Schock! - Dänische Mohammed Karikatur

Was passiert in Deutschland, Europa und der Welt? Hier ist Platz für aktuelle Themen. Was Euch beschäftigt und interessiert an Neuigkeiten aus Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen kann hier diskutiert und debattiert werden!

Dieses Thema im Forum "AKTUELLES: Stories, News, Gesellschaft" wurde erstellt von papalagi, 7 Februar 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. papalagi

    papalagi Guest

    Was haltet ihr von dem ganzen was da gerade abgeht?

    :schiel

    http://www.vaybee.de/deutsch/channel/news/80829.html

    Es geht hier um ein paar Bildchen.... was um Gottes Willen hat man dem wütenden Volk nur erzählt??


    http://www.vaybee.de/servlets/NetCo...=0&path=/deutsch/channel/news/news_80827.html

    wer auch für die Pressefreiheit ist kann sich ja auch in der Sig so ein Fähnchen pappen: http://skender.be/supportdenmark/
     


  2. atropa

    atropa Lieb war gestern !!!

    Registriert seit:
    8 Januar 2004
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413225727
    ich finds ganz schön krass,was da abgeht.Und das fast ein halbes jahr später nach veröffentlichung der Bilder. :shake
    Es muß wahnsinnig viel Wut in den menschen sein ,die jetzt ein ventil gefunden hat...... :rolleyes:
     


  3. silvialille

    silvialille Guest

    bea ich hab dir mal deine signatur geklaut
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ich kann zar verstehen, das die Moslems sauer darüber sind aber man kann seine Wut ja auch anders zum Ausdruck bringen.
    Gestern wurden Moslems aus Deutschland dazu befragt, sie hatten gesagt, dass sie solch eine Sache lieber ausdiskutieren würden als zu solchen mitteln zu greifen. Dem kann cih mcih anschließen und denke, dass man mit reden viel mehr erreicht als mit blinder Gewalt und zerstörung.
     
  5. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    was mir gerade noch so eingefallen ist.

    Klar Presse, Meinungs und Redefreihit sind wichtig aber ist es nicht auch wichtig die religionen und ihre ethichen grundsätze zu respektieren??
    Wenn jetzt z.B. im Fernsehn etwas gezeigt werden würde, was gegen die Ethik der merheit der westlichen kultur gehen würde z.B. man würde von Jesus eine Karikatur zeigen. der Aufschrei hier wäre auch groß. Daher kann ich die Wut verstehen halt nur nicht die Art wie ihnen luft gemacht wird.
    Im fernsehen gestern wurde auch spekuliert, das viele Organisationen die sich gegen die westliche Lebensweise stellen dun für die Attentate in NY und London zuständig waren dies ausgenutzt haben und es so hochgepuscht haben.
     
  6. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Zu dem, was sich dort gerade abspielt, fallen mir nur zwei Worte ein: Wahnsinn (als solchen bezeichne ich diese Eskalation) und Angst (die bekomme ich langsam)...

    ich denke, dass die dänische Mohammed Karikatur nur ein Aufhänger ist, um Randale zu machen - in Wirklichkeit geht es denen um was ganz anderes.
     
  7. papalagi

    papalagi Guest

    Es gab schon genügend karikaturistisch Angriffe gegen die westliche christliche Welt... und da hat sich auch keiner entschuldigt!

    http://www.tomgrossmedia.com/ArabCartoons.htm
     
  8. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    ja gut aber sicherlich liegt das daran, das in der westlichen Welt nicht nur Christen leben, die meisten Karikaturen richten sich auf dieser Seite gegen Deutschland und die Vergangenheit. natürlich ist das nicht schön aber die meisten Deutschen ahben gelernt sich genau deswegen zu ducken und sich zu schämen wenn es wieder mal hist die bösen Nazi deutschen obwohl unsere generation damit schon gar nichts mehr zu tun hat. Das ist wie die Erbsünde der Frauen in der Religion, mal rein theoretisch, wenn es wirklich so war, was kann ich dafür, dass Eva die verbotene frucht gegessen hat?

    Ich kann über die meisten Karikaturen nur lachen, weil sie mich nicht persöhnlich treffen.
     
  9. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Danke für den Link, Bea - sehr interessant!

    Ich kann mich auch noch an den Jesus-Karikatisten Haderer erinnern, der wegen seiner Karikaturen in Athen zu 6 Monaten Haft verurteilt wurde...

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,1477343,00.html
     
  10. tommi

    tommi Guest

    http://www.tagesschau.de/sendungen/0,1196,SPM11_OIT5213618,00.html Den Beitrag gestern Abend in den Tagesthemen fand ich gut, schaut euch doch mal das Video an.

    Ich habe auch gedacht, Mensch, was wollen die denn eigentlich, können die denn keinen Spass verstehen? Je mehr Hintergründe man über die Sache erfährt, desto mehr sehe ich die Sache anders.

    Sicher sind die Reaktionen auf die Karikaturen völlig inakzeptabel, ohne Frage. Aber wir müssen schon sehen, dass sich die Muslime ganz gewaltig auf die Füsse getreten fühlen, da etwas für sie Heiliges in den Schmutz gezogen wurde. Das dürfen wir nicht übersehen.

    Die Ausschreitungen sind sicher nicht der richtige Weg, um dagegen zu protestieren. Die Demonstranten werden in meinen Augen auch nur manipuliert und aus ganz verschiedenen Motivationen heraus benutzt, um von Missständen abzulenken.
     
  11. papalagi

    papalagi Guest

    kann da mal nicht einfach einer ganz laut STOP rufen? :(

    Dem ganzen Einhalt gebieten, auf BEIDEN Seiten!

    Ich habe mal in der Schule von einer unserer Lehrerinnen eine Karikatur gemalt und bin dafür ganz schön gerügt worden.
    Es ist ja ok, dass sie sich beleidigt fühlen, aber muss man das immer sooooooo arg übertreiben????

    Es geht im Grunde garnicht um die Bilder, dieser Hass geht viel weiter zurück.

    Der Mensch ansich ist erstmal feindliche gegenüber allem was nicht so ist wie er selbst. Die wenigsten sind Neuem wirklich unvoreingenommen aufgeschlossen.
    Und diese natürlich Angst wird schon seit Jahrzehnten in den islamistischen Ländern ausgenutzt! Alle die nicht den Koran ehren sind ungläubige und minderwertig und somit Feind.
    Diese Menschen müssen aufgeklärt werden!!!

    Aber nicht mit Busch's Bomben! :wand

    Naja.... die Theorie klingt immer so leicht. :whatever
     
  12. tommi

    tommi Guest

    Wie gerne würde ich STOP rufen! Aber das hört ja keiner.

    Jeden Tag wächst bei mir das Unbehagen und das Gefühl der Hilflosigkeit. Das lässt sich auch nicht durch Erklärungsversuche, warum das alles so geschehen ist und geschieht, aufhalten.

    :(
     
  13. papalagi

    papalagi Guest

  14. liuna

    liuna Guest

    Möchte ja mal die Christen sehen, wenn die Moslems eine Karikatur von Gott zeichen würden...
     
  15. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Allerdings lesenswert - den Artikel finde ich sehr gelungen! Er bringts ziemlich auf den Punkt...
     
  16. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Die Christen der heutigen Zeit würden sich sicher sehr aufregen und auf Entschuldigungen pochen - in Athen würden die Karikaturisten dafür sogar eine Haftstrafe erhalten ;-) . Aber meinst Du, dass die Christen wie die besessenen drauf los hauen würden? Botschaften in die Luft sprengen würden? Terrorisieren würden? Also ich kann es mir nicht vorstellen.....
     
  17. Mafa

    Mafa Guest

    Blasphemie oder Pressefreiheit ?


    Elfter Abschnitt. Straftaten, welche sich auf Religion und Weltanschauung beziehen

    § 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

    (1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.


    Blasphemie bedeutet Gotteslästerung. Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet Schmähung oder Verleumdung. Was gotteslästerliche Äußerungen oder Taten sind, haben die Religionen zu unterschiedlichen Zeiten verschieden bewertet. Fundamentalistische Gruppierungen können empfindlich reagieren.

    Im Islam gilt Kritik an Allah oder den Propheten als Gotteslästerung. Islamische Traditionen verbieten zudem jegliche Darstellung der Propheten. Blasphemie wird in vielen islamischen Ländern mit der Todesstrafe bedroht, so in Saudi-Arabien, Iran und Pakistan. Der bekannteste Fall ist der des britisch-indischen Dichters Salman Rushdie, gegen den der iranische Religionsführer Ayatollah Khomeini 1989 ein religiös begründetes «Todesurteil» verhängte.


    Im Christentum sah das Alte Testament ebenfalls als Strafe für Gotteslästerung die Todesstrafe vor, die auch im antiken Griechenland gebräuchlich war. In Deutschland wird die Beschimpfung von religiösen Bekenntnissen seit 1969 nur noch dann mit Geld- oder Freiheitsstrafe verfolgt, wenn der öffentliche Friede gestört wird. Schutzobjekt ist nicht mehr Gott, sondern das religiöse Empfinden der Mitmenschen.

    Ich unterstütze Dänemark nicht und bin gegen Blasphemie!


    Oder sollte die Solidarität mit den Dänen damit begründet sein, die Blasphemie richtet sich ja nur gegen eine Minderheit..und läuft dann unter dem Begriff "Pressefreiheit" ?

    Vielleicht erinnert sich jemand an die Storry:


    Stress mit Jesus: Gerhard Haderer in Griechenland verurteilt
    Man mag ja geteilter Meinung sein, ob man Gerhard Haderers Buch "Das Leben des Jesus" wirklich so lustig findet, aber nicht mehr witzig ist auf jeden Fall, welche Folgen die harmlose Geschichte um den kiffenden Jesus ausgelöst hat. Haderer wurde in Griechenland wegen Beschimpfung einer Religionsgemeinschaft zu 6 Monaten Haft verurteilt.






    Manfred
     
  18. User2

    User2 Guest

    Meine Klassenlehrerin auf der Realschule sagte uns bezüglich Unstimmigkeiten in der 8. Klasse:

    Die Freiheit eines jeden Menschen hört da auf, wo sie die Freiheit eines anderen Menschen in irgendeiner Form negativ berührt.

    Ich finde diese Zeichnungen berühren die Freiheit einer bestimmten Gruppe, nämlich den Moslems, negativ. Ihr Glaube wird dadurch eindeutig diffamiert.

    Ich heiße die gewalttätige Ausschreitungen aufgrund dieser Angelegenheit nicht für gut, aber ebenso wenig würde ich Dänemark unterstützen.
    In dieser Zeit, die geprägt ist von Terroranschlägen aus genau diesen Reihen, sollte man nicht noch Öl ins Feuer gießen.
    Lieber nehme ich mir nicht alle Freiheiten die mir "zustehen", schüre dann aber nicht den bestehenden Konflikt! Denn WIR ziehen in jedem Fall zuerst einmal den Kürzeren wenn der Westen auch Ziel von Anschlägen wird. Ich denke durch sowas rückt die Wahrscheinlichkeit noch näher als sie eh schon ist.
     
  19. mia29

    mia29 at worlds end

    Registriert seit:
    20 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    242009698
    die reaktionen auf die karrikaturen sind natürlich für unsere verhältnisse völlig überzogen und es ist auch unfassbar, dass dafür menschen sterben müssen. für mich völlig unverständlich. natürlich findet es keiner witzig wenn über seine religion spässe gemacht werden, aber in diesem fall sind es überwiegend extremisten und für die hab ich gar nix übrig :shake, egal in welcher form man extrem handelt.
    im westen herrscht nun mal pressefreiheit und freiheiten zu beschneiden ist mittelalterlich. natürlich gehört zur freiheit wohl auch verantwortung. ich weiss nicht mehr welches land diese mohamed-karrikaturen zuerst veröffentlicht hat, aber dass die anderen nachgezogen haben obwohl es nicht gut ankam, fand ich verantwortungslos. andererseits: muss man feuer mit feuer bekämpfen???
     
  20. Mafa

    Mafa Guest

    Nicht jede Art von Blasphemie kann unter den Deckmantel der berühmten Pressefreiheit geduldett werden, siehe:



    20. Januar 2005 ( also nicht im Mittelalter )

    JESUS-KARIKATUR

    Haderer zu sechs Monaten Haft verurteilt

    Das musste ja so kommen: Der österreichische Karikaturist Gerhard Haderer ist in Athen zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Seine umstrittene Comic-Satire "Das Leben des Jesus" verletze die religiösen Gefühle der Griechen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ...wer entscheidet den hier, ich darf deinen Gott im Namen der Pressefreiheit beleidigen, aber du darfst meinen Gott nicht beleidigen, das ist in Deutschland sogar eine Straftat ( nicht nur in Deutschland). Mit Karrikaturen fing es schon mal in Deutschland an...hier wird der Begriff " Pressefreiheit" doch m.E. zu sehr ausgedehnt.


    Welche religiösen Gefühle sind hier mehr wert ??


    Manfred
     
  21. Mafa

    Mafa Guest

    Nachtrag:


    Wenn sich also eine Regierung entschuldigt:


    Dänemark entschuldigt sich für Propheten- Lästerung
    Zwölf Karikaturen mit dem Titel "Die Gesichter Mohammeds", die schon am 30. September 2005 in der dänischen Zeitung "Jyllands-Posten" erschienen sind und die eine norwegische Zeitung im Januar nachdruckte, haben in islamischen Ländern zu massiven Protesten geführt. Am Samstag (28.01.2006) protestierten in Kuwait hunderte Demonstranten vor der dänischen Botschaft gegen die Zeichnungen. Auf einer Karikatur wird der Prophet Mohammed unter anderem mit einem Turban in Form einer Bombe einschließlich brennender Zündschnur abgebildet. In einer anderen Karikatur ist er mit grauem Bart und einem Schwert in der Hand dargestellt, seine Augen sind mit einem schwarzen Rechteck bedeckt.

    "Jyllands-Posten" hatte sich mit Verweis auf die Pressefreiheit zunächst geweigert, sich für diese Abbildungen zu entschuldigen. Erst nach massiven Protesten in islamischen Ländern hat sich das Blatt am Montagabend (30.01.2006) zu einer Entschuldigung aufgerungen. Die "Organisation der islamischen Konferenz", die 56 Länder repräsentiert äußerte, "1,3 Milliarden" Moslems würden eine Entschuldigung für die blasphemischen dänischen Karikaturen erwarten.

    Auch Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen distanzierte sich öffentlich von den Karikaturen. Rasmussen sagte: „Ich würde nie Bilder von Jesus oder Mohammed veröffentlichen, durch die andere gekränkt werden könnten.“


    http://www.vaybee.de/servlets/NetCo...=0&path=/deutsch/channel/news/news_80859.html


    ist der unten stehende Sticker wie zu bewerten? Pressefreiheit Pressefreiheit und eine Regierung muss sich entschuldigen ?
     
  22. mia29

    mia29 at worlds end

    Registriert seit:
    20 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    242009698
    mohamed hin, moslems her! ICH BIN FÜR PRESSEFREIHEIT (muss ich ja wohl auch sein) allerdings mit der einschränkung: keine beleidigenden schriften und rücksichtsnahme bei sensiblen themen.
    die auflagenzahl darf einfach nicht alleine im vordergrund stehn
     
  23. Mafa

    Mafa Guest

    Mia...was ist Presse und was ist Freiheit? Die .Presse berichtet – Berichterstattung - in der Regel über tagesaktuelle Themen, lebende Personen und eher nicht über Religiöse Gefühle. Was bei uns in Europa eine Straftat ist, besonders wenn es um unsere eigene Religion geht, soll dann plötzlich, wenn es um eine religiöse Minderheit geht, einfach unter dem Totschlagargument der Pressefreiheit gedeckelt werden?

    Auch ist hier die Abwägung zwischen der Pressefreiheit und anderen Rechtsgütern wie dem
    § 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen vorzunehmen.

    Zur Erinnerung:

    In Deutschland ist die Pressefreiheit im Grundgesetz in Art.5 Abs.1 S.2 verankert:
    "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."


    Das inhaltliche Niveau kann aber in der Abwägung mit anderen Rechtsgütern eine Rolle spielen, wo lediglich der oberflächlichen Unterhaltung dienende Presseerzeugnisse unter Umständen weniger stark ins Gewicht fallen als ernsthafte Erörterungen mit Relevanz für die öffentliche Auseinandersetzung (vgl. Zulässigkeit von Äußerungen in der Berichterstattung und Journalistische Sorgfaltspflicht).


    Im Grundgesetz steht auch:
    Artikel 3
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
    Artikel 4
    [Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit]
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.


    Und beachte, die Moslem sind nicht nur die da unten – Moslems leben unter uns und sind tief betroffen, tief betroffen sind hier auch andere religiöse Minderheiten.

    Manfred
     
  24. tommi

    tommi Guest

    @Mafa @Mia @Mela :applaus

    Kann ich so unterschreiben!
     
  25. papalagi

    papalagi Guest

    hmm, aber ich finde es blasphemischer wenn in islamischen Ländern, Frauen gesteinigt, Kinder hingerichtet, Dieben öffentlich die Hände abgeschlagen und Frauen mit Allahs Gnaden vergewaltigt werden dürfen.
    Wann gehen sie für ihre Kinder auf die Strasse und für ihre Frauen?

    Vermische ich?

    Jo, weil poplige Karikaturen keinem weh tun, keinen töten.
    Aber diese Aufstände und Gewalttaten die darauf hin folgten stehen in keinem Verhältnis zu einer Zeichnung, diese Hetze und Rumbrüllerei (ok wird auch von unserer Presse huchgepuscht).

    Soweit bin ich jetzt auch dass ich sage, keine solchen Bilder mehr in der Zeitung! Aber dann bitte auch keine Volkshetze mehr, denn auch hier war es nur eine kleine Zeitung und nicht ganz Dänemark.

    Eigentlich sind wir uns ja alle einig, die Bildchen waren nicht schön, und die Reaktionen auf beiden Seiten auch nicht. Dänemark ignorierte und die islamischen Redner gingen dann nach Osten und verbreiteten dort die Blasphemie um einen Weltweiten Aufstand zu provozieren, wegen ein paar Bildchen.

    Wir geben uns alle nix... und ich versteh dich sehr gut Mafa, wir sollten anfangen zu geben... aber ich würd dann gerne auch bekommen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden