Passen Sie auf Ihre Kinder auf!

Passen Sie auf Ihre Kinder auf!

Sind kostenlose Online Casino-Apps für Minderjährige legal?

Die Welt der Onlinespiele für Kinder ist vielseitig und groß. Jeden Tag kommen neue und noch aufregendere Spiele und Apps auf den Markt und die Kinder laden diese auf ihre Smartphones oder Tablet herunter. Dabei sind ihnen meistens keine Grenzen oder Verbote gesetzt. Wer ein Spiel oder eine App herunterladen möchte kann das tun! Sie werden nicht mal nach ihrem Alter gefragt, die Eltern müssen ihre Zustimmung nicht geben – es ist eine ganz simple Sache.

Ein Knopfdruck und schon steht die begehrte App zur Verfügung. Auch Online Casinos haben den Applikation-Markt schon lange für sich entdeckt und bieten ihre Anwendungen zum kostenlosen Download an. Zwar wird in den AGBs darauf hingewiesen, dass das Spielen für Minderjährige verboten ist aber es ist bekannt, dass Kinder und Jugendliche bei der Anmeldung in ein Online Casino nie ihr richtiges Alter angeben. Das Ganze fliegt erst auf, wenn ein Gewinn erzielt worden ist und die Auszahlung beantragt wird.

Passen Sie auf Ihre Kinder auf!

Im weltweiten Netz lauern unzählige Versuchungen, denen vor allem die Kinder meist völlig schutzlos ausgeliefert sind. Dazu gehören seit einigen Jahren auch die Online Casinos. In diesem Segment gibt es Unternehmen, die sich auf Minderjährige als vornehmliche Zielgruppe spezialisiert haben. Sie stellen ihnen Apps zur Verfügung, durch die die Kleinen Casino-Luft schnuppern können.

Legale Möglichkeiten für Ihr Kind

Eine Spielbank, die legal arbeitet, gewährt hingegen nur denjenigen den Zutritt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Manche Anbieter erlauben das Spielen gar erst, wenn die Kunden 21 Jahre sind. Daher wird grundsätzlich noch vor der Registrierung nach dem Alter gefragt. Clevere Kinder können dies natürlich umgehen, indem sie einfach anklicken, dass sie das 18. bzw. 21. Lebensjahr bereits erreicht haben. Aber spätestens bei einem Gewinn, der zur Auszahlung ansteht, muss der Schwindel auffliegen, und das Geld ist weg.

Das Risiko einer Sucht ist groß

Es gibt natürlich auch Apps, die eigens für Kinder entworfen worden sind. Mit ihnen lässt sich allerdings kein echtes Geld gewinnen. Es ist nur Spielgeld, das hier zum Einsatz kommt. Die Kinder erlernen allerdings die Regeln von Spielen wie Roulette und Black Jack und sind ständig in der Gefahr, eine Sucht zu entwickeln.

Hier ist mehr denn je Ihre Verantwortung als Mutter oder Vater gefragt. Dass ein striktes Verbot nur Trotz hervorrufen kann, wissen Sie sicherlich. Setzen Sie Ihrem Kind dennoch klare Grenzen, vor allem, was das Spielen mit Casino-Apps betrifft. Lassen Sie es zum Beispiel nur eine bestimmte Zeitlang und immer unter Aufsicht zocken.

Und wenn Sie die ersten Anzeichen einer Sucht erkennen, sollten Sie sofort ein Machtwort sprechen und den zukünftigen Zugang zur Spielbank verwehren. Auch, wenn es Ihr Kind jetzt noch nicht ermessen kann, Sie tun mit einem solchen Vorgehen alles für seine glückliche Zukunft.

Bildnachweis: HeikoAL / pixabay.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert