Zärtlich, aber stark

Was passiert in Deutschland, Europa und der Welt? Hier ist Platz für aktuelle Themen. Was Euch beschäftigt und interessiert an Neuigkeiten aus Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen kann hier diskutiert und debattiert werden!

Dieses Thema im Forum "AKTUELLES: Stories, News, Gesellschaft" wurde erstellt von Lola, 13 Juli 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Nawrath

    Nawrath Guest

    Warum sollten das Weicheier sein?
     
  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    genau so ist es bei uns und dennoch lässt sich er kleine aus welchen gründen auch immer eher von mir beruhigen. ich habe meinen freund sicherlich nciht eingeredet das nur ich ihn beruhigen kann im gegenteil ich habe ihn dazu annimiert es auch zu versuchen aber bei mir und auch bei vielen anderen in meinem bekanntenkreis ist es so.
     
  3. Nawrath

    Nawrath Guest

    Sorry Negteit,

    du mußt schon die Kommas mitlesen und ich bin nicht auf der Suche nach Verständnis.

    Du kannst mir einen Gefallen tun. Lies Bücher zu dem Thema. Denk darüber nach und überprüfe deine Meinung.
    Unterstütze Männer und nicht Frauen. Frauen haben schon Hilfe genug.

    Alles Gute,
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Schade das ich mich nun ins WE verabschieden muss aber wir können ja ein anderes mal weiter diskutieren. :-D :zwinker:
     
  5. User2

    User2 Guest

    Das sage ICH nicht, so klingt es aus deinen Worten...


    Zusammgefasst: jeder Mann, der das mit sich machen lässt ist schön blöd.
     
  6. negteit

    negteit Guest

    Du bist nicht in der Lage eine einfache Antwort auf eine einfache Frage zu geben.

    Übrigens: ich unterstütze weder Männer noch Frauen - ich unterstütze meine Familie ....... Frau und (hoffentlich bald) Kind gehören dazu.

    Ich wünsche dir alles nur erdenkliche Gute für deinen weiteren lebensweg ...... und Du solltest dein Buchregal mal ausmisten .......


    negteit
     
  7. Nawrath

    Nawrath Guest

    ...da haben wir das Problem. Die Frauen beschäftigen sich wenigstens noch gedanklich mit meiner Ansicht.

    Du machst einfach nur einen Rückzieher und versuchst mir einen Fehler unterzuschieben, anstatt dich mit der Sache inhaltlich auseinanderzusetzen.
     
  8. Nawrath

    Nawrath Guest

    RICHTIG,

    genau das versuche ich den Männern zu sagen. Und sie kapieren es trotzdem erst, wenn die Wohnung leergeräumt ist.

    Alles Gute,
     
  9. Kullerauge

    Kullerauge Immer in Aktion

    Registriert seit:
    21 Januar 2004
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    nawrath, du könntest mein schwiegervater sein.
    jedes wort von dir kommt mir so unglaublich bekannt vor.
    euer problem ist einfach, dass ihr einfach keine andere meinung zulasst.
    nur nachgelesene fakten haben nichts mit dem realen leben zu tun.
    wenn du alles was du beschreibst noch nie selbst erlebt hast kannst du gar nicht mitreden.
    wie fühlt es sich denn als vater an sein kind nicht sehen zu dürfen?
    lebst du in einer beziehung in der du das gefühl hast als mann benachteiligt zu sein.

    ich stimme in einem punkt mit dir überein.
    ich bin auch der meinung dass man wärnd der schulzeit mittlerweile darauf achten muss, dass jungs zu ihrem recht kommen und mädchen nicht bevorzugt werden.

    ich denke da an den hohen lehrerinnenanteil, girlsday und derlei dinge.
    im allgemeinen ist es nicht einfach für die herranwachsende jugend ohne männliche bezugspersonen aufzuwachsen und im späteren leben trotzdem dem idealbild mann zu entsprechen, den man nie als vater oder bezugsperson kennengelernt hat.

    ich selbst lebe in einer familie, in der mein sohn aus erster patnerschaft bei mir lebt und sein vater ihn leider nur jedes zweite wochenede und in den ferien sieht.
    ich finde diese situation auch nicht schön aber sage mir einen grund warum ich mein kind hätte hergeben sollen?
    warum hätte leon bei seinem vater groß werden sollen wenn er doch bei mir viel bessere chancen hat? leons vater war nicht reif genug ein kind groß zu ziehen und der meinung waren wir beide und nicht nur ich.
    wir haben uns vor leon noch nie gestritten oder sind wegen verschiedener meinungen auf die barrikaden gegangen.
    es geht auch anders. das gericht musste nicht entscheiden sondern wir haben vor und nachteile zusammengewürfelt und haben dann entschieden dass leon bei mir bleibt aber er ihn so oft und so lange er will sehen kann.
    den stätigen wechsel "eine woche zu mir und eine woche zu dir" haben wir dem kind nicht antun wollen, denn leon soll das gefühl haben ein zuhause zu haben.
    das ganze klappt wunderbar und alle sind damit zufrieden und so soll es doch sein oder?
     
  10. Nawrath

    Nawrath Guest

    Mehr Übereinstimmung brauchen wir gar nicht :)

    Gib deinem Schwiegervater unsere Internet-Adresse 8)

    Alles Gute
     
  11. negteit

    negteit Guest

    Um mich mit einer Sache Inhaltlich zu beschäftigen, muss ich erstmal die Problem-, bzw. die Fragestellung verstehen. Ein Problem das über mehrere Seiten beschrieben wird ist kein problem. Das ist ein Roman. Mein Chef schafft das auch in einem satz: "Herr Tietgen, wir haben ein Problem ......" Dann erklär ich immer zurück:"Nein, das ist kein Problem, weil wir das *so und so* machen können. Ich kümmere mich drum....."

    Bisher habe ich bei Dir nur erkannt - sofern überhaupt richtig - Du hast ein massives Problem mit der Damenwelt. Aber das ist mir zu allgemein.

    Wenn Du eine ernsthafte Auseinandersetzung wünschst, dann musst Du bitte mal konkreter beim Problem werden. Dein Gedanekngut "Alle Frauen sind Scheiße" kannste mal zum Müll tragen. Davon ebgesehen gibt es hier Mütter als Väter. Und das die Dir diese pauschalisierte Einstellung übel nehmen ist ja wohl klar. Die (und ich auch) haben nämlich andere Erfahrungen gemacht. Nur lässt Du diese nicht gelten. Das ist schade ...... ungut.

    Von einem erwachsenen Mann muss ich erwarten können, das er ein Problem in einem Satz ohne Komma bennen kann. Grundschulkinder schaffen das auch .....sogar Babys wenn sie Hunger haben oder wenn die Windel voll ist.

    Du vergibst hier fleißig Buchtips ..... ich habe auch einen für dich:
    http://www.amazon.de/gp/product/3499174898/302-5570818-3616056?v=glance&n=299956
    Dieses Buch ist in der Erzieherausbildung (Schleswig-Holstein) übrigens Pflichtstoff. Mir hat das Buch so gut gefallen, das ich band 2 und 3 später auch noch gekauft habe. Es ist leicht zu lesen - auch für Leute die mit Kommunikationspsychologie noch nie was zu tun hatten.

    Lange Rede - kurzer Sinn: Was genau ist das Problem / Thema?

    Themen gestrichen:
    a) alle Frauen sind Scheiße
    b) alle Männer sind für alle Frauen Fußabtreter
    c) Frauen sind an allem Schuld
    d) die Gesellschaft ist Scheiße
    e) alles was ähnlich wie bei a) b) c) d) klingt

    So, also nochmal ..... zum mitdenken: Ein ganz konkretes Problem beschrieben in einem Satz. Und erzähl mir nicht, Du könntest das nciht. "Bücherwürmer" müssen das können ......sonst zerbricht mein Weltbild.

    Beispiel:
    Problemstellung: Die Glühbirne ist kaputt.
    Lösung: Ich kaufe eine neue Glühbirne und baue sie ein.

    Machs mir alo nicht schwerer als es ist.


    *kaffeesuch*
    negteit
     
  12. Kullerauge

    Kullerauge Immer in Aktion

    Registriert seit:
    21 Januar 2004
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo negteit

    ich kann dich voll und ganz verstehen aber ihr redet völlig aneinander vorbei.
    ich selbst hatte diese gespräche mit meinem oben beschrieben schwiegervater bis ich irgendwann dahinter gekommen bin was er wirklich meint.
    ich glaube nawrath will hier niemanden ans bein p..... .
    er will seinen standpunkt als mann in der heutigen welt vertreten, der sich 8im wandel der zeit sehr verändert hat.
    viele männer kommen mit der rollendifusion familienernährer und gleichzeitig als fürsorglicher vater und ehemann nicht zurecht.
    sie stehen vor dem großen fragezeichen welche dieser aufgaben sie denn überhaupt noch komplett erfüllen. es ist häufig so, dass diese situation zur trennung führt und die männer, die wirklich versucht haben allem gerecht zu werden dann allein ohne jegliches recht auf ihre kinder da stehen und dazu gezwungen werden kindsunterhalt zu zaheln für eine situation für die sie nicht allein verantwortlich waren.
    es ist heute immer noch häufig so, dass mütter ihre kinder zugesprochen bekommen auch wenn die kinder vielleicht viel besser beim vater untergebracht wären. in den seltensten fällen bekommen die väter das alleinige sorgerecht für ihre kinder zugesprochen.

    auch in der schule wird ein schritt in die vergangenheit gemacht.
    fakt ist, dass mädchen in der schule und der schulzeit vorteilig behandelt werden.
    es werden tage "girlsday" angeboten an denen es mädchen ermöglicht wird in typische männerberufe einblick zu bekommen.
    diese aktion ist aber grundlegend falsch.
    es sollte nicht darum gehen mädchen etwas zu ermöhglichen was vorher nicht vorhanden war sonden es sollte geschaut werden, dass es sowohl mädchen als auch jungen ermöglicht wird etwas neues auszuprobieren.
    mein schwiegervater hat sich bei seinen beiden jungs (jetzt 13 und 16) dafür eingesetzt dass auch jungen an diesem tag die möglichkeit hatten einen frauenberuf kennen zu lernen und es hat allen kindern sehr gut gefallen.

    ich weiß nicht ob ich das was ich sagen wollte so rübergebracht habe aber ich denke in groben zügen wird es es wohl gewesen sein.
     
  13. Kullerauge

    Kullerauge Immer in Aktion

    Registriert seit:
    21 Januar 2004
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    mir fällt grade eine unserer heißesten disskusionen wieder ein.

    der klassische fall von aneinander vorbeireden.

    (meine mutter die zweite alice schwarzer und mein schwiegervater der alice schwarzer der männer)

    es ging darum, dass lehrerinen nicht mehr wollten, dass das lehrerzimmer lehrerzimmer genannt wird, sondern entwerder "lehrer und lehrerinnen zimmer" oder
    "lehrkräftezimmer".
    sie beharrten daruf, weil sie ebensolange studiert haben und es für eine ungerechtigkeit hielten, dass es bis heute nicht möglich sei, den namen zu ändern.

    dieses wurde auf einer konferenz in bern in monate langer arbeit diskutiert und hat alles in allem fast 20 millionen € gekostet.

    mein schwiegervater und meine mutter sind sich fast an die kehle gegangen, da meine mutter es völlig richtig findet, dass frauen das recht haben den mund aufzumachen und gegen bestehenden ungerechtigkeiten auf die barrikaden zu gehen.
    mein schwiegervater ist allerdings der meinung, dass dieses geld hätte auch in tausende projekte für kinder gesteckt werden können.

    ich kann beide seiten verstehen aber ihr könnt euch nicht vorstellen wie diese diskussion abgelaufen ist.

    das wollte ich nur kurz sagen.

    übrigens gibt es seid dem auch die verpflichtung ´dass immer ein "Innen" bei schülerbriefen zu lesen ist. z.b. schüler/Innen.
     
  14. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
  15. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ach ja, und noch was - bei Frauen wie Alice Schwarzer wird mir :uebel
     
  16. negteit

    negteit Guest

    Hm, also so ganz stimmt das net. Ich habe mal angefabngen einen typischen frauenberuf zu lernen - sprich Ausbildung. Zwei jahre wahr ich insgesamt in Ausbildung zum Erzieher ....... danach war mir dann auch klar wo die probleme herkommen...... Liebe Pädagogen hier im Forum, nehmts nich persönlich ........

    Naftraht und ich reden nicht aneinandervorbei - ich verstehe sein eigentliches Anliegen nicht. Es muss doch machbar sein, das ein Erwachsener dem anderen klar ausdrücken kann was er will oder waruf er hinauswill. Und "Alle Frauen sind Scheiße" ist weder ein Anliegen noch sonst was. Wär ich eine Frau, würde ich mich beleidgt fühlen. Ihr Frauen (jedenfalls kenne ich keine) sagt ja auch nicht pauschal "Alle Männer sind Scheiße".
    Und mal abgesehen vom geschlecht: Was will man denn mit dieser Aussage erreichen? Es sagt eigentlich gar nichts aus - sofern ich diese Aussage nicht bewerte. diese beiden Aussagen bedeuten eigentlich nur, das es mich gar nicht geben dürfte........ was für verlust .......

    Aber es besteht auch die Möglichkeit das ich nur alles falsch sehe. Weil, nur weil ich eine meinung habe, muss das ja nicht zwangsläufig richtig sein. So gesehen könnte nawftrat auch recht und ich unrecht haben. Unter diesem Gesichtspunkt könnte dann eine Dame hergehen und sagen "Alle Männer sind Scheiße". Diese Ansicht teile ich auch nicht. Aber deshalb muss diese Ansicht ja gar nicht falsch sein. Und als mann kann ich das vielleicht gar nicht richtig deuten - geschwaige denn beantworten oder kommentieren.

    Wenn ich einem Kind zeige, das dieses Zeichen > 5 < die zahl vier bedeutet und dem anderen erkläre das dieses zeichen > 5 < die Zahl sechs bedeutet, haben beide recht - aber eigentlich stimmts nicht - oder doch?

    Also ....... ich merke schon ....... ich hab keine Ahnung.

    Und wenn ich keine Ahnung habe, dann halte besser den Mund und trinke meinen Kaffee.

    : drink
     
  17. mice

    mice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    boah man.. nun du schreibst aber auch, wie eine katze um den heissen brei schleicht:) :wow

    kann man da noch einmal kurz die quintessenz ziehen?

    danke
    mice
     
  18. negteit

    negteit Guest

    Pah :bldgt

    Wenn nawttha das darf, darf ich des auch.

    :baeh:

    Wenns des net verstanden hast, dann lies es nochmal. Nathrawt muss schließlich auch nix eindeutig sagen. Also warum soll ich was genau darstellen, wenn er des auch net braucht?

    Und wenn er des net kann - warum muss ich des können? Er ist ein Mann - ich bin ein Mann ....... ergo dürfte keiner von uns beiden diese fähigkeit besitzen sich klar auszudrücken. Dem zufolge wäre dann aber die Aussage "Alle Männer sind Scheiße" gar nicht so abwegeig.
    Aber wenn dem nicht so ist und die frauen also alle Scheiße wären, würde das doch bedeuten das wir Männer mehr Ahnung haben weil die Frauen uns nicht verstehen und deshalb widerrum steif behaupten wir seien die blöden .....

    Da kriegt man doch echt das :weg

    Tja, jetzt bleibt nich mehr viel, hä?
     
  19. mice

    mice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    oh ja einmal kindergarten bitte:)

    mann oh meter ....

    ausserdem heisst "der" nawrath und nicht nwfta oder so:)
     
  20. mice

    mice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ok ok
    alos doch keine quintessenz? :pfeif
     
  21. negteit

    negteit Guest

    Dieser Thread hat sich zu ner Lachnummer entwickelt.

    :lhg

    Außerdem bin ich nicht linguistisch respektabel talentiert. Diese Fremdwörter die ihr da benutzt verstehe ich nicht - was widerrum auf meinem niederen Bildungsabschluß zurückzuführen ist.

    Und für diesen schwierigen Nicknahmen von nahtwrat kann ich nix. Rechtschreibfehler gehören zu meinem täglichen Leben - drum werd ich auch net Bundeskanzler oder so.

    Ich finde langsam gefallen an diesm Unsinn ....... und das um diese Uhrzeit ...l..

    :schuettel

    Ich werde also abdizieren und meinen Kaffee genießen und diesen Thread genießen. Ich gehe gut gelaunt ins WE. Vielen Dank

    :hihihi
     
  22. Kullerauge

    Kullerauge Immer in Aktion

    Registriert seit:
    21 Januar 2004
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    auf diese müssen wir wohl warten bis nawrath wieder da ist :scared: :hihihi
     
  23. Hextina

    Hextina KrisenmanagerIn ;-) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Weißt, den Schulz von Thun hab ich Nawrath schon vor ein paar Wochen ans Herz gelegt. Vielleicht wird der Tip von einem Mann eher angenommen......

    Wenn Männlein und Weiblein so simple Dinge wie aktives Zuhören berücksichtigen würden, wäre vermutlich aus dem Großteil dieser unfruchtbaren Genderdiskussionen die Luft raus, und weit mehr Beziehungen verliefen glücklich.

    LG,

    Tina

    PS: Ich finde es schade wenn der Thread jetzt ins lächerliche gezogen wird. Das ist nämlich Wasser auf den Mühlen mancher......
     
  24. mice

    mice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ich empfinde das thema durchaus als sehr ernst nur finde ich aber auch diesen "männlichen" zickenkindergarten lustig....

    meine postings sollten nicht lustig sein im gegentum:)
     
  25. Hextina

    Hextina KrisenmanagerIn ;-) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Japp.

    Wieso kann daraus gerade nur eine Trennung erfolgen? Kann man(N) sich nicht ändern?
    Wieso ist der Mann unverantwortlich für seine Situation, ist er reduziert auf fremdbestimmtes Leben?

    Genau das ist der Punkt meiner Kritik am Maskulismus http://de.wikipedia.org/wiki/Maskulismus(den Nawrath hier IMO relativ lautstark vertritt) .

    Da werden nie eigene Anteile reflektiert, da wird nie eigenständig (genau das hat die Frauembewegung seiner Zeit getan....) versucht Wege zu finden, da wird gejammert und andere sollen sich ändern.

    Das kann keine Lösung in dem Dilemma sein.

    Man muss sich Hände reichen, aber nicht fordern das die anderen sie gefällig reichen sollen und man selber nur zupacken will.

    Die Männer müssen einen Weg aus ihrem Dilemma finden, so wie die Frauen damals, nicht die Frauen den Weg für die Männer finden, das hilft denen nicht.

    Nein, unser Schulsystem entstammt der Kaiserzeit.

    Mädchen wurde früher Bildung verweigert, sonst hätte man schon lange gemerkt das das deutsche System Mädchen bevorzugt. Jungen sind nich tgemacht für Frontalunterricht zB. Für müssen das System anpassen an die heutigen Systeme, dan gehen die Jungen auch nicht weiter unter. Coedukation gehört zB dratisch reduziert, damit Jungz und Mädelz besser gefördert werden können.

    Die Aktion ist nicht grundlegend falsch sondern nur zu einseitig ausgelegt *haarerauf*

    Klar fehll der Boysday, ich bin sofort fürJungen in klassischen Frauenberufen, wie Krankenschwester, Friseur, Grundschullehrerin usw usf. Vllt werden dann auch die Bezahlungen für soziale Berufe gerechter.

    Und, welchen Beruf haben die beiden ergriffen?

    LG,

    Tina

    P.S, Es gibt keum etwas mehr frauendiskriminierendes als dieses elende Binnen-I.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden