„Warum noch selbst saugen“? – Der kleine Roboter für den Haushalt

Zugegeben, es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Lästige Arbeiten im Haushalt gehören dank clever konstruierten Robotern endgültig der Vergangenheit an. Während das Spülen bereits seit Längerem die Spülmaschine übernommen hat und auch das Wäschewaschen schon seit Jahrzehnten nicht mehr per Hand und Waschbrett, gab es in Sachen Staubsaugen bisher noch keine wirklich praktischen Helfer. Das Bedienen eines Staubsaugers erforderte bisher eine ganze Menge Muskelkraft – was insbesondere bei Gelenkproblemen und anderen Beschwerden mitunter mühsam sein könnte. Je nach Bodenbelag und Möblierung ist es zudem gar nicht so einfach, wirklich alle Ecken und Winkel der Wohnung lupenrein und absolut staubfrei zu bekommen. Hier verspricht der IRobot Abhilfe: Als besonders kleiner Helfer im Haushalt kommt der automatische Staubsauger mühelos in alle Ecken und befreit selbst engste Winkel zuverlässig von Staub und Wollmäusen. Und selbst unter Betten und Sofas kann der kleine Saug-Roboter reinemachen! Klar, dass auch Treppensteigen kein Problem ist. Und wenn das Staubsaugen ausfällt, bleibt mehr Zeit für Kinder, Partner und natürlich die eigene Ruhepause – wenn das kein Argument für eine kleine Investition ist…

Preis: Zwischen 299 und 499 Euro; auf der Website stehen außerdem gebrauchte IRobots zum Verkauf.

Internet: http://www.robot-staubsauger.de

Kommentarfunktion ist deaktiviert