luni wie geht es dir?

Im Forum Privat haben Sie die Möglichkeit, Beiträge zu posten, die Sie nicht einem der Fachforen zuordnen möchten. Im Gegensatz zu den anderen Foren können hier jedoch nur Mitglieder Lesen.

Dieses Thema im Forum "Forum Privat" wurde erstellt von Leonie, 2 Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Danke Kamial hatte mich nicht getraut auch dieses Thema anzusprechen. :druecker
     
  2. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Liebe Kamial,

    es geht nicht ums Geld weil ich eben damit wirtschafte.(und wirtschaften muss man auch nicht nur als Hartz Empfänger).

    Ich fange demnächst ein Fernstudium an, dass heißt ich mach alles von zu Haus und da kann ich mir die Zeit frei einteilen.

    Ich find es nicht okay, dass du von den paar Beiträgen die ich schrieb, über mich urteilst, denn du kennst mich nicht!

    lg Luni
     
  3. Flix

    Flix Rudelmensch

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Ich finde 21 Jahre ist *gerade* ein gutes Alter.

    Früher war es mal so, dass man erst Karriere, dann Kinder geplant hat.
    Aber wie sinnvoll ist es erst Ausbildung zu machen. - Dann ein paar Jahre Kinderpause. -- Und sich *dann* zu bewerben? Dann ist man doch aus allem raus.

    Bei den Lehrern gab es schon immer welche, dir ihr erstes Kind während dem Studium hatten. - Freundinnen von mir studieren Medizin, da hat ein Prof gesagt: Lieber jetzt das Baby, im Berufsstart habt ihr dann endgültig keine Zeit mehr.

    Ich finde man kann schon wegen der Karriere auf ein Kind verzichten. Aber die Frage stellt man sich, bevor es entstanden ist.

    Eh -- "du hättest besser verhüten sollen!" hilft jetzt auch nix und gilt als schlechter Ton in solchen Diskussionen, weil kein Schwein weiß: Ist das jetzt ein Argument für oder wieder das Kind??

    Wenn ich schon zwei hätte, dann würde ich mich für die neu-aufgekommene Form der Familienplanung entscheiden und erst die Kinder und dann die Karriere in einem Rutsch durchziehen.

    Luni, ich finde du klingt sehr entschlossen, durchdacht und diszipliniert. Lass dir keine Angst machen. Bis jetzt hast du deine Herausforderungen ja auch gelöst, oder nicht?

    Das klingt fast so, als ob ihr meint, Luni wollte vom Kindergeld leben wollen.
    Erstens macht sie überhaupt nicht den Eindruck, finde ich. - Und zweitens ist sie verlobt. Andere Frauen, die "nur" Hausfrau und Mutter sind, werden doch sonst auch nicht abgewertet.
     
  4. User4

    User4 Guest

    Eben. Und da kann eine Mu-Ki-Kur eine Auszeit bringen, in der man über sich nachdenken kann, neue Kraft schöpfen kann...
     
  5. Mella83

    Mella83 Guest

    @ Flix

    Um auf das Thema Verhütung zurück zu kommen: Es kann auch einer Frau in den 30ern passieren, dass sie schluddert bei der Verhütung.
    Da ist keiner gefeit vor!!
     
  6. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Aber ich denk , dass eine Mami-Kind-Kur absolut nichts für mich wär.

    lg Luni
     
  7. Mella83

    Mella83 Guest

    Vielleicht kannst du dir ja auch anderweitig Entspannung suchen?
    Irgendjemand da, der dir mit den Kiddies helfen kann?
    eltern? Schwiegereltern?

    Du schaffst das und lass dich nicht ärgern, wir sind alle handzahm!

    Mella
     
  8. User4

    User4 Guest

    Darf ich fragen, warum?
     
  9. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0

    Aber du schreibst doch auch in mehreren Beiträgen du wüsstest nicht wie du das finanziell schaffen sollst?

    Ähm, weißt du wieviel Zeitaufwand ein Fernstudium benötigt? Weißt du was ein Fernstudium überhaupt bedeutet? Um Gottes willen, ich will dir nichts schlecht reden, aber evtl. drei Kinder UND ein Fernstudium nebenbei... :schiel UND hinzu kommt ja noch, dass du auf Hilfe von ausserhalb (Kiga) doch verzichtest? Ich hab mein Fernstudium kaum im Griff, aber ich hab vollste Unterstützung und "nur" zwei Kinder....


    Ich urteile doch nicht über dich, ich möchte hier nur ein wenig kritische Worte anbringen. Außerdem frage ich nun mal nach, weil du auf mich hier einfach sehr widersprüchlich wirkst. Nichts desto trotz biete ich natürlich gerne meine Hilfe an, wenn dir das weiter bringt.
     
  10. littlefoot

    littlefoot It's not my time

    Registriert seit:
    20 März 2008
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @ Luni: Ich will nur auf das Thema "Fernstudium" eingehen, da ich selbst gerade eine Weiterbildung hintermich gebracht habe.

    Solltest Du ein Fernstudium mit zwei Kindern packen, dann kann ich nur meinen allergrössten :respekt aussprechen, denn ich habe selber zwei Kinder und wenn mir meine Frau nicht 2 1/2 Jahre den Rücken freigehalten hätte wäre das aber sowas von in die Hose gegangen.
    Es ist gerade zum Ende hin unglaublich viel Stoff welchen man sich reinziehen muss und da sollte sowenig wie möglich Ablenkung sein.
    Wenn Deine Kinder zuhause sind dann wirst Du nicht die nötige Ruhe haben um das ganze zu lernen, glaube mir ich spreche da aus Erfahrung.

    Zudem kommt noch hinzu, dass ich ein Mann bin und die Kinder i.d.R. mehr auf die Mutter fixiert sind und trotzdem bin ich nicht immer zum lernen gekommen, denn wenn Papa zuhause ist wollen die Kids mit ihm spielen und verstehen nicht warum Papa ständig lernen muss.

    Wenn das schon bei mir so schlimm war, dann ist es bei der Mama noch viel schlimmer.

    Ich will Dir Dein Vorhaben nicht ausreden aber man braucht schon sehr langen Atem um sowas durchzuziehen und wenn man niemanden hat auf den man zurückgreifen kann, dann packt man sowas nicht oder es dauert ewig lange.

    Auf jeden Fall viel Glück egal für was Du Dich entscheidest :druecker
     
  11. senti76

    senti76 Reif für die Insel!!!

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @littlefoot
    Das kann ich nachvollziehen,denn ich mache neben meiner Arbeit, meinem Haushalt und den Kindern noch ne Weiterbildung und weiß manchmal nicht wo mir der Kopf steht.
    Und da sehe ich bei Luni das große Problem, das sie es vieleicht mit 3 Kleinkindern und das ist schon wahnsinn , es vieleicht Kräfte mässig nicht schafft, und dann sie oder die Kids auf der Strecke bleiben.


    Und das mit der Mutter- Kind- Kur ist ja nicht so einfach. Ich habe keine bekommenn, obwohl ich nach der Geburt von Hannah sofort wieder arbeiten war und nen Ausfall des Gleichgewichtssinn hatte und das auf den Streß zurückgeführt wurde.

    Ich würde auch gerne ein 3. Kind haben, weiß aber das ich es nicht schaffen würde,und dann würde ich meinen Kindern auch nicht mehrgerecht werden und irgendwer blieb auf der Strecke.

    Luni drück dir die Daumen, das du für dich die richtige Entscheidung triffst.
     
  12. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Eine Mutterkind Kur ist deshalb nix für mich, weil ich mich woanders überhaupt nicht wohlfühlen kann.
    Ein anderer Ort mit fremden Leuten....Nee das ist eindeutig nichts für mich.

    liebe Grüße Luni
     
  13. IlkaM.

    IlkaM. Guest

    Luni ... kann es sein, dass Du allgemein von einer Angst gegenüber Fremden und Fremdem befallen bist? Irgendwie habe ich den Eindruck, Du igelst Dich total ein: die Kinder willst Du nicht aus dem Haus geben (Vorteil: Du musst Dich nicht mit Erzieherinnen und Müttern auseinandersetzen ...), es kommt Dir auch keine "fremde" Person rein. Du strebst ein Fernstudium an (Vorteil: Du hast mit keinen anderen Studierenden oder Lehrenden tagtäglich zu tun ...) und eine Kur weitab von Daheim ist schonmal gar nichts für Dich (Du bist 21!).

    Wäre das für Dich ein Ansatzpunkt, wo Du Dich selber hinterfragen könntest? Kann natürlich gut sein, dass das hier einseitig rüberkommt - aber wie Kamial auch habe ich dieses dumpfe, nicht genau greifbare Gefühl: Da stimmt was nicht.

    Hast Du Dir schon einen Termin gemacht für eine Beratung bei pro familia o.ä.? Wenn nicht: Es wird Zeit!
     
  14. Mella83

    Mella83 Guest

    Huhu!

    Ich kann Ilka nur zustimmen und bei mir kommt es so rüber als WOLLTEST du dir nicht helfen lassen!
     
  15. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Das stimmt nicht!

    1. Ich hab geschrieben, dass wir nach KiGa´s ausschau halten.

    2.Ich möchte das Fernstudium machen, weil es schneller geht und ich nicht noch eine Ausbildung machen mag.

    3. Eine Kur ist halt nichts für mich.

    Ich versteh nicht, warum man da gleich sagen muss, dass ich mir nicht helfen lassen will?!
    Ich finde da ist ziemlich weit hergeholt.

    Und einen Termin hab ich noch nicht, weil man mir gesagt hat, dass ich eh erst zum FA muss.

    Luni
     
  16. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0

    Zu 1. du hast doch anfangs geschrieben, du möchtest deine Kinder in keine Kiga geben. Und jetzt deine Meinung geändert? Sorry, hab ich nicht mitbekommen.

    2. Ferstudium dauert länger als eine Ausbildung?! Und ist zeitintensiver...

    3. Ist ja okay, aber wie willst du deine evtl. psychische und pysische Belastung anders bewältigen?


    Ähm, in welcher Woche glaubst du zu sein? Solltest du nicht längst beim FA gewesen sein?


    Hier entsteht einfach der Eindruck, als würdest du jedes kritische Wort persönlich nehmen und ablehnen usw. Derweil wollen auch Menschen die es kritisch aussprechen, trotzdem helfen!
     
  17. User8

    User8 Guest

    Also...
    ich habe schon gestern ein paar Ansätze gemacht etwas vernüftiges dazu zu tippen das du schreibst das du noch nicht beim FA warst.
    Ich habe es dann aber gelassen, weil ich das jetzt vielleicht nur etwas extrem sehe. deine SS hast du durch einen test festegestellt und du weißt nicht in welcher Woche du bist?? Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Momentan ist mein Eindruck halt das du alles ein wenig vor dich herschiebst.Du willst ganz viel- irgendwann.
    Irgendwann findest du einen Kiga( ist aber super das du den in Erwägung ziehst)
    Irgendwann fängst du dann ein Fernstudium an.( hast du einen Plan wie du das zeitlich und finanziell schaffen willst?)
    Irgendwann gehst du dann zum FA( höchste Zeit Süsse!)
    Um dann irgendwann mal einen Termin bei Pro- Famila zu machen....
    Um zu einer Entscheidung zu kommen solltest du halt schnellstens mal anfangen.
    Die SS- Wochen ziehen nämlich sehr rasch vorbei. Und wenn du erstmal den ersten Schritt gemacht hast, gehen die nächsten viel leichter.
    L.G
    Rebecca
     
  18. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich habe hier alles nur überflogen....aber mir fällt auf, daß alle ganz viele Ratschläge erteilen, helfen wollen - es wird alles abgeschmettert.

    Haushaltshilfe macht das, was man ihr sagt. als ich einen Bänderriß hatte, mit Kleinkind, mußt ich Hilfe in Anspruch nehmen! Sie hat das getan, was ich nicht konnte - ist mit unserer Tochter spazieren gegangen, so hatte ich freie Bahn und konnte was im Haushalt tun. Wer weiß, vielleicht gibt es ja doch hier oder da was, was eine Haushaltshilfe tun könnte! Außerdem hatte ich jemanden zum Quatschen, war ja auf Krücken angewiesen....sie soll doch nicht herumschnüffeln, sondern helfen! Und was spricht z.B. dagegen, wenn sie z.B. die Böden saugen und wischen würde, Du übernimmst Staub wischen? Oder sie bügelt??? Oder oder, ich glaube, es ist nichts Schlimmes dabei, Hilfe anzunehmen!

    Mir kommt es auch eher so vor, als wüßtest Du nicht, was Du überhaupt tun sollst. Mit 2 Kids ist das Leben schon anstrengend, sich dann noch aufraffen und nebenbei studieren? Willst Du das wirklich? Oder reicht es Dir schon, wenn Du als Mutter zu Hause bist? Es ist nichts Schlimmes dabei! Aber gib es doch vor Dir selbst zu. Du mußt in den Spiegel gucken, belüge Dich nicht selbst, werde klar, was Du möchtest.

    Ich weiß noch, daß ich total geschockt war, wie ich in der 6. Woche das Herz schlagen sah! Bis zum 3. Monat kann man abtreiben! Mir war nicht klar, daß "es" dann schon praktisch lebt....ich weiß nicht, ob ich abtreiben könnte. Du anscheinend auch nicht. Aber Du mußt mit Deiner Entscheidung leben können, nicht Deine Eltern, nicht wir, sondern Du! Und wenn Du 100 oder 1000 LEute fragst, jeder hat eine andere Meinung. Und selbst wenn Du x Gründe findest, es abtreiben zu lassen, wenn Dein Herz anders spricht, wenn Du tief im Inneren es eigentlich bekommen möchest, oder nicht abtreiben kannst, dann findest Du auch einen Weg, es zu packen!!! Es gibt immer einen Weg! Aber wenn Du entgegen Deinem Inneren abtreibst, - ich weiß nicht, wie es Dir dann psychisch geht!

    Du mußt überlegen, was Du möchstest, was Du packst, was nicht, und dann eine Entscheidung treffen und dahinter stehen!!
     
  19. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,

    ich denk mal, dass ich zwischen der 7-8.Woche bin.
    Ich habe nicht eher einen Termin beim FA bekommen.

    Aber eines versteh ich nicht: Warum wird mir jetzt gesagt ich würde Hilfe abschmettern?
    Es ist doch einfach nur meine Meinung.
    Am Anfang des letzten Threads hab ich ja geschrieben, was ich nicht mag/möchte.
    Ich weiß nicht was daran so komisch sein soll, nur weil ich keine Kur oder Haushaltshilfe mag. :( ich habe z.B. auch die Vorschläge zum KiGa angenommen.

    Das Fernstudium, was ich Anfang,sobald ich Antwort hab, ist bei der ILS, dauert 9Monate und wird zum Teil von der Arge gefördert.
    Lernen viel mir noch nie schwer, von daher würde ich meine Zeit Abends und Mittags nutzen( wenn Mittagsschlafzeit ist)
    Außerdem ist mein Männel ja auch bald zu Haus.Eher als gedacht.

    Lieben Gruß Luni

    Wenn ich wirklich psychische Probleme bekommen sollte (vllt wegen einer evtl. Abtreibung oder dem Stress mit den Kindern), dann werde ich mir Hilfe suchen.
     
  20. User3

    User3 Guest

    Ich würde mich auch etwas beeilen an deiner Stelle, wenn die Abtreibung immer noch in Betracht kommt. Pro Familia, Caritas etc. haben zwar schnell, aber auch nicht unbedingt von heute auf morgen Termine frei. Außerdem kannst du schon mal bei deiner KK anrufen und dir einen Antrag auf Kostenübernahme zuschicken lassen, das dauert nämlich auch ein paar Tage, bis er da ist. Wenn du das Kind behalten möchtest solltest du auch zum FA gehen, damit er mit den Vorsorgeuntersuchungen beginnen kann.
    So oder so solltest du allmählich mal in Wallung kommen und Initiative zeigen. Dafür, dass du so belastet, überlastet, ratlos und voller Zweifel bist, bist du ziemlich gelassen unterwegs was dein Zeitmanagement in diesem Fall angeht. Ruck zuck bist du in der 13. Woche, und dann hat sich das Thema (zumindest hier in Deutschland) eh erledigt. So kann man natürlich auch eine Entscheidung treffen.
     
  21. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Was soll ich denn aber machen, wenn ich nicht eher einen Termin bekommen habe, dafür kann ich doch nix.
     
  22. User3

    User3 Guest

    Du kannst doch sagen, worum es geht und dass die Zeit drängt.
    Bei meiner Freundin ging das dann innerhalb von 48 Stunden.
     
  23. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    ?(

    Zum FA gehen, Blutprobe verlangen, fertig? Dafür brauchst du erstmal keinen Termin, den nachfolgenden Termin kriegst du bei Dringlichkeit auch schnell...

    Das mit dem "irgendwann" seh ich auch so und schieb ich frecher weise auf das Alter. Ist auch überhaupt kein Problem, solang du denkst du schaffst alles. Problematisch wirds in der 12. SSW, wenn du keine Entscheidung getroffen hast!
     
  24. Luni

    Luni Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    In meiner 1.SS war ich auch da und da haben die mir einen noch späteren Termin gegeben.
    Ich hab diesmal gesagt, dass ich eine Abtreibung in Erwähgung zieh und da hat die Schwester mir gesagt, dass ich die 14Tage noch warten kann, denn von der letzten Periode gerechnet ist es noch nicht so weit.
    Von daher dachte ich, dass sie schon Recht haben wird.
     
  25. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ja wie jetzt?? In der 8. Woche noch nicht so weit? Was hast du ihr denn für einen Termin genannt? Wie errechnest du den denn selbst? Blutprobe geht sofort und da muss man ned auf irgendwas warten???


    Weißt du eigentlich wann das Herz anfängt zu schlagen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden