Sachverständigenrat für Umweltfragen fordert Pfandsystem für Elektroschrott, allem voran Handys

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen, konkret dessen Vorsitzender Martin Faulstich, sagte dem MDR, dass Handys möglichst recycled werden sollen. Um den Ansporn für den Konsumenten zu erhöhen, ein nicht mehr benötigtes Mobiltelefon wieder zurückzubringen, solle ein Pfandsystem eingeführt werden, wie es bei Getränken und Autobatterien längst üblich ist. Zwischen 30 und 100 Euro soll es zurück geben.

Bei der CDU sieht man das ganz ähnlich. Der Berater des Umweltminister Peter Altmaier zeigte auf die Pfandsysteme von Getränken und Autobatterien. Dieses System funktioniere gut, man könnte es sicherlich auch auf Mobiltelefone, Laptops und Computer ausweiten.

Ursprung des Vorschlags ist das alle vier Jahre erscheinende Umweltgutachten des Sachverständigenrats. Ressourcen sollen durch das Recycling geschont werden und der Bedarf an neuen Materialien gesenkt werden. Traditionell hat es die Recycling-Industrie vor allem auf Edelmetalle abgesehen, die in Elektrogeräten oft verwendet wird.

[via n-tv]

Kommentarfunktion ist deaktiviert