Kindergeburtstag: Worauf kommt es für ein gelungenes Fest an?

Der eigene Geburtstag ist für jedes Kind ein ganz besonderer Tag im Jahr, der gebührend gefeiert werden muss. Wann Eltern mit der Planung beginnen sollten, worauf es dabei besonders ankommt und wie ein Geburtstagsfest gestaltet werden sollte, damit es sowohl den Kindern als auch den Eltern viel Freude bereitet, erläutert der nachfolgende Ratgeber…

Kindergeburtstag planen: Warum die Planung so wichtig ist

Die frühzeitige Planung eines Kindergeburtstags ist das A und O damit es zu einem gelungenen Fest wird, welches sowohl dem Geburtstagskind selbst als auch seinen Gästen viel Freude bereitet. Mittlerweile sind Kindergeburtstage zu richtigen Events geworden, die gründlich geplant werden müssen. Angefangen beim Geburtstagsessen, Gästeanzahl, Dekoration, Spieleauswahl bis hin zur Location und welches Motto im Mittelpunkt stehen soll. Damit all dies reibungslos funktioniert, sollten Eltern mit der Planung vom Geburtstagsfest spätestens 14 Tage vor dem Fest beginnen. Zeitgleich sollten die Gäste über die bevorstehende Party informiert werden. Wunderschöne Einladungskarten zum Kindergeburtstag lassen sich zum Beispiel ganz einfach zusammen mit dem Kind basteln oder gemeinsam im Internet gestalten und direkt online bestellen. Vielleicht wird dabei schon das geplante Motto berücksichtigt.

Warum sind Motto-Partys so beliebt bei den Kindern?

Mottopartys sind bei Kindern nach wie vor sehr beliebt, da jedes Kind von einer bestimmten Fantasiewelt begeistert ist, in die es gerne mal eintauchen möchte. Die Auswahl an verschiedenen Mottos ist riesengroß. Eltern sollten hier aber unbedingt dem Wunsch des Kindes nachgehen und nicht einfach alleine etwas entscheiden. Beliebt sind bei Kindern Partymottos wie Disney, Mittelalter, Piraten, Feen, Detektive, Indianer und Cowboys – aber auch Zauberer, Wikinger, Feuerwehr oder die Eiskönigin. Haben sich die Eltern und das Geburtstagskind für ein bestimmtes Motto entschieden, sollte von der Tischdekoration, den Kostümen bis hin zu den Geburtstagsspielen alles an das Motto angepasst und dementsprechend geschmückt werden.

Welche Spiele eignen sich für den Kindergeburtstag?

Je nachdem wie alt das Kind wird, variiert die Spieleauswahl natürlich etwas. Bei besonders jungen Gästen sollten die Spiele simpel ausfallen und bei älteren Kindern können die Spiele etwas anspruchsvoller sein, damit sich die Kinder nicht zu schnell langweilen. Wichtig ist hier eine ausgewogene Mischung zwischen Spiel, Spannung und Spaß zu finden, die altersgerecht ist und die Kinder weder unter- noch überfordert. Gerne gespielt werden von Kindern zum Beispiel die Klassiker wie Blinde Kuh, Topfschlagen, Eierlaufen oder Schnitzeljagd. Es besteht auch die Möglichkeit den Kindergeburtstag in eine andere Location zu verlegen. So steht bei vielen Kinderfesten ein Besuch in einem Spiel- und Kletterpark, Kinderkegelbahn oder ein Besuch auf einem Abenteuerspielplatz an.

Kindergeburtstag gestalten: Verpflegung und Partyzubehör

Kinder sind zum Glück schon mit den einfachsten Dingen zufrieden und so muss kein umfangreiches Buffet aufgetischt werden. Mittags wird ganz klassisch der Geburtstagskuchen mit Getränken wie Kakao, Saft und Limonade serviert und wenn der Geburtstag bis in den frühen Abend hineingeht noch eine warme Speise. Dabei kann es sich zum Beispiel um Nudeln mit Tomatensoße handeln, Würstchen mit Kartoffelsalat, selbstgemachte Hamburger oder Hot Dogs. Zu beachten gilt hier unbedingt, ob Kinder anwesend sind, die unter Unverträglichkeiten leiden. Dies sollten bei der Essensauswahl berücksichtigt werden.

Damit der Kindergeburtstag auch optisch zu einem Fest wird, darf die passende Deko und weiteres Zubehör nicht fehlen. Unbedingt vorhanden sein sollten ausreichend Teller, Becher, Besteck, Servietten, Luftballons, Girlanden und natürlich Tischdekoration – natürlich alles passend zum gewählten Motto. Kleine Mitgebsel für die Geburtstagsgäste sind bei Kindern auch hoch im Kurs. Bei den Mitgebseln kann es sich zum Beispiel um kleine Notizblöcke, ein Schreibset, Haargummis für die Mädchen und Trillerpfeifen für die Jungs handeln.

Das Fazit…

Wenn früh genug mit der Planung begonnen wird und die Wünsche vom Kind bei der Gestaltung vom Kindergeburtstag berücksichtigt werden, kann sich in der Regel jeder auf ein rundum gelungenen Kindergeburtstag freuen, welcher sowohl dem Geburtstagskind selbst als auch den Gästen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Kommentarfunktion ist deaktiviert