Sorgerechtsstreit auf einer Insel

Immer mehr Familien wandern heutzutage aus. Mallorca ist dabei eine beliebte Insel. Es ist sehr schön dort und größtenteils wird sogar deutsch gesprochen. Doch kann es dann vorkommen, dass die Eltern sich irgendwann mal trennen. Gerade für Kinder ist das immer ein schlimmer Moment. In vielen Fällen schaffen es die Eltern aber trotzdem, dass das Kind so wenig wie möglich drunter leiden muss. Doch in wenigen Fällen funktioniert es nicht. Ein Sorgerechtsstreit ist der negative Höhepunkt einer Trennung. Doch das Kind leidet definitiv am meisten darunter.

Gründe für ein Sorgerechtsstreit

Gerade wenn frische getrennte Ehepaare nicht friedlich auseinander gehen und denkt, dass der Partner sich nicht ausreichend um das Kind kümmern kann, geht es meist vor Gericht. Viele Partner werfen dem anderen dann vor, dass sie das Kind vernachlässigen oder schlecht mit ihm umgehen.

Mütter haben zwar bei der Entscheidung des Richters einen kleinen Vorteil, aber es spielen auch noch viele weitere Faktoren eine entscheidende Rolle, wodurch es auch möglich ist, dass der Vater das Sorgerecht bekommt.

Hat die Mutter einen Sorgerechtsstreit vor Gericht verloren, kann sie trotzdem weiter um ihr Kind kämpfen, wenn sie der Meinung ist, dass das Kind bei dem Vater schlecht aufgehoben ist. Ohne Beweise wird ihr aber kein Richter der Welt zuhören. Was viele nicht wissen: Ein Detektiv auf Mallorca kann auch in solchen Fällen helfen. Ein Detektiv kann dabei helfen den Ex-Partner zu observieren und so zu prüfen, ob es stichfeste Beweise gegen den Ex-Partner gibt, die dafür sorgen können, dass das Verfahren noch einmal neu aufgerollt werden kann.

Unterschied zwischen Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht und Umgangsrecht

Diese drei Rechte sind jeden, welche gerne verwechselt werden bei Eltern. Um den einmal entgegen zu gehen, werden diese drei nun einmal erläutert und die Unterschiede erklärt.

  • Sorgerecht
    Das Sorgerecht ist mit das wichtigste. Wenn ein Elternteil das alleinige Sorgerecht hat, kann dieses so ziemlich alles bestimmten, was mit dem Kind zu tun hat. Sowohl persönliche, als auch finanzielle Entscheidungen. Bis zum 18. Lebensjahr.
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
    Das Aufenthaltsbestimmungsrecht bestimmt darüber, wo sich das Kind aufhalten darf. Dieses recht hat gleichzeitig derjenige, der auch das Sorgerecht hat. Es kann also auch bei beiden Elternteilen liegen.
  • Umgangsrecht
    Das Umgangsrecht entscheidet darüber, ob das andere Elternteil mit seinem Kind Kontakt haben darf. Oftmals liegt dieses bei einem Elternteil, wenn der Vater z. B. im Gefängnis ist.

Trotz alle dem, sollten sich die Eltern, egal wie sehr sie sich verstritten haben, aussprechend und an das Kind denken. Das Kind ist dasjenige, welches am meisten unter dem Rosenkrieg leidet.

Kommentarfunktion ist deaktiviert