Schwangerschaft: Schöne Mode für Mutter und Kind

Während der Schwangerschaft braucht jede Frau neue Kleidung, denn der Brauch wird immer größer. Mittlerweile ist die Schwangerenbekleidung modisch aktuell: Angehende Mütter finden sowohl elegante als auch sportliche Kleidung. Sie sollten allerdings nicht nur an sich selbst denken, denn auch für den Nachwuchs muss vorgesorgt werden.

Mode für Schwangere

Welche Schwangerschaftsmode letztendlich gekauft wird, hängt von der Jahreszeit ab. Schwangerschaftsbekleidung wird erst in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft benötigt, denn erst dann wird der Babybauch sichtbar. Bis dahin können die angehenden Mütter eine sportliche Tunika in XXL shoppen oder ihre aktuelle Kleidung tragen. Wer gerne sportliche Hosen trägt, muss auch in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten. Diese Hosen verfügen häufig über einen Dehnbund, dieser passt sich dem Babybauch an. Wer sich dagegen für Schwangerschaftsmode interessiert, der wird auch hier auf den Geschmack kommen. Die Kleider sind oftmals einfach geschnitten und besitzen einen Gummizug oder Bund unter der Brust. Unter diesem sind viele Falten angeordnet, sodass der Babybauch kaum zu sehen ist. Auch Businessfrauen müssen ihren Bauch nicht verstecken: Für sie gibt es spezielle Blazer in schönen Formen.

Die letzten Monate

Im letzten Schwangerschaftsdrittel müssen sich angehende Mütter von den geliebten Röhrenjeans und engen Shirts verabschieden. Der Bauch ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu übersehen und sollte von jeder Frau stolz zur Schau getragen werden. Die Zeiten, in denen sich Schwangere in zeltartige Kleider hüllen mussten, sind lange vorbei. Heute darf die Kleidung durchaus eng anliegen, und Beine, Po sowie das gut gefüllte Dekolleté betonen.

Aktuell im Trend und gut tragbar sind Capes und Ponchos, die warmhalten. Auch knielange Strickkleider sind voll im Trend, wenn sie mit entsprechenden Accessoires etwas aufgepeppt werden. Im Sommer wird Umstandsmode von allgemeinen Trends Pastell und Mustermix erobert. Zu einer locker geschnittenen Bluse wird oftmals eine figurbetonte Hose getragen.

Kleidung für das Baby

Für das Baby sollte vor der Geburt eine Grundausstattung gekauft werden: dazu gehören mindestens drei Bodys. Die Bodys vereinen Höschen und Hemd. Sie werden praktischerweise im Schritt geschlossen und halten die Windeln des Babys fest. Ebenfalls zur Grundausstattung gehören mindestens zwei Strampler sowie mehrere Mützen für kalte Monate. Im Sommer dagegen wird dem Nachwuchs ein Sonnenhut aufgesetzt, um die empfindliche Haut vor den UV-Strahlen zu schützen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert