Lernspiel-App für neugierige Kids: Emily’s Bilder & Töne

Geht es um die Wissensvermittlung an Kinder, werden besonders gerne Lernspiele eingesetzt. Das hat auch einen guten Grund. Denn im Rahmen eines Spiels hat das Kind die Möglichkeit, seine Kenntnisse aktiv anzuwenden und muss keine Angst davor haben, dass ein Fehler irgendwelche negativen Folgen haben könnte.

Charakteristisch für Lernspiele ist die Tatsache, dass der spielerische Rahmen vorgegeben ist und nach einem vorgegebenen Regelwerk gespielt wird, durch welches der Ablauf des Spieles gesteuert wird. Wichtig ist dabei lediglich, dass die Lernspiele altersgemäß eingesetzt werden.

Was sind Lernspiele?

Lernspiele an sich haben eine äußerst lange Tradition, weil mit dem Spielen auch ein durchaus erwünschter Lern- und Übungseffekt verbunden ist. Deshalb wurden in der Vergangenheit beispielsweise auch verschiedene Brettspiele eingesetzt, die es den Spielern auf spielerische Weise ermöglichten, Lesen oder rechnen zu lernen.

Nachdem PCs, Spielkonsolen und Computerspiele ab den 1980er Jahren eine immer größere Bedeutung fanden, wurden zunehmend auch digitale Lernspiele auf den Markt gebracht. Um den Spielern einen Anreiz zu geben, sich immer wieder mit dem Spiel zu beschäftigen, werden in die Spiele üblicherweise Belohnungssysteme integriert, beispielsweise, indem sie Rekorde aufstellen können.

Verwendet werden Lernspiele sowohl im familiären Umfeld als auch in Kindergarten oder Schule. Auch das hat einen guten Grund: Denn das Spielen an sich stellt für die Kinder bereits eine Motivation dar, sodass sie im Endeffekt gern und freiwillig lernen. Und einen Lerneffekt bringen sogar Spiele mit sich, die auf den ersten Blick nicht für die Fortbildung gedacht sind. Beispielsweise kann das Spiel „Schiffe versenken“ Kindern helfen, das Koordinatensystem zu verstehen und auch anzuwenden.

Die Welt der Bilder und Töne entdecken

An die kleinsten Nutzer richtet sich die App Emily’s Bilder & Töne. Kinder in einem Alter von bis zu acht Jahren haben hier die Möglichkeit, die Welt auf spielerische Art zu entdecken und zu verstehen. Selbstverständlich legen die Anbieter der App einen großen Wert darauf, dass die Inhalte altersgerecht sind, sodass die Kids beim Spielen nicht überfordert werden und ganz ohne jegliche Art von Druck am Smartphone oder Tablet sitzen können. Aus diesem Grund ist die App auch völlig frei von Werbung, sodass ausschließlich kindgerechte Inhalte präsentiert werden, in welchen keinerlei Kostenfallen versteckt sind. Die Kinder haben also die Möglichkeit, ganz unbeschwert ihre ersten Erfahrungen mit Medien zu sammeln. Für Eltern besteht die Möglichkeit, in den Elternmodus zu wechseln, indem sie eine Rechenaufgabe lösen. Die App kann für iOS oder Android heruntergeladen werden.

Was bietet die App Emily’s Bilder & Töne?

Aus pädagogischer Sicht ist Emily’s Bilder & Töne in mehrerlei Hinsicht positiv zu bewerten. Beispielsweise können sie dabei lernen, ihre Gefühle besser erkennen, erleben und verarbeiten zu können, wodurch natürlich auch das Selbstbewusstsein der Kids gestärkt wird. Weitere positive Effekte bestehen darin, dass sich die Hand-Augen-Koordination verbessert und die Kinder während des Spiels lernen, sich für einen längeren Zeitraum auf etwas zu konzentrieren und aufmerksam zu bleiben, was ihnen natürlich in der weiteren Schullaufbahn von Nutzen ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert