Viele, viele bunte Smarties: Wie die Schokolinse die Kreativität fördert [Sponsored Video]

Smarties sind bunt und lecker. Schon seit 1962 bereiten sie Groß und Klein eine Menge Freude. Da Kinder alles in alles hineininterpretieren, eignen sich die bunten Schokolinsen hervorragend, um die Fantasie der Kinder (und jung gebliebenen) anzuregen. Und das fördert Nestlé auch weiterhin.

Quiz: Wie viele Farben haben Smarties?

Kinder wollen die Welt entdecken und das am besten spielerisch. Nestlé unterstützt sie dabei seit 1962 mit den Smarties. Längst ist der Slogan „Viele, viele bunte Smarties“ zum geflügelten Wort geworden, denn das sind sie, die Schokolinsen: Bunt. Damit können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen – und nach dem Spiel verputzen.

Durch die Farbenvielfalt stellen sich Kinder so gut wie alles mithilfe der Smarties vor. Da genügt bereits eine rosa Schokolinse und schon wird daraus eine Prinzessin. Das möchte Nestlé weiterhin fördern und hat dafür eine Bastel-Webseite ins Leben gerufen, auf der es noch viele weitere tolle Anregungen gibt, wie man die Welt mithilfe der Smarties entdecken und ein Stück bunter machen kann.

Übrigens: Der Kakao für die Schokolade in den Smarties stammt aus dem Nestlé Cocoa Plan, mit dem sich Nestlé samt Partnern für mehr Qualität und bessere Lebensbedingungen in den Anbaugebieten engagiert. Auch die Farbe der Smarties ist rein natürlich: Schon seit 2003 werden keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe mehr genutzt. Stattdessen kommen färbende Lebensmittel wie schwarze Karotte oder Färberdistel zum Einsatz.

Aber zurück zur Frage aus der Überschrift: Es sind acht Farben. Hätten Sie’s gewusst?

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Smarties.

Kommentarfunktion ist deaktiviert