Glückwünsche zur Geburt – so drücken Sie Ihre Freude aus

Die Geburt eines Kindes gehört zu den Höhepunkten im Leben eines Menschen. Voller Vorfreude erwarten die Eltern den neuen Erdenbürger. Ist das Baby erst einmal auf der Welt, beginnt das Abenteuer Elternschaft. Freunde und Verwandte, aber auch Nachbarn oder Arbeitskollegen gratulieren in aller Regel den frisch gebackenen Eltern zu ihrem großen Glück.

Die Grußkarte – obligatorisch für alle Glückwünsche

Um ihre Freude auszudrücken, greifen nach wie vor die meisten Menschen zu einer Glückwunschkarte. Sie gehört einfach zur Gratulation dazu. Mit einigen handgeschriebenen oder gedruckten Zeilen heißen Freunde und Verwandte den Neuankömmling willkommen und wünschen den Eltern alles Gute. Ob es eine gekaufte oder selbst gestaltete Karte ist, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Mit lieben Worten lässt sich die Freude über das Baby am einfachsten vermitteln. Manche greifen hierbei auf altbewährte Zitate zurück, andere verfassen eine Widmung, ein Gedicht oder gehen auf die Suche nach einem kecken Spruch. Inspirationen für die passenden Worte gibt es hier. Die Grußkarte muss nicht zwangsläufig in Farbe und Text auf das Geschlecht des Familienzuwachses abgestimmt sein. Mitunter ist sogar der Name des Babys noch gar nicht bekannt. Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu neutralen Karten mit allgemeinen Sprüchen zur Geburt.

Kleine Geschenke für den neuen Erdenbürger

Gemeinsam mit der Grußkarte überreichen viele Verwandte und Freunde den frisch gebackenen Eltern eine kleine Aufmerksamkeit. Beliebt hierfür sind Babykleidung, Spielzeug oder Pflegeprodukte. Alternativ dazu freuen sich auch die Geschwisterkinder über ein kleines Präsent. Das mindert die Eifersucht auf das neue Brüderchen oder Schwesterchen. Da den Eltern nun mit dem Baby eine anstrengende Zeit bevor steht, haben auch sie ein kleines Präsent verdient. Ein Gutschein fürs Babysitting oder ein Entspannungsbad bereiten vielfach Freude.

Dankeskarten für die Geschenke zur Geburt

Auch wenn die Zeit in den ersten Monaten nach der Geburt knapp ist und der Schlafmangel sich bemerkbar macht, gehören Dankeskarten für die Gratulanten zum guten Ton. Ein Bild des Babys legen die Eltern selbstverständlich der Karte bei. Verwandte und Freunde freuen sich, am Glück der Familie teilhaben zu dürfen. Noch viele Jahre später holen sie an Geburtstagen oder zu Feiertagen die Karten mit dem Bild des Kindes hervor. Um sich bei den Gratulanten gebührend zu bedanken, dürfen ebenfalls ein paar persönliche Zeilen nicht fehlen. Daten zum Kind, wie der vollständige Name, Geburtstag, Gewicht und Größe, finden vielfach einen Platz auf den Dankeskarten und werden von den Verwandten und Nachbarn neugierig bestaunt.

Fazit: Glückwünsche zur Geburt übermittelt man am besten durch einige nette Zeilen in einer Grußkarte. Eine kleine Aufmerksamkeit für den neuen Familienzuwachs und dessen Eltern bzw. dessen Geschwister gehört zum guten Ton. Um sich für die Glückwünsche zur Geburt zu bedanken, versenden die Eltern einige Wochen nach der Entbindung Dankeskarten mit einem Bild des Babys an die Gratulanten. Auch hier drücken ein paar Zeilen die Freude und Erkenntlichkeit der frisch gebackenen Eltern aus.

Kommentarfunktion ist deaktiviert