Kreative Ideen: Unvergessliche Kindergeburtstage planen

Der nächste Kindergeburtstag steht kurz bevor und ihr habt noch nicht die zündende Idee? Kein Problem- wir haben euch von der Einladungskarte, bis hin zur Deko und tollen Spielen unsere Favoriten zusammengestellt und sind gerne bereit euch daran teilhaben zu lassen ;-).
Wir sind Fans davon selbst aktiv zu werden und nicht irgendwelche Geburtstagspakete in einem Indoorspielplatz oder einen Fast Food Restaurant zu buchen, denn je origineller, desto unvergesslicher bleibt doch der Tag, oder?

Die richtige Planung

Natürlich kommt es auch immer etwas auf den Monat, oder die Jahreszeit an, in die der Geburtstag fällt. Doch eins sei gesagt, wer ein bisschen Kreativität an den Tag legt, der wird das passende finden. Wir zum Beispiel haben einen Kindergeburtstag im Februar zu feiern, einen im Mai und einen Ende September- also von allem ein bisschen was dabei.

Starten wir mit den Einladungskarten: Natürlich gibt es eine Menge toller Vordrucke im Internet zu finden, in die man einfach die passenden Daten einfügen kann und schon kann man hinter den ersten Punkt einen Haken setzen. Schöner und individueller werden handgefertigte Karten, bei deren Herstellung die Kleinen gerne mitwirken dürfen. Wir haben einstimmig beschlossen, dass für all diejenigen, die wie wir zwar tolle Gestaltungsideen haben, die aber bei der Umsetzung einige Probleme haben, eine Lösung hermuss: Und so sind wir auf die Idee gekommen, unsere Karten zu stempeln. Man kann sich Kinderstempel selbst gestalten bei Stempelfritz und schon kann es losgehen.

Das passende Motto wählen

Eure Kleinen stehen gerade voll auf Path Petrol oder Elsa? Kein Problem, greift ruhig das Motto auf und lasst die Lieblingsfiguren auch an diesem besonderen Tag mit teilnehmen. Die Dekoration in den passenden Farben der „Kinderhelden“ sollte kein Problem darstellen und die Helden lassen sich auch hervorragend in das ein oder andere Partyspiel integrieren. Wir haben beispielsweise in der „Pepper Wutz“ Phase unserer Kleinsten dem Kinderspiel verpasse dem „Esel“ den Schwanz, kurzerhand in „Pepper Wutz vermisst sein Ringelschwänzchen“ umbenannt und schon konnte der Spaß beginnen. So gibt es eine ganze Reihe bekannter Spiele, die sich mit ein paar simplen Ideen in individuelle Spiele umwandeln lassen und die Kleinen begeistern werden. Auch die Kuchen oder Muffins lassen sich mit ein paar einfachen Mitteln in die Helden der Kinder verwandeln oder zumindest an sie erinnern. Wer Ideen sucht, der findet zahlreiche im Internet oder wer es sich nicht zu traut selber einen Elsa-Kuchen herzustellen, der findet eine ganze Reihe Merchandise-Artikel rund um das Thema Backen.

Give Aways und kleine Gewinne

Wir kennen es alle, natürlich sollte beim Spielen der Spaß im Vordergrund stehen, doch wenn wir mal ehrlich sind, dann geht es den Kids doch auch ein bisschen ums Gewinnen. Hier kommen oft Süßigkeiten und Co zum Einsatz und anschließend darf natürlich auch die beliebte „süße Tüte“ zum Abschied nicht fehlen.

Wer der Meinung ist, während der Feier wurde schon genug süßes von den „Zuckermonstern“ vernichtet, der kann mit den Kleinen auch etwas basteln und ihnen die Werke anschließend als Give Away mitgeben. Wir haben gerne Rahmen aus fester Pappe mit den Kleinen verziert, hier sind Fingerfarben, Perlen, Stempel, Federn und allerlei andere Bastelutensilien zum Einsatz gekommen und anschließend haben wir noch ein Gruppenfoto von allen Geburtstagsgästen gemacht, was dann jeder als Erinnerung in seinem eigenen Rahmen mit nach Hause nehmen durfte. Die süße Tüte wurde meistens kaum vermisst ;-).

 

 

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert