Finanztipp: Immer einen Notgroschen bei Seite legen – gerade in Familien

In Familien gibt es wie in keinem anderen Kontext die Notwendigkeit einer ungeplanten Anschaffung. Denn in Familien gibt es Kinder und oft auch Haustiere – da kann immer etwas zu Bruch gehen. Oder es kommen (teure) Wünsche auf, mit denen vorher nicht zu rechnen war. Da kann es helfen, wenn das Haushaltsbudget einen Notgroschen vorsieht.

Auch mal etwas zur Seite legen

Die meisten Menschen verdienen Geld durch ihre Arbeit, das postwendend wieder ausgegeben wird – idealerweise bleibt am Ende des Monats ein leichtes Plus oder zumindest eine schwarze Null übrig. Grundsätzlich ist dagegen auch nichts zu sagen, außer vielleicht „dann darf aber nichts passieren“. Denn es kann immer mal wieder vorkommen, dass eine ungeplante Neuanschaffung fällig wird. Ein Bett, eine Couch, ein Fernseher oder eine teure Autoreparatur. Oder dass die lieben Kleinen Wünsche äußern, die ins Geld gehen können, vielleicht eine Spielkonsole.

Von daher ist es sinnvoll, sich einen Notgroschen anzulegen. Hierfür eignet sich ein zweites Konto, das ausschließlich „für den Fall der Fälle“ gedacht ist. Planen Sie Ihr Geld. Legen Sie fest, was Sie ausgeben werden und machen Sie eine Aufstellung mit Fixkosten. Miete, Strom, Gas, das Auto – das sind Dinge, um die Sie sich nicht drücken können werden. Auch Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs (wie Toilettenpapier) sollte da mit eingeschlossen sein.

Am Ende sollten Sie aber etwas aufheben, um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Wenn es schon zu spät ist

Die Praxis sieht leider anders aus. In der Praxis wird Geld häufig ausgegeben, so wie es vorhanden ist. Wenn dann wirklich der große Knall kommt, muss man sich anders behelfen. Der Weg zur Bank ist dann nicht selten die sinnvollste Option. Ein Online-Kredit ist schnell gewährt und momentan günstig zu haben, weil die Zinsen gering sind. Allerdings müssen dafür ein paar Voraussetzungen erfüllt sein. Achtung: Der Kredit muss auch wieder zurückgezahlt werden – die monatliche Rate dafür wird dann in den nächsten Monaten oder Jahren je nach Höhe zu einem neuen Posten bei der Berechnung der Fixkosten!

Kommentarfunktion ist deaktiviert