Bestickte Textilien für das Baby – tolle Inspirationen und Tipps

So einzigartig wie das Baby und Kleinkind, so einmalig und individuell kann auch Babybekleidung sein. Bunt und pflegeleicht sollte die Bekleidung für die Kleinen sein. Kleine Motive vom Lieblingsteddy oder vom geliebten Haustier, Hund oder Katze, oder vom kuscheligen Kaninchen auf dem T-Shirt aufgestickt lassen den Nachwuchs besonders niedlich aussehen.

Der leckerste Brei schmeckt bestimmt noch einmal so gut, wenn das Lätzli bunt bestickt ist und dem Kleinkind das Gefühl gibt, sein Lieblingsspielzeug oder sein Lieblingstier sind beim Essen und Trinken dabei.

Als Geschenk wird ein T-Shirt, das man nett bestickt hat, zu einem Unikat und somit zugleich zu einem unverwechselbaren Stück. Damit zeigt man nicht nur, dass man sich Gedanken über ein passendes und willkommenes Geschenk gemacht hat und die Auswahl mit viel Liebe und Zuneigung getroffen hat. Es zeigt auch die Wertschätzung gegenüber den Eltern und dem beschenkten Kind.

An Stelle von Spielzeug, das vielfach zu Geburtstagen, Weihnachten und anderen besonderen Anlässen verschenkt wird und irgendwann uninteressant wird, bleibt der Wert von einem individuell gestalteten Kleidungsstück, Lätzli oder Handtuch über lange Zeit erhalten und geschätzt. Hier sind dem Ideenreichtum kaum Grenzen gesetzt. Fährt die Familie gerne ans Meer, können z. B. kleine Schiffchen, Leuchttürme oder Anker auf der Kleidung Signale setzen. Vom letzten Urlaub im Gebirge zeugt eine tolle Enzianblüte oder ein stilisierter Gebirgskamm auf dem T-Shirt.

Kreativität bei Kinderbekleidung

Gerade im Bereich der Kinderbekleidung fällt Kreativität nicht schwer. Den meisten Spaß macht es dem Kleinkind, wenn bunte, leuchtende Farben gewählt werden. Tausend Motive vom Spielzeug, von Tieren bis hin zum Namenszug oder einem flotten Spruch, der gleichzeitig auch eine Botschaft vermitteln kann stehen zur Auswahl, um das Kleidungsstück zu verzieren. Ein buntes Monogramm auf dem Mützchen macht aus einer einfachen Strickmütze ein außergewöhnliches Kleidungsstück.

Süße Motive und lustige Sprüche oder ein persönlich gestaltete Namenszug gibt es zu Hauf. Strampelanzüge, T-Shirt oder Mützchen lassen sich hervorragend mit Stickereien zu originellen Einzelstücken gestalten. Es muss nicht unbedingt hochprofessionell sein. Ein paar Gedanken und Ideen, womit sich speziell dieses Kind am liebsten beschäftigt reichen schon, um das passende Motiv herauszusuchen. Mit ein paar Stichen und bunten Fäden lassen sich ganz problemlos auch von Laien mit Emblem oder Schriftzug Kleidungsstücke veredeln und schon entsteht schnell und preisgünstig ein tolles Textil so richtig zum Verlieben.

Bei aller Individualität sollte man nicht die Stoffqualität vernachlässigen

Babys und Kleinkinder erforschen ihre Welt erst einmal mit dem Mund. Alles muss einmal in den Mund wandern, befühlt und beleckt werden. Da ist es immens wichtig, dass auch bei der Bekleidung und bei dem verwendeten Stickgarn auf eine gute Qualität geachtet wird. Farbechtheit steht mit an vorderster Stelle und Garne und Stoffe dürfen keine schädlichen Zusätze enthalten. Damit keine chemischen Lösungsmittel oder PVC dem Kind Schaden zufügen können, ist es extrem wichtig, auf Zertifikate und ökologische Labels zu achten.

Wenn die ersten Zähnchen da sind, wird gerne an den Stickereien oder an dem flauschigen Stoff gezupft und gebissen. Dann wird Babys Gesundheit durch die Wahl von 100 % Baumwolle und unbedenklichen Garnen geschützt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert