Der kleine Stillratgeber

Stillen

Der Nachwuchs ist da! Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und für die Eltern – aber auch die restlichen Familienmitglieder – kommen viele Fragen auf. Dazu gehören zum Beispiel auch alle Fragen rund um das Thema Stillen: Wie lege ich das Baby am besten an? In welchem Umfeld soll ich ein Baby stillen? Welche Ernährung ist optimal für eine stillende Mutter?

Nach der Geburt des Babys sollte die frischgebackene Mutter direkt mit dem Stillen beginnen. Denn die Muttermilch ist enorm wichtig für die Entwicklung des Babys – sie enthält wichtige Nährstoffe und Vitamine. Wichtig ist, sich bereits vor der Geburt des Babys innerlich auf das Stillen vorzubereiten: Die Brustwarzen werden am Anfang sehr weh tun und die Mutter an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringen, da das Baby sehr hungrig ist und daher sehr stark an den Brustwarzen saugt. Aber auch Ehemann oder Partner sollten sich informieren, um die neue Mutter besser unterstützen zu können.

Warum ist das Stillen überhaupt wichtig?

Einer der größten Vorteile des Stillens ist, dass beim Baby das Risiko bezüglich einer Mittelohrentzündung und diversen Atemwegsinfekten sinkt. Es ist aber auch ein großer Vorteil, dass die Nährstoffe, die das Baby braucht, alle in der Muttermilch erhalten sind.

Wer ein Baby stillen möchte, für den spielt auch das Umfeld eine große Rolle. Am Anfang sollte die Mutter sich dafür an einen ruhigen Platz zurückziehen. Das Stillen kann zwischen 5 und 45 Minuten dauern – hier gibt das Baby den Ton an. Daher kann es gut sein, dass es schnell langweilig wird – ein gutes Buch oder entspannende Musik können dann die Zeit verkürzen. Dabei aber unbedingt darauf achten, dass mögliche Nebengeräusche auch für das Baby angenehm sind und die Geräuschkulisse insgesamt nicht zu laut wird.

Und wie legt man das Baby am besten hin? Die Position spielt beim Stillen eine große Rolle: Wenn das Baby nämlich ungemütlich und unvorteilhaft liegt, wird es weder für die Mama noch für das Baby entspannt. Daher ist ein Stillkissen in vielen Fällen eine große Hilfe, um Mutter und Kind zu unterstützen und beim Aufbau einer wunderbaren Stillbeziehung zu helfen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert