Alternativen zum Kinderwagen

9 Monate lang wird das Ungeborene im Bauch seiner Mutter getragen. Nach der Geburt legen viele Eltern jedoch ihren Nachwuchs fast immer in einen Kinderwagen. Diese Möglichkeit, mit dem Baby mobil zu sein, stößt aber manchmal an seine Grenzen. Dann ist es gut, Alternativen in petto zu haben.

Tragetuch

Babys zu tragen gehört besonders in afrikanischen Ländern einfach dazu. Ganz nah bei der Mutter im Tragetuch spürt es diese und fühlt sich so sicher und geborgen. Auch in unserem Kulturkreis gehören Mütter mit den schönen bunten Tüchern immer häufiger zum Straßenbild. Für manche von ihnen ist das Tragen eine Philosophie, andere dagegen nutzen das Tuch immer dann, wenn sie beide Hände frei haben möchten oder im unwegsamen Gelände unterwegs sind. Vorausgesetzt, das Tragetuch ist korrekt gebunden, müssen dabei keinerlei Schäden an der kindlichen Wirbelsäule befürchtet werden. Tragetücher sind in sehr unterschiedlichen Längen erhältlich, so dass auch das Tragen auf dem Rücken möglich ist.

Babytrage

Gerade unerfahrene  Mütter scheuen sich manchmal vor dem Binden eines Tragetuches und entscheiden sich lieber für eine Babytrage. Dies ist grundsätzlich in Ordnung, jedoch sollte bekannt sein, das viele Babytragen für den Nachwuchs nicht geeignet sind. Entweder ist der Steg zwischen den Beinen viel zu schmal, so das das Baby mehr hängt als das es sitzt, oder der Rückenbereich ist zu klein gearbeitet und das Baby erfährt hier zu wenig Halt. Hochwertige Tragen sind preisintensiver, aber dafür wesentlich bequemer und vor allem gesünder für das Kleine. Tipp: Tragen Sie Ihr Baby niemals mit dem Gesicht zur „Außenwelt“, denn die vielen Eindrücke lassen es schnell überreizt werden. Zudem ist diese Haltung anatomisch gesehen völlig inkorrekt.

Kindertrage

Viele Eltern sind gern in der Natur unterwegs und möchten Ihr Kind natürlich auch auf Wandertouren immer dabei haben. Hier empfiehlt sich eine Kindertrage, welche manchmal auch als Kraxe bezeichnet wird. Eine Kombination aus Kindertrage und Rucksack ist dabei besonders nützlich für die Familie, denn so müssen  beispielsweise die Wickeluntensilien, eine leichte Regenjacke oder eine Tube Sonnencreme nicht anderweitig in einem Rucksack verstaut werden. Kindertragen eignen sich meist bis zu einem Alter von 2 Jahren. Eltern schätzen daran die bequemen Trageeigenschaften und der Nachwuchs selbst liebt es, von hoch oben den Überblick zu behalten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert