Abenteuerurlaub mit der ganzen Familie

Sobald der nächste Urlaub ansteht, stellt sich für Eltern immer die Frage, was sie mit ihren Kindern unternehmen möchten. Sicherlich, es gibt die Möglichkeit, in einem Clubhotel Quartier zu beziehen und die Kinder dem täglichen Betreuungsprogramm anzuvertrauen. Für eine Eltern-Kind Bindung ist das jedoch nicht sonderlich zuträglich. Besser ist es, mit den Kindern diverse Abenteuer zu erleben, um das gegenseitige Vertrauen zu verbessern. Gerade, wenn die Bindung zwischen Eltern und Kind schwierige Phasen durchlebt, ist es wichtig, dass ein Urlaub aktiv und unterhaltsam, sowohl für die Erwachsenen als auch für Kinder oder Jugendliche gestaltet wird.

Es gibt diverse Tätigkeiten, die gesamte Familie unternehmen kann, ohne, dass sich jemand langweilt. Dabei müssen sich die Erwachsenen keine Sorgen machen, dass die Kinder überfordert werden, denn alle Aktivitäten sind auch für Jüngere problemlos zu bewältigen.

 

Aktivitäten:

  • Windsurfen

Eine Möglichkeit ist das Windsurfen. Dafür sind sowohl Ostsee, als auch Nordsee gut geeignet. Für Wasserratten bietet sich hier beispielsweise das Holmland Klit in Dänemark an, das zwischen Meer und Fjord die optimale Lage zum Surfen bietet, denn im Ringkøbing Fjord herrschen perfekte Bedingungen für Kinder. Da der Fjord vom Meer abgeschnitten ist, herrscht kein zu starker Seegang. Diejenigen, die noch nie auf einem Surfbrett standen, haben hier gute Voraussetzungen, um erste Erfahrungen zu sammeln. Wer es anspruchsvoller mag, der kann sich auf dem offenen Meer versuchen, denn dort sind die Wellen etwas stärker. Egal, für welche Variante sich Eltern entscheiden, für die Kinder gibt es ein reichhaltiges Angebot an Surfkursen, sodass für Groß und Klein Spaß garantiert ist.

 

  • Wasserski
Wasserski ist Spass für Groß und Klein

Wasserski ist Spass für Groß und Klein

Falls Flaute herrscht, gibt es eine nicht weniger attraktive Ausweichmöglichkeit. Der Ferienhausanbieter Esmarch (verlinkt auf Esmarch) empfiehlt auch hier die Region Holmland Klit, da hier optimale Möglichkeiten zum Wasserki-Fahren, oder auch zum Surfen, wie oben erläutert, existieren. Wasserskifahren erfordert keine Vorkenntnisse, denn auch hier gibt es Einsteigerangebote. Besonders für Kinder bietet sich ein Kurs an einer Kabelbahn an, da dort der Einstieg zunächst erleichtert wird. Außerdem können dort mehrere Personen gleichzeitig fahren. Hinter einem Boot hingegen, kann immer nur ein Kind gezogen werden. Eltern können mitmachen oder ihre Sprösslinge einfach dabei beobachten. Kinder, die lieber wakeboarden möchten, können da auch, allerdings ist es ratsam, zunächst mit zwei Brettern zu beginnen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

 

  • Tauchen

Die Unterwasserwelt erkunden ist eine weitere Möglichkeit, die Eltern gemeinsam mit Kindern unternehmen können. Das Equipment, egal ob Neoprenanzug, Tarierweste, Atemgerät oder Maske gibt es in jeglichen Größen. Tauchschulen bieten darüber hinaus Schulungen an, die speziell für Kinder geeignet sind. Der einzige Unterschied, der zwischen dem normalen Tauchschein und dem der Kinder besteht, ist die Tiefe des Tauchgangs. Im Meer dürfen Kinder bereits mit zehn Jahren tauchen, in einem Pool bis zwei Meter sogar schon mit acht Jahren. Wichtig ist jedoch, dass Eltern mit ihren Kindern niemals ohne einen zertifizierten Betreuer ins Wasser gehen. Hier ist besonders auf die zwei dominierenden Tauchorganisationen zu verweisen. PADI oder SSI bilden schließlich nicht nur Tauchschüler aus, sondern ebenfalls die Betreuer. Gerade beim Tauchen ist es wichtig, dass einige Dinge beachten werden. Die Dauer sowie die Kommunikation unter Wasser und das Auftauchen darf nicht unterschätzt werden. Tauchschulen sind jedoch auf Tauchgängen mit Kindern vorbereitet und weisen diese im Voraus ein, damit keine gefährlichen Situationen entstehen können. In Dänemark befinden sich beispielsweise Tauchbasen in Aarhus oder in Ålbo.

 

  • Segeltouren

Immer wieder spannend für Eltern und Kinder ist ein Aufenthalt auf einem großen Segelboot. Begeisterte Segler können während der Tour mithelfen und Segel setzen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Teil der Crew zu werden. Dann gehen die Aufgaben über das einfache Segel setzen hinaus, denn die Aufgaben auf Deck sind vielseitig. Besonders Interessant: Die Steuerwache. Wer es eher ruhiger angehen lassen will, kann sich auch einfach auf Deck setzen und die Seele baumeln lassen. Häufig werden die Segelboote restauriert und erwecken dann zum Beispiel den Eindruck eines Piratenschiffs.

 

  • Geocache
Der Schatz besteht aus Alltagsgegenständen.

Der Schatz besteht aus Alltagsgegenständen.

Die moderne Schnitzeljagd ist eine weitere Möglichkeit einen Urlaub abenteuerlich zu gestalten. In Anlehnung an die Tour auf dem Segelschiff, können Eltern so ein weiteres Piratenhighlight simulieren, die Schatzsuche. Familien können gemeinsam mit Hilfe eines GPS‘ das Umland erkunden und Plätze entdecken, die herkömmliche Touristen nicht finden. Ob in einem Naturschutzgebiet oder in einem kleinen Hafen, es gibt unterschiedlichste Szenarien und Routen, die quer durch Europa verteilt sind. Unter geocaching.com gibt es weitere Informationen.

 

  • Reiten am Strand

Auf dem Rücken eines Pferdes über Sanddünen und am Strand entlang ist für viele Kinder ein Highlight. Im Grunde ist es dabei egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, denn ein Reitausflug ist für alle interessant. Reitschulen bieten Touren an und auch der Verleih von Schutzhelmen ist meist mit inbegriffen. Familien, die bereits über ein Pferd verfügen, können sich bei ihrem Urlaubsanbieter erkundigen, ob die Mitnahme des Pferdes gestattet ist. Besonders bei frequentierten Feriengebieten ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ein Stall in der Nähe ist, in welchem die Pferde untergebracht werden können.

 

Eltern, die mit ihren Kindern einen abwechslungsreichen Urlaub gestalten möchten, müssen also nicht verzweifeln. Mit etwas Kreativität können sowohl Groß als auch Klein unterhalten werden. Das Argument, dass ein Abenteuerurlaub zu kostspielig sei, ist ebenso widerlegt, wie die Tatsache, dass an solchen Aktivitäten lediglich die Kinder ihre Freude haben.

 

  1. Bild: Pixabay © Picography (CC0 Public Domain 1.0)
  2. Bild: Pixabay © Settergren (CC0 Public Domain 1.0)

Kommentarfunktion ist deaktiviert