Sinnvolle Geschenkideen zur Geburt

Lange und sehnlichst erwarten nicht nur die Eltern, sondern auch Familienangehörige und Freunde den neuen Erdenbürger. Hat das Baby endlich das Licht der Welt erblickt, begrüßen sie es mit kleinen Aufmerksamkeiten und Präsenten. Tolle Geschenkideen für Eltern und Kind haben wir für Sie zusammengetragen:

Die Eltern und Geschwister nicht vergessen

Zweifelsohne ist der Hauptdarsteller nach einer Geburt das Baby. Doch auch den Eltern sollten Freunde und Angehörige ihren Respekt erweisen. Selbstverständlich gehören Blumen und eine ansprechende Grußkarte dazu. Schöne Sprüche und Glückwünsche zur Geburt finden Sie auf sprueche-wuensche.de. Doch auch eine Flasche Sekt, ein schöner Entspannungstee oder ein belebendes Schaumbad bereiten den Eltern Freude. Gern gesehen ist hilfreiche Literatur, wie etwa Ratgeber zum Thema Kinderkrankheiten oder ein Kochbuch für Babykost. Denken Sie daran, dass den Eltern eine anstrengende Zeit bevorsteht. Gutscheine fürs Babysitten, den Brötchenservice am Wochenende oder fürs Wohnung putzen kommen bei den frisch gebackenen Eltern immer gut an. Damit die Geschwisterkinder nicht eifersüchtig auf die vielen Geschenke für das Baby werden, sollten auch sie mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht werden. Ein Puzzle, ein Buch oder eine Tüte Gummibärchen stimmen die frisch gebackenen Schwestern und Brüder schnell milde.

Typische Babygeschenke

Zuhauf finden sich Strampler, Bodys oder Schnuller in den Geschenktüten für das Baby wieder. Junge Eltern können sich vor Pflegeartikeln wie Babybädern oder Cremes oft kaum noch retten. Auch Plüschtiere und anderes Spielzeug reihen sich ein in die Liste der Klassiker. Damit das Baby nicht am Ende über 15 neue Bodys in der selben Größe verfügt, lohnt es sich, die Eltern vor der Geburt nach ihren Wünschen zu fragen.

Alternative Geschenkideen zur Geburt

Hoch im Kurs stehen nach wie vor personalisierte Geschenke für den neuen Erdenbürger: Graviertes Kinderbesteck, eine persönliche Kuscheldecke mit Namen oder Kleidung mit individuellem Print. Auch Spieluhren mit den Lieblingsmelodien der Eltern aus ihrer Jugendzeit oder ein Bäumchen zum Pflanzen im Garten sind beliebt. Nicht weniger im Trend liegen selbstgefertigte Kindergeschenke. Etwa Windeltorten, gehäkelte Babyschühchen oder genähte Nestchen für das Babybett. Manche entwerfen Mobiles, andere schenken lieber einen Termin beim Profifotografen. Hübsche Hüllen aus Filz für das Vorsorgeheft sind sinnvoll und ein gern gesehenes Präsent. Das etwas andere Geschenk ist ein Körbchen mit hilfreichen Utensilien aus der Apotheke, wie etwa einem Kümmelöl für die bevorstehenden Dreimonatskoliken oder einem guten Nelkenöl fürs Zahnen. Gern überreichen Freunde und Verwandte auch Babyalben, in denen das erste Jahr des Kleinen in Bildern und Zahlen festgehalten wird. Manche Mütter und Väter wünschen sich ganz andere Geschenke zur Geburt ihres Kindes, etwa ein Tragetuch oder eine Tragetuchberatung, eine Babymassage oder einen Babyschwimmkurs.

Fazit: Am einfachsten für alle Beteiligten ist es, wenn die Eltern vor der Geburt des Kindes ihre Wünsche äußern dürfen. Nicht immer müssen es traditionelle Geschenke sein. Auch alternative Präsente finden großen Anklang bei den Eltern und Geschwistern des neuen Erdenbürgers.

Kommentarfunktion ist deaktiviert