Ein gesunder Rücken mit Kinderwagen, Babyschale und Co.

Der Rücken von Eltern muss im wahrsten Sinne des Wortes einiges „ertragen“: Die Kleinen wollen gerne auf dem Arm der Eltern liegen, der sperrige Kinderwagen muss über etwaige Stufen getragen werden und auch die Babyschale beansprucht die Muskulatur des Rückens.
Kein Wunder also, dass viele Eltern über Rückenschmerzen klagen. Doch sich zu schonen ist hier die falsche Lösung, denn der Rücken mag Bewegung. Einfache Tipps und Übungen für einen gesunden Rücken finden Eltern hier.

Richtiges Tragen freut Baby und Rücken

Von Geburt an genießen es Babys, in den Armen ihrer Eltern getragen zu werden. Doch auch größere Kinder wollen oft noch hochgehoben werden. Vor allem falsches Heben oder Tragen kann die Rückenmuskulatur ärgern und zu schmerzhaften Verspannungen führen. Damit das nicht passiert, gibt es folgende Tipps:
– Vermeiden Sie einseitige Belastung. Es ist besser, beim Tragen des Kindes regelmäßig die Seite zu wechseln.
– Heben Sie Ihr Kind oder schweres Babyzubehör im Idealfall aus der Hocke und achten Sie auf einen geraden Rücken. Leicht auseinander stehende Beine sorgen zusätzlich für Stabilität.
– Tragen Sie sperrige Dinge wie Kinderwagen nicht alleine. Ihr Partner, Freunde oder Passanten helfen bestimmt gerne.
Natürlich ist es nicht einfach, die Tipps im Alltag immer anzuwenden. Versuchen Sie einfach, sich so oft wie möglich rückenschonend zu bewegen.

Babyschwimmen und Kinderwagen-Walken – Gesunde Bewegung für Eltern

Vielen Menschen fällt es nicht leicht, ausreichend Bewegung in ihren Alltag einzubauen, da machen Eltern keine Ausnahme. Doch der richtige Sport kann dabei helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen oder zu lindern. Dabei sind keine sportlichen Höchstleistungen nötig. Oft reichen kleine Übungseinheiten, um den Rücken sanft zu stärken.
Das sogenannte Babyschwimmen ist nicht nur schön für die ganz Kleinen, auch für die Eltern kann die Bewegung im Wasser sinnvoll sein. Nicht umsonst wird bei Rückenbeschwerden oft Aqua-Gymnastik empfohlen, denn hierbei wird die Muskulatur des ganzen Körpers trainiert. Gleichzeitig verhindert der Auftrieb des Wassers, dass der Rücken oder die Gelenke zu sehr beansprucht werden.
Doch auch an der frischen Luft können Eltern Rückenschmerzen vorbeugen. Das Walken mit dem Kinderwagen kann anfangs als kleiner Spaziergang begonnen werden. Das hilft, die allgemeine Fitness zu verbessern und ist gleichzeitig gut für den Rücken. Allerdings sollte ein Hohlkreuz vermieden werden, achten Sie daher beim Spaziergang mit Kinderwagen auf Ihre Körperhaltung.

Checkliste für einen gesunden Rücken – Worauf Sie achten sollten

– Keine einseitige Belastung
– Immer aus der Hocke heben
– Sperrige Gegenstände zu zweit tragen
– Hohlkreuz vermeiden
– Ausreichend Bewegung
Bei allem gilt: Überanstrengen Sie Ihren Rücken nicht. Bei dauerhaften Rückenschmerzen oder wenn sich die Schmerzen verschlimmern, sollten Sie zudem einen Arzt aufsuchen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert