Baby Haut

Viele Ärzte stellen bei jedem zweiten Kind eine zu trockene Haut fest.

Eltern schauen womöglich genauer hin.

Zu trockene und warme Raumluft oder übertriebene Hygiene können dafür verantwortlich sein.

Auf äußere Reize reagiert Babys Haut am Anfang empfindlich.

Nach und nach setzt das Baby selbst ein Schutzschild.

Babys sollen aus diesem Grund nur einmal die Woche baden.

Öfters Baden entzieht der dünnen Haut die Feuchtigkeit, die sie binden kann.

Ein feuchter Waschlappen reicht voll aus.

Dem Badewasser ein wenig Baby-Öl zugeben.

Trockene Haut ist nicht gleich eine Neurodermitis, doch juckende Ausschläge oder gelbliche und nässende Verschorfung der Kopfhaut sollten dem Kinderarzt gezeigt werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert