Gesund durch die Schwangerschaft

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine Zeit voll freudiger Erwartung auf den Nachwuchs. Wenn sich ein neuer Erdenbürger ankündigt, freuen sich die Eltern auf die Ankunft des Kleinen, sind aber oft gleichzeitig auch in Sorge, ob die Schwangerschaft gut verlaufen wird und das Kind gesund auf die Welt kommen wird.

Während der Schwangerschaft sollten werdende Mütter darauf achten, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Der Bedarf an wichtigen Nährstoffen steigt in der Schwangerschaft an. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sollten daher möglichst häufig auf dem Speiseplan stehen. Die DGE – die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. – empfiehlt, 1-2 mal pro Woche Fisch auf dem Teller zu haben. Der Fisch sollte allerdings gut ausgewählt und immer gut durcherhitzt sein. Die rohe Variante ist während der Schwangerschaft nicht zu empfehlen. Die Ernährung sollte in der Schwangerschaft vielfältig ausfallen, um den Körper mit möglichst allen Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen, die er braucht. Hierzu gehören unter anderem Folsäure, Jod, Zink, Vitamin B6 sowie Omega-3-Fettsäuren. Eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sowie ausgesuchten Fleisch- und Fischprodukten decken bereits einen großen Bedarf wichtiger Vitamine und Nährstoffe, die Mutter und Kind mit allem versorgen, was sie brauchen.

Auch während der Schwangerschaft sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Je nach körperlicher Anstrengung sollten mindestens 1,5/2 Liter Wasser, ungesüßte Früchte- oder Kräutertees sowie verdünnte Saftschorlen getrunken werden. Auf Alkohol und Nikotin sollte während der gesamten Schwangerschaft und Stillzeit komplett verzichtet werden.

Während einer Schwangerschaft kann sich auch der Geschmack der Frau verändern. Manche Lebensmittel, die einem sonst gut schmecken und gerne gegessen wurden, kann Frau in der Schwangerschaft nicht sehen oder essen. Meist gibt der Körper einer Schwangeren ihr so vor, was ihm guttut und was er meiden möchte.

Einige Lebensmittel sollten während einer Schwangerschaft möglichst nicht gegessen werden, da sie möglicherweise nicht gut verträglich sein könnten und Infektionen unter anderem mit Listerinen verursachen und damit dem Ungeborenen schaden könnten. Zum vorsorglichen Schutz sollten Schwangere auf den Genuss von rohem Fisch und nicht erhitztem Fleisch während der Schwangerschaft verzichten. Dasselbe gilt für Rohmilch sowie Produkten, die aus Rohmilch hergestellt werden. Darüber hinaus sollten Schwangere während der Schwangerschaft und auch während der Stillzeit auf fertige, abgepackte Salate verzichten, da diese mit Keimen verunreinigt sein könnten. Weitere Ernährungsinformationen erhalten werdende Mütter unter: http://www.doppelherz-schwangerschaft.de/allgemeine-ernaehrungstipps.html .

Foto: © Anna Omelchenko – Fotolia.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert