Studie zu Gebühren für Kindergartenplätze im Vorjahreszeitraum

Die INSM-Eltern-Studie brachte es im Herbst 2008 an den Tag. Bei den Gebühren kommunaler Kindergärten gibt es riesige Unterschiede. Die einen zahlen 0 Euro im Jahr, die anderen zahlen bis zu 3.888 Euro jährlich.

In der Studie wurden kommunale Kindergärten in 100 deutschen Städten verglichen. In manchen Kommunen müssen selbst einkommensschwache Familien zahlen, während sich in anderen Kommunen selbst Besserverdienende nicht an den Kosten für die Betreuung der Kindergartenkinder beteiligen müssen.

Zwar war auch bisher bekannt, dass es durchaus regionale Unterschiede gibt, was die Kosten für den Kindergarten anbelangt, dass aber die Unterschiede so gravierend sind, zeigte diese Studie deutlich. Die Untersuchung wurde von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft INSM und der Zeitschrift ELTERN durchgeführt.

In einigen Städten gibt es Ermäßigungen für Geschwister, in anderen nicht. Manche Kommunen staffeln die Beiträge für den Kindergartenplatz nach dem Einkommen der Eltern, andere Kommunen handhaben dies anders. In einigen Ländern ist diese Staffelung vorgeschrieben, in anderen nicht. Auch nach Bundesländern variiert die Höhe der Elternbeiträge stark. Etwas Positives gibt es allerdings auch zu berichten: In Hessen, in Berlin, im Saarland sowie in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz müssen die Eltern für das letzte Jahr im Kindergarten nichts berappen.

Heilbronn kann übrigens durchaus als Gewinner dieser Studie gelten. Denn hier verzichtet die Stadt seit dem 1. Januar 2008 komplett auf die Beiträge der Eltern. 24 weitere der 100 getesteten Kommunen stellen ebenfalls das letzte Jahr im Kindergarten frei. Wer sich die genauen Ergebnisse der Studie anschauen möchte, kann dies tun unter: www.insm-kindergartenmonitor.de und www.eltern.de/kita-monitor.

Und wie sieht es heute aus?

Im September 2009 war es nun endlich soweit. Rheinland-Pfalz ist das erste Bundesland, in dem der Besuch des Kindergartens für alle Kinder zwischen 3 und 6 Jahren beitragsfrei ist. Ähnliches ist in Berlin geplant. Das letzte Kindergartenjahr ist in folgenden Bundesländern kostenlos: Berlin, Saarland, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein. Geplant ist die Kostenbefreiung für das letzte Kindergartenjahr auch in Hamburg und Bayern. In den anderen Ländern können Eltern zumindest Gebührenermäßigung bekommen.

http://www.lifetime-kreuznach.de/2009/09/eltern-zahlen-keine-beitraege-mehr-fuer-kindergarten/

Kommentarfunktion ist deaktiviert