Frage -  Warum haben früher so viele Mütter den Kochlöffel zum Hinternversohlen genommen?

hitnak

Namhaftes Mitglied
Ja, ich hab's auch gerade gemerkt. Und dann auch noch für ein ausgesprochen unseriöses Angebot, das für seine Abzocke bekannt ist.
 

David

Armer Irrer! *g*
:wow

Ich habe mich gerade gefragt, wie es sein kann, dass ich in diesem Thread, an den ich mich noch nicht mal erinnere geschrieben haben kann... Tja, bis ich das Datum meines Postings sah! :p

Übrigens bleibe ich bei meinem 6 Jahre altem Posting! :aetsch
 

hitnak

Namhaftes Mitglied
Ja, das kann ich so unterschreiben, wobei man immer auch die unterliegenden Gründe dafür, warum Menschen zum "Kochlöffel" greifen, sehen muss - ich schreibe den Kochlöffel in Anführungszeichen, weil er ein Instrument von vielen ist, und letzten Endes auch für den Gürtel des Vaters und all' die anderen familiären Folterinstrumente steht, die für elterliche Hiebe unter dem Vorwand der elterlichen Liebe herhalten mussten und müssen: Denn die Gewalt in der Familie hat keinesfalls ausgedient. Sie ist eine andere geworden: Heutzutage macht man es psychisch.
 

David

Armer Irrer! *g*
Das will ich so pauschal nicht unterschreiben. Ich hab als Kind durchaus mal meine "Prügel" bezogen. Inwieweit das jetzt "gerechtfertigt" war kann ich heute nicht mehr sagen und wirklich in Erinnerung geblieben sind mir nur wenige Ereignisse.

Ich bin auch kein Engel und kann an dieser Stelle nicht sagen mir wäre niemals die Hand ausgerutscht, denn das ist mir tatsächlich zweimal passiert. (Natürlich habe ich mich dafür bei dem jeweiligem Kind entschuldigt.)

Ich hatte auch in den vergangenen Jahren mehrfach Situationen, in denen ich Kinder am liebsten "übers Knie gelegt" hätte und sogar einmal getan. (Aber nicht zugeschlagen, denn die Geste hat gereicht.) Es gibt also durchaus Situationen, in denen ich so etwas Nachvollziehen kann...

Klar, es sollte immer einen anderen weg geben, nur denke ich es ist in diversen Situationen durchaus Nachvollziehbar, wenn ein Erziehender diese nicht sieht, denn auch das ist irgendwo menschlich!
 

stefan_1975

Neues Mitglied
Also ich habe von meiner Mama sehr oft den Po versohlt bekommen, bsd. als ich noch klein war. Da gab es nur mit Mamas flacher Hand den nackten Popo voll, aber das sehr häufig! Es verging wohl kaum eine Woche, in der mir nicht Hosen und Schlüpfer runter gezogen wurden, und Mama mir den Popo verhauen hat. Teilweise gab es sogar täglich Popohaue und manchmal hat sie mir sogar mehrmals am Tag den Popo gehauen.
Als ich älter wurde, so ungefähr mit 10 Jahren, kam dann auch der Kochlöffel zum Einsatz. Und der hat richtig Aua auf dem nackten Popo gemacht! Warum viele Mütter gerade zu diesem Instrument gegriffen haben? Nun, das bietet sich numal an, da man so etwas in jedem Haushalt findet und es den Zweck erfüllt: er tut sehr weh auf dem nackten Popo. Da ich meistens zum Po versohlen über Mamas Schoß gelegen habe, denke ich, dass der Kochlöffel vielleicht auch aus praktischen Erwägungen gewählt wurde. Und sie wird ihn sicher auch deshalb genommen haben, weil sie früher von ihrer Mutter auch mit dem Köchlöffel den Po voll bekommen hat.
 

rosarote00

Mitglied
Hallo

Ganz einfach, weil versohlen mit der Hand auf den Popo so sehr wehtat. Denke ich und der Kochlöffel wahr schnell zur Hand.
 

Diana2016

Neues Mitglied
hello,
meine deutsch ist noch nicht super gut, komme aus Iceland :)
ich suche eine training- und ernährung- plan und ein gute fitness gym, nähe Reinickendorf.
kann mich jemand helfen.

thanks!
Diana von [www.kinderpartyworld.de]
 

Laurel

Neues Mitglied
Hallo!

Da hatten meine Geschwister und ich wohl mehr Glück. Von uns wurde niemand geschlagen. Weder mit dem Holzlöffel noch mit sonst irgendwas.
 

Ruediger3012

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen!

Meine Mutter hatte keinen Kochlöffel, sie benutzte immer so ne Stange zum kochen Ich habe früher sehr sehr oft den Hinternvoll bekommen. Ich habe IMMER Schläge auf den nackten Hintern bekommen. Das schlimmste war, dass ich bei einem bestimmten Pfeifen schon mal die Hose ausziehen durfte, weil ich wusste das es gleich losgeht. Meine Eltern benutzten beide den Gürtel und die Hand. Heute sind meine Eltern überhaupt nicht einsichtig darüber. Sie sagen: "Du hast es jedesmal verdient". Meine Kinder haben auch schon das ein oder andere mal den Hintern versohlt bekommen aber ich würde nie einen Gegenstand benutzen, sondern nur die Hand.

Machts gut.

Elena :sonne
Bin in meiner Kindheit bei Fehlverhalten von meiner Mutter jedesmal anständig versohlt worden, aber wie! Wenn ich von ihr gekriegt habe konnte ich tagelang kaum sitzen!
Wer kennt das auch und möchte sich mit mir austauschen?
zoomzoom3012@web.de

Vielen Dank und Gruss,
R.
 

Anhänge

  • 15-3.jpg
    15-3.jpg
    19,6 KB · Aufrufe: 3

Ruediger3012

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen!

Meine Mutter hatte keinen Kochlöffel, sie benutzte immer so ne Stange zum kochen Ich habe früher sehr sehr oft den Hinternvoll bekommen. Ich habe IMMER Schläge auf den nackten Hintern bekommen. Das schlimmste war, dass ich bei einem bestimmten Pfeifen schon mal die Hose ausziehen durfte, weil ich wusste das es gleich losgeht. Meine Eltern benutzten beide den Gürtel und die Hand. Heute sind meine Eltern überhaupt nicht einsichtig darüber. Sie sagen: "Du hast es jedesmal verdient". Meine Kinder haben auch schon das ein oder andere mal den Hintern versohlt bekommen aber ich würde nie einen Gegenstand benutzen, sondern nur die Hand.

Machts gut.

Elena :sonne
Mit dem Kleiderbügel hat mich meine Mutter auch sehr oft versohlt! Und immer auf den Nackten! Einmal habe ich im Bett so von ihr gekriegt, weil ich sie vorher beschimpft hatte! Sie hat mir den nackten Hintern mit dem Kleiderbügel so vertrimmt, dass dieser zerbrochen ist! Mein Bubenhintern war grün und blau danach!
 

Anhänge

  • 15-3.jpg
    15-3.jpg
    19,6 KB · Aufrufe: 3

Ruediger3012

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen!

Meine Mutter hatte keinen Kochlöffel, sie benutzte immer so ne Stange zum kochen Ich habe früher sehr sehr oft den Hinternvoll bekommen. Ich habe IMMER Schläge auf den nackten Hintern bekommen. Das schlimmste war, dass ich bei einem bestimmten Pfeifen schon mal die Hose ausziehen durfte, weil ich wusste das es gleich losgeht. Meine Eltern benutzten beide den Gürtel und die Hand. Heute sind meine Eltern überhaupt nicht einsichtig darüber. Sie sagen: "Du hast es jedesmal verdient". Meine Kinder haben auch schon das ein oder andere mal den Hintern versohlt bekommen aber ich würde nie einen Gegenstand benutzen, sondern nur die Hand.

Machts g
 

Anny!

Aktives Mitglied
Den Kochlöffel hatte eine Mutter früher vielleicht leider sehr oft zu Hand. So ändern sich die Zeiten.
 
Oben