Testikuläre Spermienextraktion

Testikuläre Spermienextraktion und künstliche Befruchtung


Die letzten Themen im Forum


Eltern-Forum

Testikuläre Spermienextraktion

Die testikuläre Spermienextraktion ist eine Methode zur Samengewinnung. Sie wird beispielsweise bei einer künstlichen Befruchtung angewandt.

Die testikuläre Spermienextraktion ist eine sehr aufwendige Methode und zählt in die Kategorie der Reproduktionsmedizin. Die Reproduktionsmedizin umfasst die Fortpflanzung, Probleme bei der Fortpflanzung, die Fachgebiete Genetik, Andrologie (befasst sich mit Störungen der Fortpflanzungsfunktion des Mannes, lässt sich auch mit “Männerkunde” übersetzen), Urologie und Gynäkologie. Da sich bei der künstlichen Befruchtung, beziehungsweise bei den Methoden zur künstlichen Befruchtung landestypische Differenzen zeigen, fließen ebenso Ethik und Rechtswissenschaften in das Fachgebiet Reproduktionsmedizin mit ein.

Die testikuläre Spermienextraktion kommt zum Einsatz, wenn beim Mann eine so genannte Azoospermie festgestellt wird. Bei einer Azoospermie fehlen sowohl die Samenreifungszellen, als auch die Samenzellen im Ejakulat des Mannes vollständig. Das Ejakulat besteht in einem solchen Fall ausschließlich aus den Sekreten der akzessorischen Drüsen des Genitaltraktes des Mannes.

Die eigentliche testikuläre Spermienextraktion besteht aus einem operativen Eingriff, bei welchem aus dem Hoden Gewebe entnommen wird. Ist dieses Gewebe geeignet, wird es für eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) aufbereitet. Nach der Aufbereitung wird das durch mikrochirurgische Maßnahmen aus dem Gewebe der Hoden und Nebenhoden gewonnene Spermium in das Zytoplasma der Eizelle gespritzt.
Im Anschluss an dieses aufwendige Verfahren wird die befruchtete Eizelle und/oder der gewonnene Samen kryokonserviert. Das bedeutet, die Zellen werden in flüssigem Stickstoff in eine Kältestarre versetzt, in der sie über einen sehr langen Zeitraum aufbewahrt werden können. Werden die Zellen im Anschluss an die Kryokonservierung aufgetaut, können die Stoffwechselvorgänge, beziehungsweise physiologischen Prozesse ganz normal wieder aufgenommen werden.



 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Testikuläre Spermienextraktion machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Temperaturcomputer | Test | Testikuläre Spermienextraktion | Testosteron | Thromboembolie | Thrombose | Totgeburt | Toxoplasmose | Transitorische Milch | Trimenon, Trimester | Triple-Test | Trisomie | Trisomie 13 | Trisomie 18 | Trisomie 21 | Trophoblast | Tuba uterina | Tubargravidität | Tube (Tuben) | Turner-Syndrom


=