Wenn schwangere Frauen rauchen

Wie reagierst du, wenn du eine schwangere Frau beim Rauchen siehst

  • Mir egal, ist nicht mein Kind

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich spreche sie darauf an

    Stimmen: 2 100,0%
  • Ich hau ihr die Zigarette aus dem Mund

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    2

paulasmama

Neues Mitglied
natürlich kann man immer sagen "ist mir egal, ist nicht mein kind" oder "die wird das bestimmt nicht ändern nur weil ich es ihr sage", aber auf der anderen seite kenne ich auch menschen die zb nur eineinhalb lungen haben oder eine lernschwäche haben weil ihre mütter damals geraucht haben. da muss man natürlich zumindest versuchen die frau davon zu überzeugen dass sie ihrem kind gerade was schlimmes antut
 

Kätzchen83

Neues Mitglied
Ich würde sie nicht zwingend drauf ansprechen, dennoch wäre es mir nicht egal. Es kommt auf die Siuation an. Kenne ich die Person oder ergibt sich ei Gespräch, würde ich doch nachhorchen, ob ihr bewusst ist, was sie damit tut. Aber ich würde nicht quer über einen Platz laufen und einen fremden Menschen ansprechen. Es bringt nichts Leute auf diese Art und Weise belehren zu wollen. Sie wird wohl wissen, dass es ein Risiko birgt und durch diese Art der Ansprache wird sie sich vermutlich nur angegriffen fühlen. Leider..
 

bianca-wolf

Neues Mitglied
Ich bin mir nicht ganz sicher, inwieweit das Rauchen das Baby schadet. Ich kenne sehr viele Frauen, die in der Schwangerschaft geraucht haben aber das Kind ganz gesund auf die Welt gekommen ist.

Wenn ich eine schwangere Frau auf der Straße sehe, spreche ich sie natürlich nicht an, aber wenn es einer aus meinem Bekanntenkreis ist, dann spreche ich sie schon an.
 

kaffeetasse

Mitglied
hm ich würde sie jetzt auch nicht zwingend darauf ansprechen, weil ich mir sicher bin, dass sie selbst weiß, dass es schädlich für das Kind ist. Das ist eine Sache, die man einfach nicht leugnen kann. Man weiß mittlerweile, dass Zigaretten höchst schädlich für einen selbst und die Menschen in der Umgebung sind. Ich finde es schade, dass manche Frauen das ignorieren und ihr Kind damit gefährden...
 

HugoGold

Aktives Mitglied
Die Schäden kann man oft erst nach Jahren statt Jahren feststellen bzw. wurden bisher auch nicht mit dem Rauchen in Verbindung gebracht! Auch die Gefahr des Alkohols in der Schwangerschaft wurde ja Jahrzehnte verkannt! BittE sofort aufhören!
 

wolla

Neues Mitglied
Mhh, komplett egal ist es mir natürlich nicht. Aber eine Fremde würde ich jetzt auch nicht unbedingt ansprechen. Eine Bekannte oder eine Freundin von mir schon. Ich habe auch schon davon gehört, welche Schäden ein Kind haben kann, wenn man raucht oder Alkohol trinkt. Daher würde ich das schon anreden. Aber ich weiß nicht, ob das eine Fremde gut aufnimmt, wenn man sie versucht über die gefährlichen Folgen von Rauchen in der Schwangerschaft zu belehren.
 

schneckenhaus

Mitglied
Ich finde es nicht gut, wenn Schwangere rauchen. Aber ich denke auch, dass mittlerweile eigentlich (fast) jede weiß, dass das schädlich ist und deshalb lieber unterlassen werden sollte. Ich gehe davon aus, dass diejenigen, die es nicht schaffen aufzuhören, anderweitige Probleme haben. Sie dann blöd von der Seite anzureden bringt sicher nichts. Und jemandem gegenüber körperlich übergriffig zu werden, geht gar nicht. Auch rauchende Schwangere haben ein Recht auf Unversehrtheit.

Bei Freundinnen würde ich für sie da sein und versuchen sie zu motivieren sich Unterstützung beim aufhören zu suchen. Bei Fremden muss man sich wohl erst mal eine zwischenmenschliche Basis erarbeiten. Mit dem bloßen Hinweis, dass Rauchen schädlich für's Ungeborene ist, ist niemandem geholfen. Das wissen sie nämlich längst.
 
Oben