Aktiendepot für Kinder anlegen – So funktioniert es

Viele Eltern entscheiden sich dafür, langfristig für den Nachwuchs vorzusorgen, um beispielsweise die Ausbildung des Kindes optimal finanzieren zu können. Gerade in einem recht jungen Alter des Kindes macht das erste Sparen durchaus Sinn, denn auf diesem Weg kann über einen sehr langen Zeitraum eine stattliche Summe zusammengespart werden. Neben dem klassischen Sparbuch wird dabei ein spezielles Aktiendepot für Kinder immer beliebter. Doch welche Dinge werden hierfür benötigt und wie erfolgt die Eröffnung? Über diese Fragen klären wir Sie in diesem Ratgeberbeitrag auf.

Die Vorteile von einem Juniordepot

Im Vergleich zu einem klassischen Aktiendepot zählt bei einem Juniordepot der Sparerpausch­betrag für Kinder. Dies bedeutet, dass Aus­schüt­tungen und Gewinne bis zu 801 Euro pro Jahr steuerfrei sind. Erreichen Sie eine höhere Summe, so gilt erst ab diesem Grenzbetrag die normale Abgeltung­steuer in Höhe von 25 Prozent.

Diese Unterlagen benötigen Sie für ein Aktiendepot für Kinder

Wenn Sie sich gerne mithilfe von einem Aktiendepot langfristig Geld für Ihr Kind sparen möchten, so benötigen Sie je nach Bank einen Postident-Kupon, was bei einer Online-Eröffnung von einem solchen Depot notwendig ist. Somit senden Sie Ihre unterschriebenen Unterlagen zur Bank und verifizieren sich, dass es sich auch wirklich um Ihre Person dreht, die das Aktiendepot für Kinder eröffnen möchte. Des Weiteren wird der Personal­ausweis sowie eine Kopie der Geburts­urkunde des Kindes benötigt. Sind Sie mit verschiedenen Nach­namen mit Ihrem Partner verheiratet, so sollten Sie noch eine Kopie von der Heirats­urkunde mitschicken. Bei Allein­erziehenden ist es hingegen notwendig, dass Sie einen Nachweis des alleinigen Sorgerechts mit zur Bank senden.

Anleitung: So eröffnen Sie ein Aktiendepot für Kinder

Im Vorfeld einer Eröffnung sollten Sie sich im Detail darüber informieren, welches Kreditinstitut die besten Konditionen für Sie bietet. Dies können Sie zum Beispiel ganz einfach auf dem Online-Portal von www.aktiendepot.net erledigen. Unter anderem die Direktbanken comdirect sowie die DAB stellt entsprechende Depots für Kinder zur Verfügung. Prüfen Sie dann selbst, bei welcher Bank Sie Ihren favorisierten Fonds so günstig wie nur möglich erhalten und folgen Sie danach den Anweisungen zur Eröffnung von einem kostenlosen Depot.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, dass Sie einige Unterlagen für den Eröff­nungs­antrag vom Depot unterschreiben müssen. Beachten Sie bitte, dass bei Ehepaaren beide Eheleute den Antrag unterzeichnen sollten. Des Weiteren ist es wichtig eine Kopie der Geburts­urkunde des Kindes beizulegen, denn nur so kann das Juniordepot erstellt werden und Sie profitieren von den Vorteil vom Sparerpausch­betrag von Kindern, der bei einem solchen Depot greift. Oftmals verlangen die Banken auch beglaubigte Kopien. Prüfen Sie dies auf jeden Fall bei ihrem Erstantrag und schauen Sie genau nach, auf welche Dokumente dies zutrifft.

Sofern sämtliche Unterlagen beschaffen und unterzeichnet worden, können Sie diese mithilfe vom kostenlosen Postident-Formular zur Bank senden. Dazu legitimieren Sie sich mit Ihrem Personal­ausweis oder Reisepass in einer Postfiliale. Hier wird dann ihre Sendung zur Bank verschickt und verifiziert, dass Sie auch wirklich das Depot eröffnen und kein Betrug erfolgt. Beachten Sie bitte auch hier, dass bei Eheleuten beide Eltern das Postident-Verfahren absolvieren müssen. Schließlich müssen die im Eröff­nungs­antrag vom Depot eingereichten Dokumente den jeweiligen Personen zugeordnet werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert