Ruck, zuck: Diese Osterideen funktionieren auch Last-Minute!

Das Osterfest nähert sich in großen Schritten. Und wie das manchmal so ist im Leben: Zwischen Schulstress, KITA, Haushalt und Job war einfach keine Zeit für ausgiebige Basteleien oder große Vorbereitungen. Ganz mit leeren Händen möchten aber wohl die wenigsten Eltern da stehen, schließlich lieben Kinder Ostern – und tauschen sich mit ihren Freunden gern darüber aus, wer das kniffligste Versteck gelöst hat. Kein Problem dank unserer Last-Minute Ideen für ein rundum gelungenes Fest!

Gut versteckt ist die Hauptsache

Aktuell können wir uns kaum noch retten vor österlichen Angeboten, Schokoladen und Süßigkeiten. Gab es früher den berühmten Osterhasen und dazu eine Handvoll bunter Ostereier, so ist die Auswahl heute nahezu grenzenlos. Neben der Qual der Wahl hat dies für Eltern ein weiteres Manko: Der Spaß kostet auch eine ganze Menge.

Dabei müssen wir überhaupt keine Unsummen ausgeben, um unseren Kids ein schönes Osterfest zu bieten. Ganz im Gegenteil! Das Suchen und Finden ist gerade für kleine Kinder der beste Part überhaupt – welche Geschenke sich dann hier in Schubladen und Regalen, hinter Bilderrahmen oder im Gartengrün verstecken, eher zweitrangig. Ein guter Mix aus Süßigkeiten, bunt bemalten Ostereiern und je nach Wunsch auch kleinen Geschenken reicht also völlig aus. Auch selbst gebackene Kleinigkeiten, hübsch verpackt, kommen bestimmt gut an. Und um neben den kulinarischen Leckereien auch noch einen Lese-Anreiz zu schaffen, verschenken Sie doch einfach ein ausgewähltes Kinderbuch, passend zum Alter natürlich – gern auch mit österlichem Thema. Kleine Büchlein gibt´s schon ab etwa einem Euro, größere Exemplare kosten entsprechend mehr.

Einfache Basteleien zum Verschenken oder selber behalten

Sie bekommen plötzlich noch Besuch von Großtante Ilse oder den Lieblingscousins? Auch hier sollten Sie nicht gleich in Panik verfallen! Eine österliche Festtafel lässt sich nämlich auch ohne viel Bastelarbeit und Planung schnell auf den Tisch zaubern. Blumen zum Beispiel gibt´s auch am Sonntag noch vielerorts zu  kaufen, zur Not tut es der Gang in die Tankstelle. Ein bunter, üppiger Strauß Frühlingsblüten oder ein klassisches Bündel Tulpen oder Narzissen schmücken jedes Osterfest. Wer mag, der kann zusätzlich kleine Schälchen bzw. Vasen mit einzelnen Blüten drin aufstellen – gerade bei langen Tischen sehr empfehlenswert.

Eine ganz einfache Bastelei, die jeder Ostertafel eine persönliche Note verleiht: Basteln Sie zusammen mit ihren Kindern halbrunde Eierwärmer aus hübschem Filz, natürlich gern in Osterhasen-Farben wie Braun oder Grau. Zusätzlich oder alternativ können Sie ganz einfache Extras wie einen Schnabel (natürlich in Rot!) oder einen Hahnenkamm aus Bastelkarton ausschneiden und auf die gekochten Ostereier kleben. Oder aber Sie verzieren die Eier als niedliche Häschen mit Schnurhaaren, langen Ohren und natürlich Augen sowie Nase. Eignet sich perfekt als kleines Gastgeschenk oder aber zum selber behalten!

Kommentarfunktion ist deaktiviert