Wohnen mit Kind – so klappt es mit dem Händewaschen

Viele Eltern kennen das Problem: Die Toilettenspülung wird gedrückt und schon rennen die kleinen Geister aus dem Badezimmer. Wieder einmal haben sie vergessen, sich die Hände zu waschen. Das passiert nicht mit Absicht. Vielmehr steckt hier das Problem im Detail. Kinder wissen nicht, warum sie Hände waschen sollen und oft vergessen sie es auch einfach.

Händewaschen gut erklärt – die ideale Grundlage

Damit Kinder daran denken, die Hände zu waschen, sollte ihnen auch erklärt werden, warum es wichtig ist. Hier ist eine kindgerechte Erklärung wichtig. Wie kann ich den Kindern vermitteln, dass an den Händen Bakterien zu finden sind, die nach dem Toilettengang besser im Waschbecken verschwinden sollten? Hilfreich ist es, hier vielleicht auf ein kleines Farbexperiment zu setzen. Eltern können abwaschbare Farbe nehmen und diese an den Toilettensitz seitlich machen. Wenn die Kinder dort anfassen, färben sich die Hände und sie verstehen, dass etwas von der Toilette an den Händen haften bleibt. So haben Eltern eine gute Grundlage um erklären zu können, was genau hier passiert. Bakterien sind jedoch nicht nur auf der Toilette. Auch am Einkaufswagen, im Kindergarten und im Wald sind sie zu finden. Kinder können dies so besser visualisieren.

Bei der Ausstattung des Badezimmers sollte zudem auf gut erreichbare Waschbecken und Wasserhähne geachtet werden. Hier bietet sich beispielsweise ein Modell von Antonio Lupi an.

Schritt für Schritt – gemeinsam die Hände waschen

Sehr gut ist es, zusammen mit den Kindern die Hände zu waschen und ihnen so zu zeigen, wie es geht. Der erste Schritt ist das Wasser. Die Hände werden erst einmal unter dem Wasser nass gemacht. Das gilt für alle Bereiche der Hände. Nun kann die Seife dazukommen. Hier können Eltern ruhig kindgerechte Seife verwenden. Im nächsten Schritt werden die Hände kräftig eingeseift und gesäubert. Wer möchte, der kann dem Kind auch noch eine Bürste zur Verfügung stellen. Kinder experimentieren sehr gerne mit Wasser. Sie haben Freude daran, die Bürste in die Hand zu nehmen und die Hände so unter dem Wasserhahn zu reinigen. Gemeinsam mit der Seife entsteht ein schöner Schaum. Den Abschluss bildet das richtige Abtrocknen. Je häufiger Kinder das zusammen mit den Eltern machen, desto mehr Spaß haben sie daran.

Kommentarfunktion ist deaktiviert