Die Modeindustrie entdeckt den Plus Size Markt: Endlich!

Size Zero ist bereits für normal gebaute Menschen ein echter Albtraum. Doch lange hielt sich dieses Bild von extrem dünnen Models auf den Laufstegen der Modemetropolen. Doch gerade Frauen mit der nicht perfekten Figur und der einen oder anderen Rundung mehr entsprechen der Realität auf den Straßen. Nach langer Zeit findet endlich ein Umdenken in der Modeindustrie statt. Plus Size entwickelt sich zum echten Blickfang.

Die Nachfrage ist da: Größe 40+

Wer als kurvige Frau noch vor wenigen Jahren nach attraktiver Mode gesucht hat, wurde oftmals auf Kleiderständer mit unförmiger und sackartiger Kleidung am hinteren Ende eines Ladengeschäftes verwiesen. Für viele Frauen bedeutete dies nicht nur Frust beim Shoppen, sondern auch beim täglichen Blick in den Spiegel. Doch die Modeindustrie hat den Bedarf nach Plus Size endlich erkannt. Dank des Online Angebotes haben Frauen jenseits von Größe 38/40 endlich die Chance, sich sexy und flott zu stylen. T-Shirts in Übergrößen, Kleider oder coole Parkas zeugen von mehr Diversität auf dem Modemarkt. Endlich dürfen auch kurvige Frauen ihre feminine Seite mit Hilfe der Mode betonen. Denn längt ist bekannt, dass nicht die Größe 36 eine weit verbreitete Standardgröße ist. Vielmehr ist der Bedarf in Größe 42/44 weitaus höher.

Inspirierende Outfits für Plus Size Frauen macht gute Laune

Sich endlich in seinem Outfit Wohlfühlen, die Vorzüge der Figur betonen und mit Farben und Formen spielen – dies war vielen kurvigen Frauen lange Zeit verwehrt. Heute punkten diverse Labels mit trendigen Kollektionen für Damen, die nicht bei Kleidergröße 38 enden. Die Nachfrage bestimmt bekanntermaßen den Markt und der Bedarf an Kleidung jenseits der Modelmaße ist groß. Viele Modemarken haben den Trend erkannt und erschließen gerade eine völlig neue Zielgruppe. Das Umdenken hat sogar soweit geführt, dass namhafte Modeverbände sich verpflichtet haben, keine Size Zero Models mehr über die Laufstege zu schicken. Und selbst ein völlig neuer Sektor in den Modelagenturen hat sich etabliert. Models in Übergröße, sogenannte Curvy Models, gelangen zu Ruhm. Hier sei die Deutsche Angelina Kirsch nur als ein leuchtendes Beispiel genannt. Damit rückt die Mode in Plus Size immer mehr aus ihrem Nischendasein hervor und setzt sich zunehmend auf dem internationalen Markt durch. Viele Frauen weltweit hoffen darauf, dass sich mit dem Umdenken der Modeindustrie auch ein neues Frauenbild entwickelt. Denn klar ist, dass Frauen mit Durchschnittsmaßen(*) und auch darüber ein Anrecht auf tolle Mode mit aktuellen Schnitten und ansprechenden Designs haben.

Fazit: Es findet ein stetiges Umdenken in der Modeindustrie statt. Viele Marken haben Plus Size Mode in ihre Kollektionen aufgenommen. Die Auswahl an Damen- wie auch Herrenmode in Übergröße ist nach wie vor im Internet am größten, doch auch der stationäre Handel zieht nach. Frauen jenseits der perfekten Figur wird damit eine völlig neue Möglichkeit eröffnet, sich attraktiv und interessant zu kleiden. Endlich!

(*) Quelle: Statistisches Bundesamt – destatis.de – Körpermaße nach Altersgruppen und Geschlecht

Kommentarfunktion ist deaktiviert