Welche natürlichen Mittel helfen euch gegen Stress?

Ayas

Mitglied
Ich weiß schon, dass sich der Alltag bei den meisten in der Runde auf dieser Art und Weise entwickelt hat, aber ich bin noch dazu ziemlich sensibel und daher wird das für mich immer problematischer... Ich arbeite im Homeoffice und ja, da kann ich mich glücklich schätzen, bei mir hat sich im Umfang nicht viel geändert. Nachdem mein Partner in einem Geschäft arbeitet, kümmere ich außerdem um den gesamten Haushalt, und teilweise kombiniere ich Anrufe meines Vorgesetzten mit dem Haushalt... Nun will ich versuchen, irgendwie dagegen zu wirken und daher bitte ich euch um Rat. Wie geht ihr es an, wenn ihr den Stress bewältigen bzw. reduzieren müsst bzw. wollt? Ich bin für jeden Tipp dankbar!
 

kaffeetasse

Mitglied
ja, das hört sich tatsächlich ziemlich turbulent an. da muss man sich erst richtig einfinden und schauen, dass man einen guten weg findet um aus dem strudel zu kommen. ich bin auch ziemlich schnell gestresst und es überfordert mich manchmal, wenn ich weiß, dass ich viele dinge erledigen muss. dann kann ich mich oftmals nicht entscheiden, womit ich anfangen soll. mir hilft dann ganz simpel: durchatmen, hinsetzen und eine to-do liste mit allen anstehenden dinden zu schreiben. davon suche ich mir raus, was ich am selben tag erledigen möchte und das mache ich fast jeden tag. das abhaken später gibt mir zudem ein fabelhaftes gefühl :) ich habe auch ganz gute erfahrungen mit shyx gemacht, das unterstützt von innen heraus mit der stressbewältigung. ich denke auch, dass ein ausgleich zu den alltäglichen pflichten eine große rolle spielt. vielleicht ein paar mal die woche sport, meditation, gesellschaftsspiele mit freunden, oder was auch immer.
 

Ayas

Mitglied
Vielen Dank für deine Ratschläge! Ich versuche ebenfalls, mit hinzusetzen sowie dementsprechend durchzuatmen und eine To-do-Liste zu erstellen, aber oft kommt es letztendlich ganz anders und ich muss kurzfristig zusätzliches für die Arbeit erledigen. Und wenn es dann noch Aufgaben, die eigentlich normalerweise ein Kollege erledigt und mit denen ich deshalb weniger vertraut bin, ist es halt auch nicht unbedingt hilfreich. Das mit dem Abschalten haut mehr oder weniger dann, wenn mein Partner zu Hause ist, hin. An Meditation hatte ich bislang nicht gedacht. Aber ja, das könnte eine Überlegung wert sein. Und was hat es mit dem Mittel, dass du vorschlägst, auf sich?
 

kaffeetasse

Mitglied
gerne. ja, das kann ich mir vorstellen, dass dich dann gewisse punkte noch mehr stressen. da weiß man oft nicht wo man anfangen soll, ich kenne das gefühl. das hört sich dann für mich so an, als ob du dann wohl eher an der stressbewältigung arbeiten solltest. da könnten dir die kapseln helfen. sie enthalten verschiedene inhaltsstoffe, die stress abbauen und so kann man dann in situationen, die einen überfordern können, einen kühlen kopf bewahren. wegen meditation kannst du ja mal auf youtube schauen, da gibt es ein paar anleitungen.
 

Ayas

Mitglied
Ja, mir ist natürlich bewusst, dass ich an der Stressbewältigung arbeiten sollte. Aber das ist meines Erachtens schwieriger als es klingt. Ich wusste ehrlich gesagt auch nicht, dass es natürliche Mittel für diesen Zweck gibt. Sind das eher weniger bekannte Inhaltsstoffe oder auch welche, von denen man eigentlich öfter hört und wo ich das einfach noch nie registriert hatte? Und ja, an die Meditationsanleitungen auf YouTube hatte ich bereits gedacht.
 

kaffeetasse

Mitglied
okay, also wenn du an der stressbewältigung arbeiten möchtest, würde ich dir empfehlen auf die punkte organisation und ausgleich ein auge zu werfen. was noch helfen kann ist natürlich auch eine ausgiebige erholungsphase, also ein gesunder schlaf und gelegentliche arbeitspausen sind da auch sehr wichtig. zu den inhaltsstoffen kann ich nichts genaues sagen, da wäre es am besten, du schaust da selbst auf die packung oder im internet :) sehr gut, dass du bereits an die anleitungen auf youtube gedacht hast, hattest du denn schon die gelegenheit dazu sie auszuprobieren?
 

Ayas

Mitglied
Ja, ich habe es bereits mit Organisation und Ausgleich versucht. Aber wie gesagt... Es kommt relativ oft kurzfristig etwas dazu und mit dem bin ich dann oft auch nicht richtig vertraut. Das mit dem gesunden Schlaf ist auch so eine Sache, ich wache oft mitten in der Nacht auf und das ist auch nicht unbedingt förderlich. Es ist mir aber immerhin gelungen, am Wochenende eine Anleitung auszuprobieren. Wie gut das Ganze gelungen ist, kann ich nicht einschätzen, aber ich werde es auf jeden Fall wieder versuchen. Bezüglich der Kapseln habe ich mich jetzt einmal kurz eingelesen und Ginkgo sowie die Passionsblumen sagen mir auf jeden Fall etwas. Von Zweiteren hatte ich schon im Zusammenhang mit der Entspannung gelesen.
 

kaffeetasse

Mitglied
oje, das ist sicherlich kräftezehrend... gerade eine erholsame nacht ist wichtig, um für die anforderungen des tages gewappnet zu sein... was meinst du denn mit anleitung, was kann ich mir da denn darunter vorstellen? freut mich, dass dir die kapseln zusagen. mir ist wichtig, dass die natürlich sind um sanft aber nachhaltig helfen. das ist hier der fall, also kann ich sie dir empfehlen. ich selbst treffe dann zusätzlich eben noch weitere maßnahmen gegen stress, also ich versuche mich erstmal zu sammeln und mir alles einzuteilen. klar kann spontan auch mal was dazwischen kommen, das verstehe ich sehr gut. das kann man aber trotzdem managen und sich sammeln, dann sieht man es vielleicht gelassener.
 

Ayas

Mitglied
Vielen Dank für deine weitere Rückmeldung! Also ich weiß nicht, wie es dir momentan ergeht, aber bei uns ist momentan auch sehr schwül und das macht es mit den erholsamen Nächten nicht unbedingt leichter. Dabei war es letzte Woche doch einige Tage so angenehm kühl... :rolleyes: Mit den Anleitungen meine ich die Video-Kurse auf YouTube. Sorry, wenn ich mich schlecht ausgedrückt haben sollte. Und was meinst du mit nachhaltig? Helfen die Kapseln nach ihrer Einnahme für lange Zeit oder kann man sie so lange einnehmen wie man will? Auch diesbezüglich achte ich immer lieber auf Erfahrungsberichte.
 

kaffeetasse

Mitglied
gerne! bei uns ist es sehr durchwachsen, allerdings ist es in der nacht ganz okay, wenn man das fenster gekippt lässt. da kommt es dann nämlich etwas kühl herein. :) ah okay, jetzt verstehe ich natürlich was du meinst. bin da auf der sprichwörtlichen Leitung gestanden :D mit nachhaltig meine ich, dass eine lang anhaltende Verbesserung auftritt, wenn man die kapseln einnimmt. meine Erfahrungen mit shyx sind durchwegs positiv. ich nehme sie immer über eine gewisse zeitperiode, bis ich mich dann wieder besser fühle, je nach bedarf. wenn ich merke, dass mich der stress wieder anfängt zu zermürben, dann versuche ich gleich mit ein paar Maßnahmen gegen zu steuern.
 

Ayas

Mitglied
Ich kann wiederum in der Nacht nicht das Fenster im Zimmer offen lassen, weil ich mit den Geräuschen einfach nicht schlafen kann. Da helfen auch Ohropax wenig. Und abends kriegt man Gespräche aus der Umgebung mit. Das muss auch nicht sein. Daher versuchen wir es mit dem Ventilator, aber oft auch nur mit mäßigem Erfolg. Bald wage ich den nächsten Versuch. ;) Und du brauchst dich nicht entschuldigen, wir haben doch alle derzeit auch andere Gedanken. Was meinst du genau mit der gewissen Periode? Oder hängt das von Mal zu Mal ab? Und wie lange kann ich die Kapseln maximal einnehmen?
 

Muddi38

Neues Mitglied
mal nicht ständig aufs Handy starren
nicht ständig dauernd erreichbar sein

man übt seinen Beruf aus und kümmert sich um JOB !
und sieht auf der Arbeitsstelle nicht ständig auf sein privates Handy

mal den Fernseher auslassen
mit einem Glas Wein auf der Terrasse sitzen
mal einfach eine ganze Weile schweigen

die meisten nörgeln doch nur und motzen und motzen
pöbeln über Trump , der hat zwar nicht das beste Sozialverhalten, aber muss man stäääändig jeden und jeden Bericht lesen und ständig nörgelnd Frust abladen?
wie wäre es mit : einfach mal die Klappe halten?

dann die Wut-Aggressionen weil es Corona selbstverständlich nicht gibt.
ständige Pöbeleien, Aggressionen, Wut bis hin zu rücksichtslosem Verhalten

Hinzu kommen die Pöbel-Wut-Kommentare auf Twitter und überall sonst
Medien-Kommentarfunktion
überall Wutreden bis hin zu beleidigenden Inhalten
Wer ständig sich diesem Kram aussetzt, hat selber Schuld

Wer sich ständig und andauernd damit selber konfrontiert, wird nie eigenen Stress abbauen

mal selber innerlich zur Ruhe kommen
mal loslassen
mal leise sein
 

kaffeetasse

Mitglied
Was meinst du genau mit der gewissen Periode? Oder hängt das von Mal zu Mal ab? Und wie lange kann ich die Kapseln maximal einnehmen?

wenn ich merke, dass ich gestresst bin und ich wieder ins strudeln gerate, fange ich mit der einnahme an, bis die stressige phase vorbei ist. das kann mal 1-2 tage dauern, manchmal länger, kommt immer auf die jeweilige situation drauf an. das letzte mal war, als ich im lockdown mit zwei kindern und homeoffice saß. bis sich alles eingependelt hat, habe ich shyx eingenommen. ca. 5 Tage. wie lange die maximale einnahme dauer ist, kann ich dir nicht sagen, ich bin da jetzt keine expertin.

mal nicht ständig aufs Handy starren
nicht ständig dauernd erreichbar sein

man übt seinen Beruf aus und kümmert sich um JOB !
und sieht auf der Arbeitsstelle nicht ständig auf sein privates Handy

in manchen punkten stimme ich dir zu, aber wie kommst du denn darauf, dass das alles auf die TE zutrifft?
 

Ayas

Mitglied
Vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen! OK, also wenn ich das richtig interpretiere, ist es möglich die Kapseln einzunehmen, wenn Bedarf besteht. Und nicht über einen festgelegten Zeitraum. Außerdem hab ich mittlerweile gesehen, dass Packungen zu 60 Stück für einen Monat ausreichen. Das heißt, dass eine kontinuierliche Einnahme zumindest einmal diesen Zeitraum in Ordnung ist. Ich will es jetzt nicht verschreien, aber damit scheint meine Frage gewissermaßen geklärt zu sein.

@Muddi38 deine Tipps sind mit Sicherheit gut gemeint, aber von deinen Punkten treffen nur das vermutlich doch etwas zu viel TV Schauen und jener mit dem Handy zu. Für Letzteres kann ich allerdings wenig dafür, weil ich kein Diensthandy habe. Soziale Medien mag ich nicht wirklich und Kommentare bei Online Medien ebenso wenig.
 

kaffeetasse

Mitglied
ausgezeichnet, es freut mich sehr, dass jetzt alles klar ist bei dir :) hast du dir das mittel denn bereits besorgt, weil du über die packungsgröße bescheid weißt? wie geht es dir denn mittlerweile? konntest du generell schon die ein oder andere maßnahme umsetzen und hat sie dich weiter gebracht?
 

Anny!

Aktives Mitglied
Einfach mal abschalten und eine kurze Auszeit nahmen. Ein schöner Orgasmus hilft immer gegen übermäßigen Stress. :oops:
 

Anny!

Aktives Mitglied
Autogenes Training ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren und hat mir auch schon geholfen.
 

Ayas

Mitglied
Hiermit bedanke ich mich für die weiteren Tipps! Yoga und Massagen sind ehrlich gesagt nicht so mein Ding. Massagen grundsätzlich mehr, aber die habe ich in den letzten Monaten aus gegebenen Gründen außen vor gelassen. @Anny! das autogene Training ist dasselbe wie die Meditation, oder? Wenn ja, dann habe ich bereits damit begonnen. Und ja @kaffeetasse, ich habe die ShyX Kapseln mittlerweile gekauft und der erste Eindruck ist, dass sie mir helfen. Bzw. ich denke, dass es mir dank der Mischung aus den beiden Ansätzen besser geht.
 

optimisto

Mitglied
Was mir weiterhalf in einer schwierigen, stressigen Zeit ...my best buddy ebook, das mich mit jedem Kapitel aufbaut.....best Seelentröster... hat mir suuper gutgetan "Glückskekse für ihre gestresste seele" dicke empfehlung an alle auch gestressten ..ist auch meditation und eine reieh sehr guter prkatischer tips drin =)
 

kaffeetasse

Mitglied
freut mich, dass es dir schon besser geht! ja, meistens hilft dann einfach eine kobination aus mehreren unterschiedlichen maßnahmen um wieder weg von dem stresslevel zu kommen. ablenkung, also bewältigung und organisation hilft mir da eigentlich am meisten. das buch, das von optimisto empfohlen wird, glückskekse für die seele, hat meine schwester gelesen und war auch recht angetan davon. ich selbst kenne es leider noch nicht, deshalb kann ich dazu jetzt gar nicht sagen, wie ich es finde.
 

Ayas

Mitglied
Ich melde ich erst jetzt zurück, weil ich dann beschlossen habe, so wenig wie möglich privat ins Internet zu gehen. Und auch das hat mir sehr weitergeholfen. Vermutlich auch dank der diversen Maßnahmen, gelingt es mir auch besser, alles vorab zu organisieren und dementsprechend klappt es besser. Auch, wenn die Arbeit nicht unbedingt geworden ist. Unter anderem deshalb werde ich mir das von @optimisto empfohlene Buch auf Amazon kaufen. :)
 
Oben