Hurra – Baby ist unterwegs!

Zu den schönsten und unvergesslichsten Momenten jungen oder etwas älteren Eheglücks zählen die Augenblicke, in denen wahrgenommen wird, dass Nachwuchs unterwegs ist und schon bald ein neues Leben geboren wird. Erfahrungsgemäß wird nach dieser frohen Botschaft auch nicht allzu lange damit gewartet, die Familienplanung generell umzustrukturieren und sich sehr intensiv auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds vorzubereiten. Gewisse Grundsätze stehen zwar meist schon zu Beginn des Kinderwunsches fest, aber mit dem Beginn der Schwangerschaft geht es bei den Eltern direkt in die heiße Phase – getreu dem Grundsatz, fürs Baby nur das Beste. Also muss bald nach der ersten Freude über den heiß ersehnten Neuankömmling eine professionelle Budgetplanung her, bei der die meisten zukünftigen Eltern gut in den vierstelligen Bereich kommen. Nicht ungünstig wäre  an dieser Stelle, wenn hier und da auf gut gebrauchte Sachen von Verwandten oder Freunden zurückgegriffen werden könnte, wie zum Beispiel der Erstausstattung des Kinderzimmers oder Babys „Wohnecke“ im elterlichen Schlafzimmer. Andere Anschaffungen sollen dagegen in den meisten Familien doch eher neu und natürlich sehr hochwertig sein und kommen auf eine beinahe unendliche Wunschliste. Dazu zählen unter anderem in der Regel die Erstausstattung mit zweckmäßiger und natürlich schicker Babybekleidung, jede Menge Spielzeug, ein solider Vorrat an Hygieneartikeln, die Babyschale für das Auto und schließlich der Kinderwagen. Mehrmals täglich lässt sich diese Agenda nun mit weiteren Einträgen füllen, bis sie schließlich an Verwandte, Freunde und Bekannte weitergegeben wird, die das junge Familienglück meist materiell oder finanziell mit unterstützen helfen.

Wer kauft wann, was & wo?

Die Erstausstattung an Bekleidung lassen sich die zukünftigen Eltern meistens nicht aus den Händen nehmen. Sobald klar ist, ob das Wunschkind ein Junge oder Mädchen ist, werden hier Nägel mit Köpfen gemacht. Schließlich freut man sich riesig auf den Nachwuchs und das noch viel mehr, wenn die Strampler, Jäckchen, Mützen und Overalls schon sauber und ordentlich bereitliegen und auf den quicklebendigen neuen Träger warten. Viele Onlineshops bieten hier sehr hochwertige Komplettpakete aus Naturfasern an, die alles beinhalten, was in den ersten Lebenswochen des neuen Erdenbürgers vorhanden sein muss. Die Anfangspreise liegen für gewöhnlich bei ungefähr 50,00 Euro bei einer Minimalausstattung, durchschnittlich sollte mit Kosten von gut 100,00 Euro gerechnet werden. Wie auch beim Kinderwagen, dem Baby-Phone oder den Möbeln kann auch bei der Erstausstattung auf die Preisvergleichsportale im Internet zurückgegriffen werden. Auf diese Art lassen sich auch Online-Shops finden, bei denen gerade Rabatte oder Gutscheine den Preis ein wenig nach unten drücken. Es gibt auch viele Portale, bei denen keine Versandkosten gezahlt werden müssen. Wem es zu aufwändig ist, beispielsweise die 1.200 gezeigten Angebote bei Idealo auszuwerten, kann auch in Gutscheinportalen oder Webseiten wie Versandkosten-frei.com  nach günstigen Online-Shops Ausschau halten. Hochwertige Angebote mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis finden sich beinahe zu jeder Zeit im Online-Shop von Baby-Butt, hier erfolgt der Versand bereits ab einem Mindestbestellwert von 20,00 Euro versandkostenfrei.

Foto: © thingamajiggs – Fotolia.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert