Jodprophylaxe

Jodprophylaxe - Schwangerschaft und Jodprophylaxe Stillzeit


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Jodprophylaxe

Eine Jodprophylaxe findet häufig in der Schwangerschaft und in der Stillzeit Anwendung. Da es bei Schwangeren und Stillenden zu einem erhöhten Jodbedarf kommt, kann die Einnahme von Jodpräparaten als Jodprophylaxe sinnvoll sein. Eine vorherige Abklärung mit dem behandelnden Arzt ist auf jeden Fall notwendig. Jod wird im Körper vor allem für die Bildung der Schilddrüsenhormone benötigt. In der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Jod an und ein Jodmangel kann zu Fehlentwicklungen des Ungeborenen führen. Kann der erhöhte Bedarf an Jod nicht alleine durch die Nahrung gedeckt werden, kann eine Jodprophylaxe sinnvoll sein und der Arzt wird bei Bedarf Jodtabletten verschreiben.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Jodprophylaxe machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Jod | Jodprophylaxe | Juckreiz, Schwangerschaftsjuckreiz, Juckreiz in der Schwangerschaft

=