Woche durchrechnen ob es sich für rechnet, da eine Zahnreinigung pro Jahr und etliche Untersuchungen enthalten sind. Zum Glück haben wir ein Widerrufsrecht, war echt in eile und habe den Unterlagen zugesagt.. :(

Hat sich am Telefon gut angehört, leider bin ich nach dem Gespräch nicht so überzeugt von gewesen. Ansonsten habe ich nur eine Haft- und Hausratversicherung. Eben noch für die Familie.., mir sind aber Menschen bekannt die sehr viele sinnlose Versicherungen haben, da reicht auch ein Konto zu eröffnen und dort Geld für den Notfall beiseite legen. Wie gesagt, muss alles gut berechnet werden.

Grüße
 

diekathy

Mitglied
Also das hört sich schon recht doll an. Aber ich an deiner Stelle würde mir da einfach mal einen Experten ins Haus holen, der wirklich eure ganzen Versicherungen checkt und dann mal Klartext redet, was sein muss und was wieder komplett üüberflüssig ist. Und was jetzt so beispielsweise Auto ist, da kann man ja durchaus mal online vergleichen, ob man da vielleicht was günstigeres findet. Aber so kann hier wohl kaum einer aus dem Stehgreif sagen, was bei Euch zu viel ist und was nicht. Wie gesagt, frag einen Experten?!
 

diekathy

Mitglied
Schaden bestimmt nicht, aber wie viele Versicherungen sind absoluter Nonsens? Oft genug ist es Abzocke. Beim Pkw beispielsweise gibt es eine sogenannte Insasssenschutzversicherung. Insassen aber sind eh schon in der Haftpflicht abgedeckt und zwar mit Millionen. Die Insassenschutzversicherung ist also nur Bauernfängerei und absolut überflüssig - na ja nicht für die Versicherer, die dafür schön kassieren. Wie gesagt, einfach mal so einen unabhängigen Makler bitten, sämtliche Verträge zu checken und eventuell auch zu wechseln. Kann richtig Geld bringen beziehungsweise sparen!
 

PänzVorsorge

Neues Mitglied
Hej! Das klingt erstmal nicht überversichert. Aber ohne eine grundlegende Analyse kann mir dir hier keine Auskunft geben. Generell solltet Ihr für Eure Familie eine Strategie entwickeln! Was sind eure Ziele? Wie viel braucht ihr für eure Rente? Wie noch ist Euer Budget? Für den einen ist eine Rechtschutzversicherung extrem wichtig. Für den anderen nicht. Generell hilft dir vielleicht dieser link: http://www.paenz-vorsorge.de/familienabsicherung-was-wirklich-wichtig-ist/
 

Caramella

Neues Mitglied
Ich denke auch, dass es jeder für sich persönlich entscheiden muss, wie sicher er oder sie sich vermeintlich fühlen möchte. Die Firmen haben auf jeden Fall für alles eine Antwort. "Gib uns Geld, wir geben dir Sicherheitsgefühl."
 
Oben