Verhalten bei einer Autopanne mit Kleinkind

Ein Unfall oder eine Autopanne ist immer ein schlimmer Moment. Doch besonders schwierig wird es, wenn sich an Bord zusätzlich noch das eigene Kind befindet. Schließlich müssen zahlreiche Dinge vorgenommen werden, wie die Absicherung des Ortes durch Warndreiecke und Co. Doch soll man das Kind auf dem Arm dann herumtragen, oder doch im Auto sitzen lassen bzw. an den Rand setzen? In solchen Situationen muss man schnell schalten können und sich einen geeigneten Plan zurechtlegen. In diesem Artikel schauen wir uns einmal an, wie man in einer solchen Situation mit dem Kind umgeht und warum ein Automobilclub für jeden sinnvoll sein kann.

Der Sinn eines Automobilclubs

Automobilclubs kosten in der Regel einen geringen Beitrag im Jahr. Meist liegt dieser zwischen 50 und 70 Euro. Für dieses Geld erhält man jedoch zahlreiche Leistungen, welche einem im Notfall aus der Klemme helfen. Der primäre Fokus eines solchen Clubs ist die Pannenhilfe. Experten sind darauf spezialisiert und kommen sofort zur Hilfe nach dem Anruf. Das Netz der großen Clubs ist riesig in Deutschland, sodass zahlreiche Helfer binnen weniger Minuten vor Ort sein können.
Im Gegensatz zu einem Schutzbrief sind die Leistungen nicht Autospezifisch, sondern Personenbezogen. So können die Leistungen problemlos in Anspruch genommen werden, auch wenn mit dem Wagen des Freundes gefahren wird.
Ab und zu kann es vorkommen, dass man in einen Unfall verwickelt ist, welcher sich im Nachhinein als komplizierter als Gedacht herausstellt. Für solche Situationen ist ein kompetenter Rechtsbeistand unumgänglich. Einige Automobilclubs bieten daher eine kostenlose Rechtsberatung an, sodass man sich die ersten seriösen Informationen ohne Kosten beschaffen kann.

Wie gehe ich bei einer Panne vor?

Vorbereitung ist das A und O. Gerade mit einem Kind. Daher sollte vor Fahrtbeginn immer geprüft werden, ob das Handy geladen ist, sodass man im Notfall die Pannenhilfe rufen kann. Zudem sollte auch ein Freund oder bekannter angerufen werden (sofern nicht zu weit weg), der das Kind abholt und mit sich nimmt. Jacke und erste Hilfe Set sollten vorne oder auf der Rückbank verstaut werden, sodass dieses Griffbereit ist.
Schafft man es nicht mehr, dass das Auto sicher am Rand der Straße steht muss die Polizei gerufen werden, damit diese den Ort vorschriftgemäß absichern kann. Im Anschluss sollte sofort das Auto verlassen werden. Die Straße sollte dabei so weit wie möglich verlassen werden bis man sicher hinter der Leitplanke ist. Der Pannendienst benötigt so viele Informationen wie möglich. Unter anderem den genauen Standort, ob die Stelle besonders gefährlich ist, wer alles involviert ist und worum es genau geht.

Kommentarfunktion ist deaktiviert