Abenteuer Antarktis – zieht euch warm an!

Die Antarktis in ihrer unvergleichlichen Schönheit ist eine der entlegensten Regionen unseres Planeten und die Faszination für den sechsten Kontinent ist nach wie vor ungebrochen. Schon früher haben sich Forschungsreisende auf den Weg ins Eis gemacht. Heute folgen ihnen nicht nur Biologen, Geologen, Historiker und andere Wissenschaftler, sondern auch neugierige Urlauber mit einem Hang zum Besonderen. Expeditionsreisen ermöglichen ein Eintauchen in die faszinierende Welt der Antarktis.

Magische Momente vor gewaltiger Kulisse

Kaum eine Reise könnte intensiver in ihren Eindrücken und Szenerien sein. Die Antarktis zieht einfach jeden Besucher in ihren Bann, denn ein vergleichbarer Fleck ist auf unserem Planeten wohl kaum zu finden. Die Einzigartigkeit der Antarktis spiegelt sich sowohl in der majestätischen Landschaft wieder, als auch in der einzigartigen Tierwelt der Region. Auf modernen Expeditionsschiffen wird es heute jedem ermöglicht, auf Kreuzfahrten in die Antarktis zu gehen. Dabei führt die klassische Antarktisroute von Ushuaia in Argentinien über die berühmt berüchtigte Drake Passage auf die Antarktische Halbinsel. Sie stellt eine Besonderheit dar, denn nur dieses Stück Land ragt als einzige Landmasse über den südlichen Polarkreis hinaus. Die daraus resultierenden klimatisch günstigeren Bedingungen bieten beste Voraussetzungen für eine unglaubliche Artenvielfalt. Robben, Blau-, Pott- und Buckelwale, aber auch Seeleoparden oder Albatrosse nennen die Arktische Halbinsel ihr Zuhause. Ein wahres Eldorado für jeden Tierbeobachter. Besonders die Pinguine beeindrucken die Passiere der Expeditionsschiffe immer wieder aufs Neue.

camping-antarktis-hd

Camping extrem: Übernachtung in der Antarktischen Eiswelt

Die Antarktis gilt weltweit als windigster, trockenster und kältester Ort der Erde. Wen jedoch die Abenteuerlust packt, schlägt sein Zelt trotzdem in der Antarktis auf. Hartgesottene Camper können auf Ausflügen die unberührte Wildnis dieser Polarregion so hautnah erfahren wie sonst nirgends. Vor ergreifender Kulisse zelten die Abenteurer und genießen dabei die Abgeschiedenheit in der bizarren Landschaft aus Gletschern, Gebirgen und tiefblauem Eis. Ein Erlebnis der Superlative.

Spielverderber schlechtes Wetter

Eben noch bestaunen die Gäste der Expeditionsschiffe die türkisblauen und imposanten Kanten der Eismassen und in der nächsten Minute verschlechtert sich plötzlich das Wetter in der Antarktis. Expeditionen in die Antarktis sind geprägt von Spontanität und Flexibilität in Sachen Reiseverlauf. Je nach Wetterverhältnis passen die erfahrenen Kapitäne der Kreuzfahrtschiffe die Routen an. Mitunter muss dann ein Besuch der britischen Forschungsstation Port Lockroy verschoben werden oder die Durchfahrt durch den berühmten Lemaire-Kanal an einem anderen Tag stattfinden. Was immer bleibt, sind unvergessliche Eindrücke einer grandiosen Landschaftsszenerie, die Ehrfurcht vor diesem besonderen Stück Erde sowie spannende Geschichten aus dem Land des Eises.

Fazit: Reisen in die Antarktis stehen heute nicht nur Forschern offen. Auf Expeditionsschiffen gelangen abenteuersuchende Urlauber auf die Antarktische Halbinsel. Die Einzigartigkeit der Flora und Fauna, sowie die grandiose Kulisse der Eisberge fasziniert und hinterlässt bleibende Eindrücke. Besonders Wagemutige verbringen eine Nacht im ewigen Eis und campen in der antarktischen Wildnis.

Kommentarfunktion ist deaktiviert