brauche Rat -  viele fragen, aber keine ahnung!!!

liebemama2006

Aktives Mitglied
hallo!!!

zur zeit geht es mir gar nicht gut.
zu viele probleme mit meinem noch mann.
es ist mir alles über den kopf gewachsen, und nun bin ich erstmal zu meinen eltern gefahren mit den kindern.

nun habe ich mich dazu entscheiden aus unserer gemeinsamen wohnung auszuziehen, und mit den kindern was neues zu suchen.

aber meine fragen nun.

wir sind beide arbeitslos, wie ist das da mit einer scheidung???
muss ich mir erst was zusammen sparen um einen anwalt bezahlen zu können???
wi sieht es danach aus?
nehme ich ihm dadurch die kinder weg??? das sagt er nämlich, wenn ich geh und die kinder mit nehme, würde ich sie ihm weg nehmen.


ich weiss es sind ein paar fragen aber ich hab im moment wirklich keine ahnung und auch keinen klaren kopf.


und wie muss ich das beim arbeitsamt klären, das ich mit den kindern ausziehe???

danke schon mal für eure hilfe.

liebe grüsse
ramona
 

Micha

EF-Team
Teammitglied
Braucht man in Deutschland einen Anwalt, wenn man sich einig ist? Weiss das hier jemand?
 

liebemama2006

Aktives Mitglied
wenn man sich einig ist braucht man nur einen gemeinsamen anwalt.
dies ist bei uns aber nicht der fall.
ich will die scheidung, er aber nicht.
er terroriesiert mich ständig damit.
ich kann das einfach nicht mehr

liebe grüsse
ramona
 

hotdevil

*frisch verheiratet*
Es besteht die Möglichkeit beim Amtsgericht in Deinem Wohnort einen Beratungsschein zu bekommen (10,- € Bearbeitungsgebühr)
Nimm Deinen ALGII - Bescheid mit.

Dann gehst Du damit zu einem Anwalt und läßt Dich beraten.
Du bekommst dann Prozesskostenhilfe. Unterschreibe aber beim Anwalt keine "Honorarvereinbarung" oder so was!


Weiter solltest du einen Beratungstermin beim Arbeitsamt ausmachen wegen einer Wohnung für dich und die Kinder! Schildere denen das du dich scheiden lassen willst!

Auf das du ihm die Kinder "wegnimmst" würde ich nicht weiter eingehen! Er versucht dich einzuschüchtern und dir einen schlechtes Gewissen einzureden nur damit du da bleibst!
 

liebemama2006

Aktives Mitglied
vielen dank für deine antwort!!!

ich werde mich nächste woche versuchen um alles zu kümmern.
bin gerade noch bei meinen eltern, das war der einzige ausweg den ich im moment gesehen habe.

ich weiss einfach noch nicht, ob ich es alleine schaffe.
weil ich nicht weiss wo ich noch kraft her nehmen soll.

werde meinen schwager fragen ob ich eventuell eine kleine zeitlang bei ihm unter kommen kann, damit ich mir in ruhe was neues suchen kann.

das mit dem einschüchtern, das macht er schon etwa 3 jahre lang, und immer kam ich wieder, doch nun will ich den besten weg für mich und die kinder finden.
und das wird der sein, das ich mit den kindern gehe.

ich will endlich wieder lachen können und glücklich sein aber im moment ist doch alles noch etwas viel für mich.

vielen dank nochmal für die antwort.
ich werde berichten wie es weiter geht.

liebe grüsse und schönen abend noch


ramona
 

wasserpflanze

Neues Mitglied
Warum willst du dich denn auch gleich scheiden lassen??? Meinst du nicht das eine räumliche Trennung erstmal das einfachste wäre??? Scheiden lassen kannst du dich doch später immernoch. Dann brauchst du diesen ganzen HICK-HACK erstmal gar nicht. Eine Trennung muss ja nicht sofort mit einer Scheidung einher gehen.

Wie ich so aus deinen Beiträgen schlussfolgern kann- ich gehe mal davon aus- das ich richtig deute, bist du dir selbst noch nicht ganz sicher.

Wenn du derzeit bei deinen Eltern bist, machst du letzendlich nichts anderes wie aus der ganzen Situation weg zu laufen. Hast du deinem Mann schon gesagt das du dich wirklich trennen willst? Das nennt man in diesem Fall dann Ehrlichkeit das man es machen will. Und es wäre nur ein fairer Zug wenn du ihm die Karten offen auf den Tisch legst und mit ihm darüber auch redest. Das Gegenstück vor vollendete Tatsachen zu stellen ist kein prima Zug.

Wenn du schon seit 3 Jahren in dieser "Krise" lebst- habt ihr denn darüber ich meine über eure Probleme nie geredet? Wurden wirklich Problemlösungen gefunden? Auch wenn ihr euch trennt werdet ihr lernen müssen darüber zu reden.
Und 3 Jahre. Ich sehe gerade deine Tochter ist 3, habt ihr eure Kinder gekriegt um eure Ehe zu retten?

Einfach wird der Weg der Trennung bzw. Scheidung nicht für dich. Und auch wenn du dir Mühe gibst wird es noch viel härter für die Kinder- gerade jetzt in dieser Zeit wo ihr beide rund um die Uhr für eure Kinder da seid. Auch für die ist es ja Gewohnheit mit Mama und Papa unter einem Dach zu leben. Und gerade wenn du in die Kinderaugen die erste Zeit schaust kommen dir immerwieder Zweifel.Du triffst diese Entscheidung nicht nur für dich, sondern auch für deine beiden Kinder.

Gut, wenn es nicht mehr sein soll, soll es nicht mehr sein. Wenn es nicht mehr geht, geht es nicht mehr. Auch wenn es viel Kraft und Nerven kostet, dann schaffst du das. Bevor ich jetzt aber die Flinte ins Korn werfen würde, würde ich wirklich reden, am besten auf neutralem Boden- nur ihr zwei. Mir hat es vor ein paar Jahren viel gebracht- diese einfache Möglichkeit- nur reden. Einfach fällt einem dieses reden auch nicht und in dieser Zeit sind auch viele Tränen geflossen, dafür haben wir aber wieder zueinander gefunden.

Mein Tipp an dich, kläre deinen "Noch"-Mann darüber auf, wenn du dir wirklich sicher bist. Rede mit ihm, so findest du für deine Zukunft und die Zukunft deiner Kinder auch eine perfekte Lösung.Rede auch jetzt mit ihm über deine Zweifel, vielleicht findet sich hier auch schon eine Lösung. Überstürze das mit der Scheidung nicht. Tennen heißt nicht das man sich sofort scheiden lassen muss und der Scheidungsantrag nächste Woche da liegen muss. Außerdem gibt es dann noch eine günstigere Variante die dann über einen Notar läuft... hierzu müsst ihr aber glaube ich 3 Jahre getrennt leben und dann geht das für ein paar eus.

Es ist schön, das du deinen Schwager und deine Schwester(?) fragen möchtest bei ihnen unterzukommen, aber auch hier würde ich mir an deiner Stelle einen neutralen Boden suchen, deine Familie ist dein Rückrad vollkommen klar aber so wird unbewusst "böses Blut" gestiftet, das dir die ganze Situation nicht leichter macht, auch wenn sich deine Familie prima mit deinem Mann versteht. Habe dies vor vielen Jahren durchgemacht und vieles wurde mir im Laufe der Zeit bewusst.

Gehe auf ihn zu und rede mit ihm über deine Pläne, wenn ihr ein relativ normales Verhältnis habt, findet ihr zusammen eine Lösung um allen gerecht zu werden.

Wünsche dir viel Erfolg bei deinem zukünftigen Weg.
 

mirabelle

Aktives Mitglied
Hallo wasserpflanze,

:comp:hab ich da was falsch verstanden?

Hast du nicht in einem anderem Forum die frage Gestellt ,weil du den gleichen Mann noch mal Heiraten möchtest einen Rat brauchst?

Hmm.
:hae?

Grüße aus Essen
 
Oben