PayPal zeigt: Träume sind zum Teilen da [Sponsored Video]

Mit einer neuen Kampagne möchte PayPal darauf aufmerksam machen, dass man seine Träume besser verwirklichen kann, wenn man sie teilt. Wenn jeder nur ein bisschen gibt, kommt man schnell an sein Ziel. Die Story basiert dabei auf einer wahren Gegebenheit.

Boxerin werden

Die Geschichte der Kampagne handelt von einem Mädchen. Ihr Vater war früher Boxer und das möchte sie nun ebenfalls werden. Was fehlt, ist ein Platz, an dem ungestört trainiert werden kann. Da kommt eine alte Halle wie gerufen. Sie wird für 15.000 Euro zum Kauf angeboten, doch woher das Geld nehmen? Weder das Mädchen noch ihre Familie haben so viel Geld.

Hier kommt PayPal ins Spiel. Beim Inspizieren der Halle wird die Kleine vom Hausmeister entdeckt, der früher auch mal Boxer war. Er kommt auf die Idee mit einem PayPal.me-Link. Damit ist es möglich, Geld zu sammeln. Wenn man genügend Menschen findet, die den Traum teilen, kann man so gut wie alles realisieren. Das ist auch gleichzeitig die Botschaft des Werbespots. Das Mädchen kann dabei beobachten, wie alle aus der Nachbarschaft etwas dazugeben, damit die Halle erworben werden kann. Der aktuelle Kontostand lässt sich dabei ganz einfach auf dem Smartphone abfragen.

Der von der Regisseurin Chiara Grabmayr stammende Werbespot basiert übrigens auf einer realen Geschichte. In Gera haben einige Kinder einen Traum. Sie wünschen sich eine moderne Sport- und boxhalle. Jumpers e.V. hilft dabei, dass der Traum Realität wird. PayPal leistet dabei finanzielle Unterstützung. Schon im Frühjahr 2017 soll ein alte Halle zur Sportstätte für Kinder werden.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit PayPal entstanden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert