Bald ist Halloween

Am Abend des 31. Oktober wird Halloween gefeiert. Viele nehmen dieses Datum allerdings bereits schon einige Tage oder Wochen vorher zum Anlass, ihr Haus passend dazu zu schmücken. Da sieht man schaurige Kürbisköpfe, die im Dunkeln leuchten, Gespenster, die sich in Ecken verstecken und sogar künstliche Spinnweben, die im Haus verteilt werden.

Halloweenpartys feiern übrigens nicht nur die Kinder. Auch viele Erwachsene nehmen Halloween als Anlass, eine zünftige Hexenparty steigen zu lassen. Dazu wird der Partyraum als dunkle, gruselige Höhle dekoriert und die Gäste müssen entsprechend mit Verkleidung kommen. Essen und Trinken richten sich ebenso nach dem großen Spektakel. Alles sollte irgendwie glibberig und möglichst schaurig aussehen.

Die Kinder gehen zu Halloween selbstverständlich in der Nachbarschaft auf Beutezug. Sie verkleiden sich als Hexen oder Gespenster oder kostümieren sich als eines der vielfältigen magischen Wesen. An Halloween sieht man schaurige Vampire, Gnome und Trolle oder gar Spinnen und Fledermäuse. Der Phantasie sind für die Halloweenkostüme kaum Grenzen gesetzt.

Eines wird mit Halloween immer in Verbindung gebracht: der Kürbis. Um einen Kürbis als Dekoration zu verwenden, wird dieser ausgehöhlt, ein Gesicht hinein geschnitzt und dann mit einem Teelicht von innen beleuchtet. Je gruseliger das Gesicht geschnitzt wird, desto furchterregender sieht der beleuchtete Kürbis dann aus.

Das Kürbisfleisch wird natürlich nicht einfach weggeworfen, sondern zu einer leckeren Kürbissuppe verarbeitet. Rezepte dafür gibt es unzählige im Internet. Wer einige der schmackhaften Kürbissuppen nachkochen möchte, findet beispielsweise auf chefkoch.de einige ganz köstliche Rezepte.

Wunderbare Ideen zu Masken und Kostümen, Partydekorationen und Kürbissen sind zu finden bei: http://www.gruselfabrik.de/2009/07/kreatives-kurbisschnitzen-an-halloween/ und weiter http://www.gruselfabrik.de/2009/10/basteltipp-die-fledermaus-girlande/

Kommentarfunktion ist deaktiviert