Mit Geld umgehen lernen – von Anfang an

SONY DSCOb Spielzeugautos, Plüschtiere, Eis oder der Kinobesuch mit den Freunden – Spielsachen und Freizeitaktivitäten kosten meistens Geld. Oft bezahlen die Eltern die Spielsachen der Kinder. Ab einem bestimmten Alter sollten Kinder jedoch lernen, dass viele Dinge, die sie gerne besitzen würden, Geld kosten und die Eltern nicht alles ohne weiteres kaufen können.

Es ist wichtig, dass Kinder schon früh lernen, mit Geld umzugehen. Ein regelmäßiges Taschengeld von den Eltern oder den Großeltern sorgt nicht nur dafür, dass sich die Kinder von „ihrem Geld“ eine Kleinigkeit kaufen können, sondern hilft ihnen darüber hinaus dabei, den Wert des Geldes zu erkennen und schätzen zu lernen.

Ob Kaugummis, Gummibärchen oder Zeitschriften – alles, was Kinder gerne kaufen würden, hat seinen Preis. Wenn die Kinder über ihr eigenes Taschengeld verfügen und mit ihrem eigenen Taschengeld haushalten müssen, lernen sie, dass die Dinge, die sie sich gerne kaufen würden, nicht umsonst sind, sondern Geld kosten. Sie lernen, ihr Geld einzuteilen und zu überlegen, wie sie sich ihre Wünsche mit dem Geld erfüllen können und die Erfüllung welchen Wunsches ihnen wichtiger ist.

Mit Sparkonten speziell für Kinder lernen Kinder schon früh, den Überblick über ihr Geld zu behalten. Sie lernen, ihre Einnahmen und Ausgaben zu überblicken und haben mit dem Sparkonto die Möglichkeit, Geld für größere Anschaffungen zu sparen. Zinsen bekommen die kleinen Sparer natürlich auch. Dadurch lernen sie, dass es sinnvoll sein kann, sein Geld zu sparen und nicht sofort oder zu schnell auszugeben. Unterschiedliche Anbieter bieten Kontenmodelle auch für Kinder an.  Viele Eltern und Großeltern legen bereits bei der Geburt eines neuen Erdenbürgers Sparkonten für den Nachwuchs an. Auf dieses Konto können Eltern, Großeltern und Verwandte zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu sonstigen Gelegenheiten Geld für das Kind einzahlen. Mit diesem Geld kann sich das Kind später den ein oder anderen Wunsch erfüllen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert