Spielzeugklassiker

Kinder spielen leidenschaftlich gern. Am liebsten, wenn Mama oder Papa mit von der Partie sind. Die Spielwarenbranche bringt regelmäßig neue Spielideen auf den Markt, welche zum Teil abenteuerliche Namen tragen, wie beispielsweise Quixx oder Xoomy. Dennoch sind es die Klassiker, welche bei vielen Kids (und deren Eltern) immer wieder gern aus dem Spieleregal hervorgeholt werden.

Brettspiele

Brettspiele werden gern von Familien zusammen gespielt. Das über die Jahre hinweg beliebte „Mensch ärgere dich nicht“ ist in fast jeder Spielesammlung enthalten und sorgt für rasante Rausschmeiß-Manöver. Bei „Siedler von Catan“ können Kids ab ca. 10 Jahren auf der bis dahin unbekannten Insel neue Siedlungen errichten, Straßen bauen und mit verschiedensten Rohstoffen handeln. Das Leben spielt nicht immer so, wie wir es uns gern wünschen. Vielleicht ist daher das „Spiel des Lebens“ so beliebt, denn hier können Kinder zusammen mit ihren Eltern das Leben ganz spielerisch erfahren. Weitere Brettspiele werden auf der Seite von elfen.de vorgestellt – hier lassen sich Spielideen, nach Alter des Kindes sortiert, schnell und einfach finden.

LEGO für kleine und große Baumeister

Was wären die Kinderzimmer dieser Welt ohne LEGO? Schon die Kleinsten stapeln bunte Kunststoffteile übereinander und freuen sich, wenn die LEGO-Eisenbahn über die Schienen rattert. Für jedes Alter sind passende LEGO-Sets erhältlich. Kleine Mädchen bauen sich mit LEGO-Duplo einen Stall für die Pferde oder ein süßes kleines Familienhaus, Jungen sind begeistert mit dem Müllauto unterwegs oder regeln als Motoradpolizist den Verkehr. Sehr gefragt sind auch die 3-1-Sets oder die LEGO-Technik Modelle, mit denen vorwiegend ältere Kinder (und deren Väter!) spielen.

Puzzle

Über die Jahre hinweg haben Puzzles nichts von ihrer Beliebtheit verloren. Schon 1 bis 2-jährige legen mit Hingabe Holzpuzzles und mit zunehmendem Alter steigt die Anzahl der Teile schnell an. So sind 5-jährige durchaus in der Lage, ein Puzzle mit mindestens 100 Teilen zu bewältigen und mit ca. 13 Jahren und viel Geduld sind auch 1000 Teile zu meistern. Beliebte Motive sind bei den Jüngsten vor allem Tiere, wie Pferde, Hunde und Delphine. Jungs ab dem Schulalter begeistern sich für Auto- oder Star-Wars-Puzzle und Mädchen legen gern Motive mit Elfen, Feen oder anderen Phantasiegestalten. Als Alternative zu den herkömmlichen Puzzles haben besonders in den letzten Jahren Puzzlebälle und 3-D-Puzzle ihre Fans gefunden.

Zusammen spielen verbessert die Kommunikation untereinander, erhöht im Laufe der Zeit die Frusttoleranzgrenze (ja, verlieren muss gelernt werden!), fördert die Gemeinschaft und – macht vor allem Spaß!

Kommentarfunktion ist deaktiviert