Inselparadies Kreta: Mit Kindern und Mietwagen flexibel Urlaub machen

Kaum eine Insel im Mittelmeer zieht die Gäste so magisch an, wie Kreta. Die größte griechische Insel bezaubert mit türkisblauem Wasser, antiken Stätten und atemberaubender Natur. Wer mit Kindern die Insel erkunden möchte, nutzt am einfachsten den Mietwagen. Unabhängig und flexibel lässt es sich so am besten über die spektakulären Küstenstraßen und kleinen abgelegenen Schotterpisten kurven, vorbei an Olivenhainen, kleinen weißen Kirchen und malerischen Buchten.

Einfach stoppen und aussteigen – der Mietwagen macht’s möglich

Mit Kindern auf Erkundungstour zu gehen, erfordert Flexibilität. Der Mietwagen gewährt Eltern ausreichend Spielraum, auf die Bedürfnisse aller Familienmitglieder Rücksicht zu nehmen. Ein Picknick am türkisblauen Strand, eine Toilettenpause im nächsten malerischen Dorf oder ein spontaner Stopp an einer der zahlreichen Sehenswürdigkeiten gehen herrlich unkompliziert von statten. Die öffentlichen Verkehrsmittel der Insel Kreta stellen für Familien keine echte Alternative dar, da sie viel Geduld und Zeit erfordern. Kreta hält für Familien eine ideale Mischung aus Strandurlaub, Kulturerlebnis und beeindruckenden Naturschauspielen bereit. Mit über 300 Sonnenscheintagen im Jahr ist die Perle des Mittelmeers auch in der Nebensaison ein attraktives Reiseziel. Da viele Berge die Insel prägen, empfiehlt sich immer eine ausreichende Motorisierung, um etwa eine Mietwagenrundreise durch Kreta auf eigene Faust zu gestalten.

kreta-griechenland-hd

Strand + Kultur + Natur = Traumurlaub

Für Eltern mit Kindern empfiehlt es sich, die Insel von einem oder zwei festen Standpunkten aus zu erkunden. Ein Hotel im Norden bzw. ein Hotel im Süden sind die ideale Ausgangsbasis für Tagesausflüge mit dem Mietwagen. Diese Ausflugsziele sind bei Familien mit Kindern besonders beliebt:

Strände:

  • Chrissi Akti, auch Golderner Strand genannt, befindet sich unweit von Chania. Das vielfältige Wassersportangebot ist ein Paradies für Erwachsene, die strandeigene Kinderkrippe bietet ein tolles Programm für die kleinen Urlauber.
  • Der Strand von Pelveli lässt sich prima mit dem Mietwagen erreichen. Dort fließt ein Fluss aus den Bergen ins Meer, der von wunderschönen Palmenhainen gesäumt ist. Kinder lieben es, mit ihren Eltern dort Tretboot zu fahren.

Kultur:

  • Wer auf Kreta keinen Stopp einer der vielfachen antiken Kulturstätten macht, hat etwas versäumt. Die Favoritenliste führt selbstredend der Palast von Knossos unweit von Heraklion an. Die Tempelanlage  existiert bereits seit dem 3. Jahrtausend vor Christus und ist ein absolutes Muss für Inselbesucher.
  • Die Festung von Rhetimnon erklimmen die Kinder besonders gern. Oben angekommen bietet sich ein spektakulärer Blick über die Insel. Unweit der Festung kann ein Piratenschiff besichtigt werden.

Natur:

  • Auf den Spuren des Göttervaters Zeus wandern Besucher der Höhle von Psychro.
  • Wer mit größeren Kindern eine lange Wanderung unternehmen  möchte, ist in der berühmten Samaria Schlucht, mit 17 km der längsten Schlucht Europas, gut aufgehoben. Für jüngere Kinder eignet sich die Agia Irini Schlucht besser. Sie ist nur knapp 8 km lang.

Fazit: Es bietet sich förmlich an, die wunderschöne Insel Kreta mit dem Mietwagen zu erkunden. Besonders Eltern mit Kindern bleiben dadurch flexibel und erreichen auch Orte, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar sind.

Kommentarfunktion ist deaktiviert